MacBook Pro High-Res Antiglare und OS X 10.8?

leo-magic

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.12.2004
Beiträge
1.155
Hallo zusammen,

Weiss jemand, wie sich das neue (alte) High-Res Antiglare Display mit dem neuen OS X 10.8 verhält?
Mit Lion sieht ja wegen der höheren Auflösung alles etwas kleiner aus, als auf dem normalen Displays... Wie ist das bei Mountain Lion?

Danke und Gruss,
Léo
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.884
Genau so... das Display ändert sich ja nicht und Auflösungsunabhängig wird 10.8 sicher nicht...
 

JeZe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.689
Genau so... das Display ändert sich ja nicht und Auflösungsunabhängig wird 10.8 sicher nicht...
10.8 muss eigentlich Auflösungsunabhäng werden, sonst wäre die Auflösung des Retina-MacBookPros ja absolut kontraproduktiv.
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Ich glaub, dass 10.8 nicht mehr mit matten Displays läuft, auch wenn die Hardware dafür in Frage kommen würde.

Die wollen einfach die alten Anti-Glare weg haben.

:D
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.884
10.8 muss eigentlich Auflösungsunabhäng werden, sonst wäre die Auflösung des Retina-MacBookPros ja absolut kontraproduktiv.
Falsch. Bei Retina wird alles einfach nur mit der 4fachen Anzahl Pixel gerändert bzw. Bilder sind doppelt so breit und hoch in ihrer Auflösung. Die GUI hängt also immer noch an der Auflösung. Auflösungsunabhängig hieße, dass die GUI beliebig skalierbar ist bei jeder Displayauflösung.
 

JeZe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.689
Falsch. Bei Retina wird alles einfach nur mit der 4fachen Anzahl Pixel gerändert bzw. Bilder sind doppelt so breit und hoch in ihrer Auflösung. Die GUI hängt also immer noch an der Auflösung. Auflösungsunabhängig hieße, dass die GUI beliebig skalierbar ist bei jeder Displayauflösung.
Naja, die GUI ist nochmal ne Sache für sich. Auch da wird sicherlich die Schrift die Retina-Auflösung ausnutzen und nicht ein altes Pixel durch 4 neue ersetzt - sonst hätte man ja gar keinen Vorteil durch das Retina-Display und würde die Pixel immer noch sehen. Im Endeffekt ist es einfach so, dass die nicht nativen Auflösungen (die man ja jetzt auch schon einstellen kann) qualitativ einfach besser (und damit ev. nutzbar) werden.
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.884
Naja, die GUI ist nochmal ne Sache für sich. Auch da wird sicherlich die Schrift die Retina-Auflösung ausnutzen und nicht ein altes Pixel durch 4 neue ersetzt - sonst hätte man ja gar keinen Vorteil durch das Retina-Display und würde die Pixel immer noch sehen. Im Endeffekt ist es einfach so, dass die nicht nativen Auflösungen (die man ja jetzt auch schon einstellen kann) qualitativ einfach besser (und damit ev. nutzbar) werden.
Ich meinte auch nicht, dass beim Rendern einfach 4 Pixel wie einer fungieren, sondern nur 4 Pixel "größenmäßig" das Selbe darstellen wie vorher einer (die müssen dabei aber nicht die selbe Farbe haben).
Auflösungsunabhängige GUI heißt auch nicht, dass man nicht native Auflösungen nutzt um Sachen größer darzustellen und das einfach besser aussieht. Das verschwommene Bild ist da Hardwarebedingt bei LCDs. Auflösungsunabhängige GUI heißt, dass bei nativer Auflösung die Anzeigegröße der GUI beliebig skaliert werden kann (bspw. durch Nutzung von Vektorgrafiken statt gewöhnlichen Bitmap (JPG/PNG) Bildern)
 

JeZe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.689
Ich meinte auch nicht, dass beim Rendern einfach 4 Pixel wie einer fungieren, sondern nur 4 Pixel "größenmäßig" das Selbe darstellen wie vorher einer (die müssen dabei aber nicht die selbe Farbe haben).
Auflösungsunabhängige GUI heißt auch nicht, dass man nicht native Auflösungen nutzt um Sachen größer darzustellen und das einfach besser aussieht. Das verschwommene Bild ist da Hardwarebedingt bei LCDs.
Mir geht's nicht um die Definition des Wortes, sondern um den Paradigmenwechsel, den Retina im Stande ist einzuläuten. Wenn Retina nämlich wirklich Retina ist, d.h. wenn einzelne Pixel unter der Wahrnehmungsschwelle des Auges liegen, dann müsste es für die Bildqualität theoretisch egal sein, ob die Auflösung nativ ist oder nicht. Ob Apple eine stufenlose Skalierung anbietet oder die bisher fest eingestellten Auflösungsschritte steht ja auf einem ganz anderen Blatt.
 

leo-magic

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.12.2004
Beiträge
1.155
Ob Apple eine stufenlose Skalierung anbietet oder die bisher fest eingestellten Auflösungsschritte steht ja auf einem ganz anderen Blatt.
Mir gehts aber genau darum. Momentan bringt das Hi-Res Bildschirm ja nicht viel, da alle GUI Elemente kleiner werden. Gut wäre, wenn diese Skaliert werden würden.

Gruss,
Léo
 

JeZe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.689
Mir gehts aber genau darum. Momentan bringt das Hi-Res Bildschirm ja nicht viel, da alle GUI Elemente kleiner werden. Gut wäre, wenn diese Skaliert werden würden.

Gruss,
Léo
Wenn man die Auflösungen, die man in den Einstellungen anwählen kann, in einer guten Qualität nutzen könnte, wäre dir doch geholfen. Die Nutzbarkeit wird doch nicht dadurch besser, dass die Anwahl der Auflösung stufenlos ist.
 
Oben