MacBook Pro Fiepen -WEG - und die IOUSB Sache

  1. funkestern

    funkestern Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Hi,

    hab ebei MTN die news mit der IOUSBFamily Kext gelesen (http://developer.apple.com/hardwaredrivers/download/usbdebug.html) um das fiepen zu beseitigen. Jetzt dachte ich einmal, ich tue euch mal meine Erfahrungen kund.

    Nachdem von http://developer.apple.com/hardwaredrivers/download/usbdebug.html ich die IOUSBFamily-246.4.0 Datei geladen hatte, das Paket ohne -log installiert, hatte sich bei mi rnix getan.

    Sicherheitshalber hatte ich aus der System/Library/Extensions mir ein backup von der IOUSBFamily.ketx gemacht, um sie bei Fehlversuchen wieder ersetzen zu können.

    Hier ist erstmal gesagt, dass dies eh nix nützt. Weiterhin war die geladenen Datei für 10.4.6 - aber das muss so sein!!!

    Nun dachte ich ,dass ich die gesicherte Datei einfach zurückkopiere. Klappte auch, aber nach einem Neustart wird sie nicht geladen - was Mac OS X auch gleich kund tut - das fiepen ist danach weitaus geringer, aber wer will schon ohne USB arbeite...

    Danach machte ich mich ran und lud mir die Kernelerweiterung für 10.4.7 und bügelte sie drüber. Nix da, nach einem Neustart wird immer noch gesagt, diese würde nciht geladen.

    Da kam ich auf die Idee, die IOUSBfamily.kext einfach zu löschen, nue zu starten (die Fehlermeldung zu akzeptieren) und dann den Papierkorb zu leeren. Danach habe ich einfach die IOUSBFamily-246.4.0 einfach installiert, neu gestartet und habe nun kein fiepen mehr. Vorerst. Aber es ist verdächtig ruhig.... :)

    Also in Kurzform: IOUSBFamily.kext löschen, entfernen, neu installieren...

    Könnte klappen, aber keine Garantie, dass nicht mal eine kernelPanic auftritt.

    Ich nutze MacOS X 10.4.7 - mit allen Updates, außer wohl das Keyboard update.

    Beschreibt mal eure Erfahrungen...


    Ohoh, Ich habe es wohl falsch gemacht, wie ich eben nochmal auf der http://www.xlr8yourmac.com/ las, soll man die OUSBFamily-240.4.3 Variante wählen.

    naja, wenn das fiepen wiederkommen sollte....
     
    funkestern, 05.07.2006
    #1
  2. funkestern

    funkestern Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    auch nach mehrmaligem neustart ists weg. vor allem wenn usb geräte drin sind, ohne alles ist nur noch ein sanftes "rauschen" zu vernehmen...
     
    funkestern, 05.07.2006
    #2
  3. SelonScience

    SelonScience

    zu schön um war zu sein, warum tut abble dann das ned über software aktualisierung verbreiten, irgend ein haken muss daran sein.
     
    SelonScience, 05.07.2006
    #3
  4. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Offensichtlich versetzt die kext die CPUs nicht mehr in den idle Mode, wodurch dann das Fiepen weg ist. Das geht halt dann auf die Batterie und die Temperatur. Vielleicht machst Du mal einen Test und meldest Dich dann wieder. Danke.
     
    sgmelin, 05.07.2006
    #4
  5. funkestern

    funkestern Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    ich werde testen, wobei ja die kext bestandteil von 10.4.6 gewesen sein soll... wie gesagt, ging aber nur, nachdem ich die alte gelöscht hatte...
     
    funkestern, 05.07.2006
    #5
  6. funkestern

    funkestern Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    nope, an der akkulaufzeit hat sich nix geändert....
     
    funkestern, 05.07.2006
    #6
  7. funkestern

    funkestern Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    dafür fiepts wieder.... wenn USB ab ist... :-(
     
    funkestern, 05.07.2006
    #7
  8. funkestern

    funkestern Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    mache den spaß mal mit der anderen Version... vorher aber noch ein backup :)
     
    funkestern, 05.07.2006
    #8
  9. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Beiträge:
    38.409
    Zustimmungen:
    4.349
    Und ich sags immer wieder.
    Das Fiepen bekommt man NICHT durch Software weg*. Es ist Hardwarebedingt.

    *wenn dann nur mit Verlust von Akkubetriebsdauer bzw höher CPU Auslastung/Temperatur. Was aber nicht im Sinne des Erfinders ist.
     
    AgentMax, 05.07.2006
    #9
  10. funkestern

    funkestern Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    achja, nun wollte ich mal einfach die .kext löschen.

    ab in papierkorb. rechner neu gestartet KEIN Fiepen mehr, aber auch keine USB Unterstützung.... somit musste ich umständlich mit der Startdisc und dem Terminal die Datei wieder aus dem Papierkorb rauskopieren... achja...
     
    funkestern, 05.07.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MacBook Pro Fiepen
  1. Patr1ck
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.943
    Patr1ck
    21.09.2011
  2. SilverbluE89
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.556
    SilverbluE89
    28.04.2011
  3. slayerdragon
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    543
    slayerdragon
    05.12.2008
  4. mac.fan
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    673
    mac.fan
    30.10.2006
  5. Hauser
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.799
    Hauser
    30.08.2006