Macbook Pro bei Amazon Warehouse Deals - Herstellergarantie?

Hellequin

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
19
Hallo MacUser,

ich wollte mir demnächst ein Macbook Pro 15" zulegen. Da mir die aktuelle Generation aber zu teuer ist, ich auch nicht so viel Leistung brauche und mir 13" zu klein sind, wollte ich mir ein etwas älteres Modell (i5, 320 HDD) bei Amazon Warehouse Deals zulegen - dort werden Dinge angeboten, die schon einmal rausgeschickt und eventuell geöffnet wurden, aber dann wieder zurückgeschickt wurden. Können auch kleinere optische Makel haben, sind daher günstiger als normal. Man hat auch 30 Tage Rückgaberecht, sodass man seinen Artikel zurückschicken kann, wenn einem die Makel doch zu viel sind, o.Ä.

Nun ist aber meine Frage, ob ich neben der Gewährleistung von Amazon noch das eine Jahr Herstellergarantie habe.
Im Netz werde ich leider nicht schlau, zumal viele auch die Gewährleistung mit der Herstellergarantie verwechseln.

Hoffe, mir kann hier jemand eine zuverlässige Auskunft erteilen und eventuell auch Erfahrungen mit den Warehouse-Dienst berichten.
 

Hellequin

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
19
Danke für deine Antwort!

Nach welchen Kriterien entscheidet sich denn, wie lange da noch Garantie drauf ist?

Kann es also sein, dass wenn ich dort ein Macbook Pro ordere, ich z.B. noch einen Monat Garantie habe. Hätte ich aber ein anderes erwischt, wären es bespielsweise noch ein Jahr oder gar keine mehr?

Gibt es das AppleCare-Paket auch günstiger? Habe mal gelesen, dass man es über Ebay in Amerika bestellen kann und es da weitaus günstiger ist. Kann man das danna auch für ein deutsches Gerät verwenden?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.637
normalerweise ein jahr ab dem zeitpunkt wo amazon es verkauft.

es sind ja keine richtigen gebrauchtgeräte - nur rückläufer.

Amazon sollte das jeweillige verkaufsdatum an apple senden.
tut amazon das nicht sagt die verlinkte garantieprüfung "ich weiss nicht wie lange noch garantie darauf ist." bitte schick mir deinen kassenbon.
und dann sollte die garantie ab dem datum gelten, das auf deiner rechnung drauf ist.

Bestellen in übersee:
- wenn du aus usa bestellst kommt noch zoll obendrauf
- das tastaturlayout ist englisch (ohne ä,ö,ü)
- ausserdem werden bei den amerikanischen stores die preise ohne die lokalen steuern angegeben. die müsstest du auch noch zahlen.
 

Hellequin

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
19
Könnte es denn sein, dass Amazon das Verkaufsdatum schon mal an Apple geschickt hat, da es ja dann schonmal verkauft wurde? Oder wird sowas dann rückgängig gemacht, wenn der Käufer es zurückschickt?

Und ich wollte nicht das MBP aus Amiland, sondern nur die AppleCare-Garantieerweiterung. Habe mal gelesen, dass sie dort um einiges billiger ist.
 

sleight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.05.2007
Beiträge
3.275
Es gab häufig Probleme mit Apple Care Seriennummern, sodass Apple nach Registrierung die Box verlangte. Hast du das Teil in den USA gekauft hast du meistens keine Box dazu bekommen. Ansonsten geht es natürlich.

Schreib eine E-Mail an Amazon und frag nach. Da das Gerät ab dem 1. Verkauf schon in Benutzung war gehe ich davon aus, dass die Garantie auch ab dem Erstkaufdatum gilt und nicht ab deinem Kaufdatum. In der Regel spielt das aber keine Rolle, da Amazon einen Garantieaustausch innerhalb der Gewährleistung nach meinen Erfahrungen in der gesamten Gewährleistungszeit völlig Problemlos und schneller als jeder sonst durchführt. Oft bekommt man sogar einfach das Geld zurück. Was die Garantie angeht hast du ansonsten eher eine Lotterie, allerdings sind die Warehousedeals i.d.R kaum älter als 1-2 Monate.
 

Hellequin

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
19
Habe an Amazon geschrieben, nur bringt mich die Antwort auch nicht wirklich weiter:

"Guten Tag,

Auch bei Käufen bei Warehouse Deals gilt natürlich die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 2 Jahren.

