MacBook Pro startet nicht mehr

peter

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2002
Beiträge
398
Ein Blick ins Forum und man könnte denken, kein MacBook startet noch! Trotzdem habe ich nichts gefunden, was auf meinen Fall passt. :confused:

Also mein MacBook Pro (2017) mit neuem Systemupdate hat seit einigen Tagen so seltsame Schattenflecken unten am Scharnierrand. Man hat hier gemeint, es läge ein Kabeldefekt vor. Bevor ich dazu kam, die Apple - Werkstatt aufzusuchen, ist mir das Gerät heute anscheinend ganz ausgefallen: Es lässt sich nicht mehr einschalten!

Glücklicherweise habe ich ein altes iPad, mit dem ich hier schreiben kann. Ich habe natürlich die Tipps von Apple ausprobiert mit dem Einschalten über die bewusste Tastenkombination, aber nix tut sich, nur die esc-Taste leuchtet. Also Einschalten und diese Taste leuchtet auf, sonst nichts.

Bevor ich jetzt 50 km zur Werkstatt fahre, würde ich gerne wissen, ob es noch eine Möglichkeit gibt, die ich versuchen könnte...

Schon mal Dank im Voraus.

pieter
 

peter

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2002
Beiträge
398
Zusatz: Ich habe noch einen externen Monitor, aber der reagiert auch nicht, lässt sich auch nicht ansprechen.
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.313
Es gibt massig Möglichkeiten, warum ein Rechner nicht mehr starten kann, und nicht alle haben etwas mit dem Rechner selbst zu tun. Und wenn unter 1.000 MacBooks zwei nicht mehr starten, siehst Du natürlich nur die zwei Beiträge von den Leuten hier und die anderen 998 nicht. ;)

So, die Schattenflecken gehören wohl zum "Stagelight Gate". Das ist ein Flachbandkabeldefekt. Unbedingt in die Werkstatt bringen. Kann sein, dass es dafür ein Reparaturprogramm gibt. Bin mir aber nicht sicher. Und wenn der Rechner sowieso gar nicht mehr startet, dann erst recht hin zur Werkstatt.
 

Stargate

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.275