MacBook Pro: Datenschutz?

  1. BeHereNow97

    BeHereNow97 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo ich möchte mein macbook pro gerne verkaufen ( wohl bei ebay ) und hab diesbezüglich eine frage: welche dateien / ordner muss ich löschen, dass das system wieder jungfräulich ist wie als ich es bekommen habe? mir ist natürlich klar, dass ich meine wichtigen daten erst auf ner externen festplatte sichere bevor ich mit der löschaktion anfange. reicht schon, wenn ich nur den home-ordner lösche oder sollte ich das ganze system neu aufsetzen? bin für jeden tipp dankbar
     
    BeHereNow97, 19.07.2006
  2. MoSou

    MoSouMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    System-DVD reinschieben, Festplatten-Dienstprogramm starten, HD komplett & sicher löschen (also formatieren).
    Dann System neu aufsetzen. Ist wohl die ganz ganz sichere Variante.
     
    MoSou, 19.07.2006
  3. aldastuff

    aldastuffMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.08.2003
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Darf ich fragen warum du es verkaufen willst?
     
    aldastuff, 19.07.2006
  4. Mushr00m

    Mushr00mMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    der kauft sich jetzt nen supernintendo
     
    Mushr00m, 19.07.2006
  5. StuffedLion

    StuffedLionMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    17
    Wenn du sensible Daten auf dem Laptop hattest, dann solltest du die Festplatte formatieren und sicher löschen (7 mal überschreiben). Danach System neu installieren.
     
    StuffedLion, 19.07.2006
  6. BeHereNow97

    BeHereNow97 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    verkaufen will ich es, auch auf die gefahr hin hier gesteinigt zu werden, weil windows für mich die bessere wahl darstellt. habe macbook seit märz und habe jetzt beide betriebssysteme vergleichen können und ich werde wieder zu windows zurückkehren.
    es liegt nicht an den hardwareproblemen des macbooks ( von verschiedenen seiten gab es diese vermutung ), außer fiep-problem ( immer über mirror-widget abgestellt ) ist alles soweit ich das beurteilen kann in ordnung.


    übrigends habe ich bereits ein super nintendo
     
    BeHereNow97, 19.07.2006
  7. marbam

    marbam

    Also für Otto-Normal-Verbraucher reicht es heutzutage vollkommen, die Festplatte 1x zu formatieren. Heute haben selbst Profis Mühe, Daten von einer formatierten Festplatte zu lesen. Der bei älteren Platten vorhandene Restmagnetnismus an den Spurenrändern machte das mehrmalige formatieren notwendig. Bei neueren Platten sind die Spuren jedoch so dicht beisammen, dass nach einer Formatierung kein brauchbarer Restmagnetismus mehr auszumachen ist. Das nur mal so am Rande.
     
    marbam, 19.07.2006
  8. CharlieD

    CharlieDMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    3.909
    Zustimmungen:
    651
    OhOhOh!
    Mit solchen Aussagen wäre ich sehr, sehr vorsichtig. Ich mache u.A. Datenschutzberatung für Unternehmen, die mit Personenbezogenen Daten hantieren.
    Es ist eher so, dass es sehr leicht ist, aus einer formatierten Platte Daten zu gewinnen! Es ist nichtmal ausgeschlossen, Daten von einer "genullten" Platte wieder herzustellen.

    Waren auf der Maschine keine sensiblen Daten, würde ich die Kiste nicht ohne das siebenmalige überschreiben aus den Fingern geben. Waren sensible, wertvolle oder sonstwie "gefährliche" Daten im Spiel, verlässt die Platte garantiert nicht ohne mechanische Zerstörung meine Hütte!

    Formatieren reicht zum SICHEREN Datenlöschen jedenfalls defacto nicht aus!

    Charlie
     
    CharlieD, 19.07.2006
  9. .mac

    .mac

    beim formatieren werden nicht die physikalischen daten gelöscht, sondern nur die beschreibung, wo diese zu finden sind. es ist ein verbreiteter irrglaube, das formatieren vor wiederherstellung schützt. lediglich das mehrfache überschreiben mit zufallsdaten über die tatsächlichen daten schützt vor wiederherstellung.
     
    .mac, 19.07.2006
  10. .mac

    .mac

    selbst das ist nicht endgültig sicher, wie festplattenfunde im WTC gezeigt haben. das wurden meines wissens selbst stark verbrannte und verformte platter wiederhergestellt.ich rate meinen kunden zB selbst im garantiefall dazu, defekte platten nicht zu reklamieren, sondern einfach neue zu kaufen. firmendaten sind doch um einiges wertvoller, als so mancher glauben mag.
     
Die Seite wird geladen...