Sollten innerhalb dieser Zeit Mängel oder ein Defekt auftreten, kann eine Vertragswerkstätte des Herstellers oder der Hersteller selbst eine Nachbesserung vornehmen. Bitte beachten Sie, dass die Garantiefrist herstellerabhängig ist.

Wahlweise können Sie den defekten Artikel innerhalb der Herstellergarantie auch an Amazon.de zurückschicken. Für einen bei Warehouse Deals bestellten Artikel können wir jedoch kein Ersatzgerät, sondern nur eine Gutschrift des Kaufpreises anbieten.

Sämtliche durch die Rücksendung oder durch die Serviceabwicklung anfallenden Kosten werden Ihnen in Form eines Gutscheines erstattet.

Bitte schicken Sie die Ware mit allem dazugehörigen Zubehör und einer Kopie des Lieferscheins – am besten in der Originalverpackung - an:"


Die Gewährleistung erlischt doch quasi schon nach sechs Monaten, wenn ein Defekt auftritt, dann muss ich beweisen, dass er schon bei Auslieferung da war und das ist ja immer schwierig.
Zudem kann ich doch keinen ACPP mehr abschließen, wenn die Herstellergarantie abgelaufen ist, oder?
 

obermuh

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2010
Beiträge
413
Wenn bei Apple die "Garantie" abgelaufen oder schon ein gutes Stück gelaufen ist und du denkst dies ist ungerechtfertigt, kannst du die Rechnung mit Kaufdatum einschicken und Apple stellt den Garantiezeitrum dementsprechend ein. Ich denke das sollte bei den Warehouse-Deals von Amazon auch funktionieren.
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.06.2008
Beiträge
3.147
Nach meiner Erfahrung bietet Amazon einen ausgezeichneten Service... Selbst wenn das Book nach 20Monaten kaputt geht, kannst du sicher sein das Du es ersetzt bekommst! Ähnliche fälle sind mit mit iPods bekannt und ich selber hatte mal ein HTC das nach 23Monaten leicht defekt war... mir hat man sofort den kompletten Kaufpreis erstattet...
 

Hellequin

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
19
Wenn das klappt mit der Rechnung und der Änderung der Garantie, dann wäre das ja gut.

Dass Amazon sehr kulant ist, weiß ich auch. Die Post hat bei mir einmal ein Päckchen verbummelt und ich bekam ohne Murren kostenfrei ein neues Produkt.

Aber verplichtet ist Amazon ja nicht, das wirklich zu erstatten, deswegen will ich mich da ehrlich gesagt nicht drauf verlassen, dass das wirklich bei jedem so einfach klappt, wie das mein Vorposter sagt. Gerade bei einem so teuren Gerät muss ich mir da schon sicher sein.
 

sleight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.05.2007
Beiträge
3.275
Die E-Mail von Amazon lässt sich damit erklären (ohne deine Anfrage zu kennen), das bei den Warehousedeals eben nicht immer klar ist wie viel Zeit seit dem Erstverkauf bereits verstrichen ist. Da du aber auch bei den Warehousedeals ein erweitertes Widerrufsrecht bei Amazon hast, kannst du es doch einfach drauf ankommen lassen und versuchen, falls der Garantiezeitraum deiner Meinung nach zu kurz ist diesen von Apple "umsetzen" zu lassen und falls es nicht klappt sendest du das ganze Teil wieder Retour an Amazon.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: santaclaws

Hellequin

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
19
Ja, hatte ich auch schon dran gedacht.
Wie ich mein Glück kenne, muss ich mir erst gefühlte 827 Macbooks zuschicken lassen, bis mal eins ein bisschan Garantie hat. ;-)
 

ServerNerver

Mitglied
Mitglied seit
24.02.2006
Beiträge
201
Wie ist der Fall ausgegangen? Bin neugierig, da ich gerade einen ähnlichen Fall habe, und mein MacBook gerde NACH Ablauf der Apple Garantie (11 Monate nach Warehouse-Deals-Kauf) auf dem Weg zu Amazon ist...
 

