Macbook (Pro) auf Raten?!?

B

blueman-benny

Hallo zusammen...kenn sich jemand mit Krediten aus??

Ein bekannter von mir beabsichtigt sich ein Macbook, oder ein Macbook Pro zu kaufen. Mit allem Pi-Pa-Po, sprich Roxio 8, MS Office 04, elgato-eyeTV, Incase-Hülle, DVI-VGA-Adapter, etc.
Er kann aus beruflichen Gründen nicht unbedingt monatelang sparen und warten, sondern beabsichtigt, das Book per Ratenvereinbarung zu kaufen. Der springende Punkt ist der, dass er schon ein paar Kredite am laufen hat. In wie fern ist also die Chance gegeben, dass die Banken dem Vorhaben kein Grünes Licht geben??
Ich persönliuch halte von Ratenzahlung auch nicht unbedingt das meiste, aber andererseits ist es vielleicht auch ganz praktisch.
Welchen Online-Händler empfiehlt ihr eigentlich, auch unter Gesichtspunkt Ratenzahlung betrachtet?
 

stivi87

Aktives Mitglied
Registriert
18.08.2006
Beiträge
1.530
"Ein Bekannter", ja ja. Damit meinst du wohl "ich"?
 
B

blueman-benny

Nein, ich habe einen weissen kleinen Mac, habe es bei Gravis mit einem schlag gekauft!!! :p

EDIT: Ich bin Azubi, könnte es also garnicht machen, wie ich das oben beschrieben habe. Ich bräuchte einen Bürgen, für jede Art von Krediten (sowohl für Barkredit, als auch Finanzierungskredit).
 

chillie

Mitglied
Registriert
21.05.2005
Beiträge
458
Jeder entsprechende Vertrag wird bei Schufa oder ähnlichen Scoringfirmen geprüft - kann man pauschal nicht sagen.
 

master_p

Aktives Mitglied
Registriert
31.01.2005
Beiträge
1.070
Naja man kann wohl kaum pauschal sagen, dass ein Computer nicht per Ratenkauf gekauft werden sollten. Pauschal ist das nämlich genauso falsch wie der Rat, dass man Autos immer bar kaufen sollte. Je nach finanzieller Lage und weiteren Punkten kann ein Finanzkauf durchaus okay sein.

Aber so wie Du es beschreibst, klingt es so, als brauche Dein "Kumpel" kein wirkliches Notebook, sondern ist etwas freigiebig, was seine Ausgaben angeht. Vor allem die Unentschlossenheit zwischen MacBook und MacBook Pro können gerne mal 1.500€ betragen. Dazu noch relativ unwichtige Sachen wie ein Elgato-Paket oder MS Office... das klingt viel eher nach "will-ich-haben" als nach "brauche-ich-unbedingt".

Du solltest Deinen Freund wirklich mal fragen, wofür er das braucht. Und "schon ein paar Kredite am laufen" klingt auch so, als würde er nicht ganz klar über seine Einnahmen/Ausgaben sein. Denn wofür hat man denn gleich "ein paar Kredite" am laufen? Klar, wenn man Haus und Auto finanziert, dann kann das schon mal passieren, aber auf solche "Spielereien" wie ein neues Notebook sollte man in so einem Fall vielleicht mal lieber verzichten oder einen gebrauchten kaufen. Und wenn er es wirklich beruflich braucht, dann sollte er vielleicht drüber nachdenken, ob er genug Geld damit macht, wenn er für ein 2.500€-Gerät "monatelang" sparen müsste, bis er es zahlen kann.

Aus Deinem kleinen Absatz würde ich mal sagen, dass er es sich wirklich gut überlegen sollte, ob er es wirklich braucht. Ich würde aber mal sagen, dass einen "Kleinkredit" über ca. 2.000€ nahezu jede Bank durchwinken würde. Außer seine weiteren Kredite sind häufig unbezahlt gewesen.
 

Apfelregierung

Mitglied
Registriert
09.08.2005
Beiträge
209
Mein gut gemeinter Rat wäre auch, einfach mal darüber nach zu denken.. Nicht genügend Geld sparen zu können, einige Kredita am laufen haben und dann ein MBP mit "allem Pi-Pa-Po" anschaffen zu wollen... Also wenn ich einen guten Freund in dieser Situation hätte, dann würde ich da nochmal mit ihm drüber sprechen.

