MacBook Pro - Stromversorgung

stoffl81

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.03.2008
Beiträge
20
Hallo Leute,

ich bin nun seid 2 Tagen stolzer Besitzer des neuen MacBook Pro und bin total begeistert, der Umstieg hat sich jetzt schon gelohnt.

Hier nun meine Fragen:

- wenn ich das Ladekabel am Notebook angesteckt habe, sprich ich befinde mich Stromversorgungsmodus "Netzteil", wird hier nun auch der Akku beansprucht / benutzt?

- Bzw. schadet es dem Akku wenn ich dauernd mit dem Netzteil arbeite?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

mfg
stoffl
 

scuba

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
641
Wenn ich mich kurz einklinken darf - Frage wurde ja beantwortet.

wie verhält es sich wenn man denn Akku lädt obwohl noch z.B. 80% voll ist mit den Ladezyklen?
Bei Cocconut Batterie werden ja die Ladezyklen angezeigt, doch ab wann wird da gezählt? Sprich wenn ich jetzt 5 mal denn Akku lade obwohl er immer bei 80% is, zählt das dann als 5 Zyklen?

Wäre dankbar um Aufklärung. Danke ;-)
 

GerHardMacM

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
112
Der Zyklus zählt nur wenn du den akku komplett entladen hast. Wichtig ist nur die nach 1-2 Monaten fällige Kalibrierung.
 

scuba

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
641
Hm. Also wenn ich ihn immer bei 5% lade, dann wird der Zyklus nicht gezählt? Dann kann man sich ja bei nem gebrauchten Gerät absolut nicht darauf verlassen, so wie es hier viele tun...
 

GerHardMacM

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
112
das habe ich noch nie getestet, aber man kann sagen dass der akku nach 300 ladezyklen noch 80% der kapazität hat. Danach kann man dann bei der Beurteilung gehe.
 

Dr. Thodt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.10.2003
Beiträge
1.748
Hm. Also wenn ich ihn immer bei 5% lade, dann wird der Zyklus nicht gezählt? Dann kann man sich ja bei nem gebrauchten Gerät absolut nicht darauf verlassen, so wie es hier viele tun...
Nein, ein Ladezyklus hat immer 100%, also 20 mal 5% geladen ist auch ein kompletter Zyklus, so wie auch 2 mal 50%, 80% + 20%,
10% + 27% + 63%, usw.....

Gruß DT
 

scuba

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
641
@IceDude: schau in die Finder-Hilfe "Batterie kalibrieren"
@Dr. Thodt: ah ok. Danke! Alles andere wäre auch unlogisch ,-)
 

berlin79

Mitglied
Mitglied seit
25.09.2005
Beiträge
629
*hust*

Ich weiß, ich hole eine Leiche aus dem Grab, sorry.

Aber ich finde trotz langer Suche einfach keine gescheite Antwort. Selbst Google hilft mir nicht weiter (haben die irgendwas an den Suchalgorithmen geändert?).

Ich habe mir gestern ein Mitte 2012er MacBook Pro gekauft, obwohl mich eingebaute Akkus eigentlich sehr stören. Ich habe mein Thinkpad daher immer ohne Akku betrieben.

Das MacBook hat gestern nach Anschluss ans Netz den Akku natürlich voll aufgeladen. Inzwischen steht der Akku bei 99% und als Stromversorgung wird Netzteil angegeben.

Ist es korrekt, dass der Akku erst ab 95% wieder nachgeladen wird?

Das würde ja zudem bedeuten, dass eine Software für den Ladevorgang verantwortlich ist "lade Akku, wenn <96%". Korrekt?

Dann sollte es doch auch eine Möglichkeit geben dieses per Software zu unterbinden?

Bitte keine Kommentare, dass Apple das nicht vorsieht, Apples Akkus total toll sind und nie Probleme machen etc. Mich interessiert der technische Hintergrund halt auch sehr. Danke fürs Verständnis! :)
 

GloWi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.076
Ja die Software sitzt entweder relativ tief im EFI oder sogar in der Akku Elektronik selber. Mir wäre kein Weg bekannt dieses zu manipulieren und habe auch bisher nichts davon gehört.
 

berlin79

Mitglied
Mitglied seit
25.09.2005
Beiträge
629
Hmm, ok. Das klingt ja nicht so schön. Aber ich finde es halt trotzdem sehr interessant. Aber ohne konkrete Hinweise wird man da natürlich auch nichts machen können.

Man müsste schon genau wissen welcher Teil für diese Funktion verantwortlich ist
 

GloWi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.076
Das Thema ist wohl für die meisten Hacker und Bastler zu uninteressant. Apple verbaut ja schon seit Jahren sehr zuverlässige Akkus und Ladeelektronik.
 
Oben