uewken

Neues Mitglied
Mitglied seit
08.07.2011
Beiträge
11
Hallo Forumuser,
meine Erfahrung mit Amazon Warehouse Deals ist getrübt. Ich habe ein Macbook Pro mit Zustandsbeschreibung sehr gut gekauft. Beim Auspacken sind mir direkt auf dem Karton die vielen Aufkleber aufgefallen. Untypisch für Macverpackungen. Das Book selber war soweit in tadellosem Zustand, bis auf die glänzenden Tasten der Tastatur. Das machte mich stutzig. Bin ich doch davon ausgegangen, dass es sich um eine Retoure eines Kunden handeln würde, also 14 in Nutzung. Nun stellte sich heraus, dass es sich um ein 8 Monate altes gebrauchtes Book handelt, dass bei Apple refurbished wurde. Laut Apple beträgt die Restgarantie noch 4 Monate. Das Amazon 24 Monate Gewährleistung bietet, ist mir persönlich zu heikel. Und der relativ geringe Preisvorteil gegenüber dem Neugerät bringt es auch nicht. Daher habe ich es an Amazon zurück geschickt.
Wahrscheinlich handelt es sich um ein solches Gerät, dass Amazon zurück genommen hat und den Kaufpreis dem Vorbesitzer erstattet hat.
Wer weis, wer da alles schon seine ungewaschenen Finger auf der Tastatur hatte.
Dann gebe ich doch lieber etwas mehr Geld aus und kaufe ein neues Macbook. Übrigens bekommt man diese refurbished Geräte auch direkt bei Apple. Da ist man dann Erstkäufer und hat 12 Monate Garantie. Und der Preis bei Apple ist in etwa gleich wie bei Warehouse von Amazon.
Bei Apple fehlt jedoch jegliche Zustandsbeschreibung. Bei Warehouse steht da zumindest etwas über die Sichtkontrolle. Kratzer sind bei denen aber nur geringe Schönheitsfehler. Für mich ein NoGo!
 

bassist75

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
2.263
Das muss jetzt aber nicht generell für alle Warehouse Deals bei Amazon gelten. Natürlich kann das vorkommen, Amazon verkauft die Geräte ja auch als "gebraucht". In diesem Fall hast du ja auch deine 30 Tage Rückgaberecht. Ich selbst habe aber auch schon Elektroartikel aus den Warehouse Deals gekauft, die waren neu.

Den Apple Refurbished Store kann ich ebenfalls uneingeschränkt empfehlen.
 

uewken

Neues Mitglied
Mitglied seit
08.07.2011
Beiträge
11
normalerweise ein jahr ab dem zeitpunkt wo amazon es verkauft.

es sind ja keine richtigen gebrauchtgeräte - nur rückläufer.
Das stimmt leider nicht! Es sind auch richtige gebrauchte Geräte. Siehe meinen Beitrag.
Apple gewährt die Garantie von einem Jahr ab dem ERSTVERKAUF an den Erstkäufer.
Ob das bei Warehouse erworbene Macbook Garantie hat und wie lange, ist reines Glücksspiel!
Das von mir erworbene Macbook wurde von Amazon an Apple geschickt, weil es nach 8 Monaten beim Vorkäufer defekt gegenangen ist. (Aufkleber auf dem Karton belegen das.)
Bis dahin war es in Benutzung, wie die Abnutzungsspuren an der Tastatur und an den Gerätefüßen belegen. Diese Spuren sind normal bei extensiver Benutzung. Aber laut Amazon Zustand Sehr gut. Und das ist nicht in Ordnung. Und ob Amazon wirklich wie hier beschrieben, bei Gebrauchtgeräten auch nach x Monaten im Falle eines Defektes den vollen Kaufpreis erstattet, halte ich mal für sehr fraglich. Ich denke, das wird eher nicht der Fall sein.
Also von wegen nur Rückläufer!. Das dachte ich auch und wurde eines Besseren - in dem Fall wohl eher Schlechteren - belehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Guy38CGN

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2004
Beiträge
60
Ich kann das leider nur bestätigen. Habe unlängst ein Macbook Pro 13" bei Amazon Warehouse erworben, das schon lediert war. Es hatte diverse Pixelfehler und eine Verschmutzung hinter der Glasscheibe. Die Überprüfung der Seriennummer ergab, daß das Gerät schon länger keine Garantie mehr hatte und so konnte ich weder bei Apple noch eine Reparatur bei einem Apple Service Provider mehr erwirken.. Schweren Herzens musste ich das Schnäppchen, was ich dachte bekommen zu haben, doch wieder an Amazon zurückschicken...Selbst wenn Amazon sowas ermöglicht und da höchst kulant ist, finde ich sowas immer lästig. Immerhin freut man sich aufnen neuen Rechner, wenn man wie ich seit 8 Jahren noch mit einem alten Powerbook G4 unterwegs ist. Ich werde bei nächster Gelegenheit das Macbook pro bei Apple im Refurbish erstehen und hoffe, daß ich da denn mich auf die Garantie verlassen kann..

Gruß Guy
 
Oben