MacBook Pro: Akku aufgebläht - jetzt muss getauscht werden

  1. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Heute in einem Meeting bei einem Kunden war es soweit: Mein MacBook Pro (knappes Jahr alt, erste Generation) hat wieder mal im Akkubetrieb blitzartig Feierabend gemacht und dann habe ich entdeckt, dass der Akku sogar richtig gewölbt ist. Der steht jetzt unten hervor.

    Ich habe schon vor einer Woche mit Gravis Mail telefoniert, die mir rieten, in einen Store zu gehen, um das Gerät dort zur Überprüfung abzugeben. Ich brauche das Gerät allerdings ständig. Nun muss ich sagen, werde ich wohl hingehen müssen, notfalls mit juristischem Beistand, und dann darauf pochen, dass man mir ein neues Gerät aushändigt, da ich als Kunde, noch dazu im ersten Jahr nach Kauf, nicht auf eine Reparatur warten muss, sondern wählen kann, ob man das Gerät repariert oder mir ein neues aushändigt.

    Ich werde Gravis Mail das vorab schon per Mail mitteilen, dass ich so vorgehen werde, damit der Laden informiert ist.

    Das Gerät pfeift (ist damals nach einer Woche ausgetauscht worden, ohne Erfolg), es wurde und wird sauheiß, und jetzt bläht sich auch noch der Akku auf. Langsam reicht es, weshalb ich diese Vertröstungen auf Reparatur nicht akzeptieren werde. Ich als Kunde habe die Wahl, nicht der Händler.

    Bin froh, dass mir der Akku nicht um die Ohren geflogen ist.

    Grüße,
    MM
     
    MisterMini, 05.03.2007
    #1
  2. weber

    weber MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    3.115
    Zustimmungen:
    27
    Du kannst auch einfach bei Apple anrufen.. Du wirst anstandlos einen neuen Akku geschickt bekommen! Garantiert!

    Also erstmal die Bälle flach halten!
     
    weber, 05.03.2007
    #2
  3. MisterMini

    MisterMini Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Es ist ja nicht nur der Akku, wie ich geschrieben hatte:

    "Das Gerät pfeift (ist damals nach einer Woche ausgetauscht worden, ohne Erfolg), es wurde und wird sauheiß, und jetzt bläht sich auch noch der Akku auf. Langsam reicht es, weshalb ich diese Vertröstungen auf Reparatur nicht akzeptieren werde. Ich als Kunde habe die Wahl, nicht der Händler."

    Warum soll ich da die Bälle flachhalten? Ich habe ein gutes Jahr lang Ärger mit dem Book. Wenn es dann so ein jähes Ende nimmt, sollte man doch seine Rechte wahrnehmen dürfen, oder etwa nicht?
     
    MisterMini, 06.03.2007
    #3
  4. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    13.975
    Zustimmungen:
    2.724
    ich bin jetzt kein Jurist, aber das wäre mir neu
     
    minilux, 06.03.2007
    #4
  5. Tigalife

    Tigalife MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    9
    Bevor du da zu selbstbewusst rangehst:

    Du hast da leider etwas falsch verstanden was deine Rechte bei Mängeln betrifft. Du musst dem Verkäufer die Möglichkeit der Nachbesserung (in deinem Falle einen neuen Akku) geben.
    Bei deiner beruflichen Lage könntest du bestenfalls darauf bestehen für die Reperaturzeit deiner anderen Fehler ein Leihgerät zu bekommen. Ob das Sinn macht ist eine andere Sache.
    Alles andere (1 zu 1 Tausch, Ware zurück und Geld zurück, etc.) ist pure Kulanz. Das wird leider oft verwechselt.
     
    Tigalife, 06.03.2007
    #5
  6. weber

    weber MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    3.115
    Zustimmungen:
    27
    Das ist Hitzeproblem liegt leider grundsätzlich an den CoreDuo CPUs.. Das kannst du nicht wirklich als Fehler nennen.

    Das Fiepen hingegen ist offiziell als Fehler anerkannt und wird auch problemlos repariert.
     
    weber, 06.03.2007
    #6
  7. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    288
    Informiere Dich erst mal, bevor Du das große Geschütz auffährst.

    BGB §437
    Rechte des Käufers bei Mängeln.

    BGB §439
    Der Käufer kann als Nacherfüllung nach seiner Wahl die Beseitigung des Mangels oder die Lieferung einer mangelfreien Sache verlangen.

    Aber: Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung ... ... verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.

    BGB § 440
    ... Eine Nachbesserung gilt nach dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, ...

    D.h. Du musst dem Händler 2 mal die Gelegenheit zur Reparatur geben. Funktioniert das Gerät dann immer noch nicht, kannst Du Dein Geld zurück verlangen, oder ein neues Gerät.
    Ein freundlicher Hinweis auf das BGB motiviert den Händler ganz sicher, Dir das Geld zurückzuerstatten.
     
    HäckMäc_2, 06.03.2007
    #7
  8. Aramon

    Aramon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    21
    Da hat Crazyfreak2112 leider Recht. Laut Gesetz muss dem Verkäufer die Möglichkeit der Nachbesserung gegeben werden. Ich glaube nach dem dritten Mal kann man dann wandeln bzw. kann man auch sein Geld zurück verlangen.

    Ich kann dich aber sehr gut verstehen, wenn man sich ein Notebook kauft was auch nicht gerade sehr preiswert ist, dann möchte man auch das es läuft. Drücke dir die Daumen das dein laptop bald wieder OK ist. :)
     
    Aramon, 06.03.2007
    #8
  9. Kid Rock

    Kid Rock MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.05.2005
    Beiträge:
    3.233
    Zustimmungen:
    33
    die zweite Generation scheint weitaus weniger Mängel auf zu weisen. Heftig ist das schon. Und dann noch beim Kunden.
     
    Kid Rock, 06.03.2007
    #9
  10. jwolensky

    jwolensky MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    0
    also jetzt mal ganz ehrlich!!!
    mit nur zwei mängeln hast dus eh gut getroffen, ich hab erst nach 5 reperaturen und langem hin und her ein austauschgerät bekommen!
    Ausserdem gabs ja im herbst die akku-tausch-aktion, wenn du da nicht dabei warst, bist du ein bisschen selbst schuld...
    und wozu müssen die denn das gerät überprüfen????
    ist ja nur der akku kaputt oder???
    wenn das teil nichts abbekommen hat, dann einfach bei apple anrufen und du bekommst einen neuen, bei mir war der damals innerhalb von 24h da!
    :rolleyes:
     
    jwolensky, 06.03.2007
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MacBook Pro Akku
  1. timeforoldman
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    166
  2. Kopki
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    276
    OmarDLittle
    17.06.2017
  3. JReis
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    214
    DH1986
    02.06.2017
  4. burnhard90
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    1.688
    burnhard90
    11.04.2017
  5. anpa
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    404
    anpa
    23.02.2017