Ansonsten kann ich ihm/Dir/euch leider keinen bestimmten Händler für Ratenzahlung empfehlen. Keinerlei Erfahrung damit.

GrußRegierung
 

Iffert85

Mitglied
Registriert
04.02.2005
Beiträge
142
Einfach im Apple-Store kaufen, Finanzierung beantragen und dann sehen, was die Bank sagt.

Bis 2000,- EURO sollte eigentlich jeder Kreditbetrag durchgehen; es sei denn, es besteht ein negativer Schufa-Eintrag bzw. schlechter Score.
 

Time4more

unregistriert
Registriert
18.08.2005
Beiträge
1.862
blueman-benny schrieb:
Er kann aus beruflichen Gründen nicht unbedingt monatelang sparen und warten,

... was muss ich mir denn da drunter vorstellen?

.... dazu noch ein paar Kredite ....

Ich hoffe er kann aus beruflichen Gründen zumindest die bestehenden Kredite bedienen.

Schau mal bei Google nach den diversen Seiten bzw. Überschuldung.
 

chillie

Mitglied
Registriert
21.05.2005
Beiträge
458
Die moralische Keule bei macuser ist schon enorm - neben den o.g. Rat würde ich bei Überschuldung gleich die Drogenberatung einschalten, schließlich muss man ja irgendwie mit den Schulden klarkommen.

Wer meint etwas auf Pump zu kaufen soll es tun, mich hält davon auch niemand ab und ich zahl alles brav. Und sollte es probleme geben dann kriegt man auch keinen Kredit mehr - alles dazwischen liegt im ermessen der Vernfunft des Käufers.
 

Tink

Mitglied
Registriert
16.07.2002
Beiträge
415
Wenn er es nicht mal schafft, ein paar Monate etwas Geld beiseite zu legen, wie will er dann die Raten bezahlen? ;)
 

grünspam

Aktives Mitglied
Registriert
21.02.2004
Beiträge
2.907
Ich würde einfach mal bis Ostern warten - da gabs bis jetzt immer bei Apple 0% Finanzierung - da wird dann auch mein 24"er iMac herkommen =)
 
B

blueman-benny

Wow, ein ziemlich heftige Moralische Keule...
Ich habe diesen Thread eben meinen bekannten durchlesen lassen, und er geriet ins Grübeln. Er räumt ein, dass da "haben wollen" durchaus eine Rolle spielt. Eure Argumente sind für mich keine neuen.
Die laufenden Kredite kann er bedienen, relativ gut sogar.
Was die unentschlossenheit angeht, zwischen MacBook und MacBook Pro, da stolpert er auch über die Grafikkartenfrage. Ein sehr interessantes Phänomen...
 

louca

Mitglied
Registriert
16.11.2006
Beiträge
175
kommt wirklich darauf an, was er mit dem book alles machen will.
ich bin auch nicht begeistert von der grafik-karte des macbooks, aber ich will nicht spielen oder ähnliches und für fotobearbeitung etc. reicht das dicke macbook und seine grafikkarte noch locker. ich werde es mir kaufen.
man muss etwas aufpassen, dass man auf der suche nach einem mac nicht immer das tollste und schnellste haben will. das macht einen verrückt. erstens kommt eh ständig was neues und dein apple ist nach 10 monaten alt. und zweitens gibt es meist eine diskrepanz zwischen dem, was man super findet und dem, was für einen notwendig bzw. sehr wichtig zu besitzen ist.
"haben wollen" kenne ich natürlich, z.b. hätte ich gerne einen drucker,- den ich nicht zwingend brauche, und den werde ich mir wohl auchnnicht dazukaufen, weil das dann einefach zu viel wird.
lieber freut man sich über einen superguten computer, von dem man mit gutem gewissen sagen kann, den braucht man, und "schenkt" sich alles weitere, wenn wieder geld da ist.
vorfreude ist die schönste! =)
 
Oben Unten