MacBook Pro 6.1, Windows 10 über Bootcamp = kein AHCI Treiber/Modus

Fuchs-1

Registriert
Thread Starter
Registriert
25.01.2021
Beiträge
4
Hallo, ich habe folgendes Problem.

Ich habe ein MacBook Pro 6.1 mit einer Samsung SSD 860 Evo, auf diesem läuft das Mac OS 10.15. Windows 10 habe ich mit Bootcamp installiert.
Unter Windows läuft meine SSD in keinem AHCI-Modus, ich bekomme diesen überhaupt nicht aktiviert bzw. den AHCI-Treiber installiert. Entweder erhalte ich Bluescreens oder der Treiber ist beim Neustart wieder drauf.
 

Fuchs-1

Registriert
Thread Starter
Registriert
25.01.2021
Beiträge
4

Kontrapaganda

Mitglied
Registriert
14.12.2019
Beiträge
525
Hallo, ich habe folgendes Problem.

Ich habe ein MacBook Pro 6.1 mit einer Samsung SSD 860 Evo, auf diesem läuft das Mac OS 10.15. Windows 10 habe ich mit Bootcamp installiert.
Unter Windows läuft meine SSD in keinem AHCI-Modus, ich bekomme diesen überhaupt nicht aktiviert bzw. den AHCI-Treiber installiert. Entweder erhalte ich Bluescreens oder der Treiber ist beim Neustart wieder drauf.
Jetzt mal ein paar Fragen.
Auf einem Macbook Pro 6.1 werden offiziell weder macOS 10.15 noch Windows 10 unterstützt (beide erst ab Macbook Pro 9,1 bzw. Ivy Bridge). Natürlich ist beides möglich zu installieren. Aber dass du Windows 10 einfach so über Boot Camp und dann auch mit macOS Catalina installiert hast, glaube ich dir nicht. Gerade Catalina macht einem das nicht einfacher. Windows 10 installiert Boot Camp auf einem MBP 6.1 nämlich nicht einfach so und Catalina läuft da auch nicht von alleine drauf.

Welchen AHCI-Treiber hast du installiert? Die Boot Camp Treiber sind höchstens für Windows 8 ausgelegt.
Auch wäre zu prüfen, ob der IDE-Modus wirklich so nachteilig ist. Ich habe auf einem iMac 2010 ein Linux. Dort läuft die SSD auch nur im IDE-Modus, hat aber dennoch volle SATA-3G-Gschwindigkeit. Grund ist, dass der IDE-Modus nicht hardwareseitig ist, sondern nur emuliert wird und im Hintergrund ein SATA-Controller arbeitet.

Installiere dir mal CrystalDiskMark und messe deine SSD-Geschwindigkeit.
 

Fuchs-1

Registriert
Thread Starter
Registriert
25.01.2021
Beiträge
4
Hallo, ja ich habe auf dem MacBook Pro 6.1 das Mac OS X 10.15 incl. über BootCamp das Windows 10 zum laufen bekommen.
Gerne hätte ich aber das Mac OS X 11.01 zum laufen bekommen aber da wird die LAN und WLAN-Schnittstelle nicht erkannt, weiteres ist mir aber auf die schnelle nicht aufgefallen.

Leider wird aber unter Windows die Intel Grafikkarte nicht erkannt sondern nur die NVIDIA GT330M.
Des Weiteren kann ich im Windows keinen AHCI-Modus aktivieren.

Wie man es auf den Bildern sieht, macht ein aktivierter AHCI-Modus schon etwas aus.


Ich würde mich auch freuen wenn, mir dabei jemand helfen könnte.
 

Anhänge

  • 20210126_211224.jpg
    20210126_211224.jpg
    90,2 KB · Aufrufe: 16
  • 20210126_211155.jpg
    20210126_211155.jpg
    108,1 KB · Aufrufe: 16
  • 20210126_211137.jpg
    20210126_211137.jpg
    109,5 KB · Aufrufe: 15
  • 20210126_211101.jpg
    20210126_211101.jpg
    102,5 KB · Aufrufe: 14
  • 20210126_211045.jpg
    20210126_211045.jpg
    107,1 KB · Aufrufe: 14
  • 20210126_210959.jpg
    20210126_210959.jpg
    95,1 KB · Aufrufe: 17

Fuchs-1

Registriert
Thread Starter
Registriert
25.01.2021
Beiträge
4
Hier noch einmal die SSD Benchmarks...
 

Anhänge

  • 20210126_215429.jpg
    20210126_215429.jpg
    103,9 KB · Aufrufe: 22
  • 20210126_213740.jpg
    20210126_213740.jpg
    91,5 KB · Aufrufe: 23
  • 20210126_212504.jpg
    20210126_212504.jpg
    90,5 KB · Aufrufe: 20
  • 20210126_211754.jpg
    20210126_211754.jpg
    84,9 KB · Aufrufe: 17

Kontrapaganda

Mitglied
Registriert
14.12.2019
Beiträge
525
Interessante Werte sind das. Auf der einen Seite zeigen die ganz klar, dass die ssd deutlich schneller ist, als an einem echten IDE-Controller. Auf der anderen Seite finde ich sie recht schwach. Weil besagter iMac erreicht im IDE-Modus 240 MB/s. Da entsteht scheinbar deutlich weniger Protokoll-overhead, obwohl beide mit nehalem die gleiche Plattform haben und lau deiner Bilder sogar den gleichen SATA-Controller.

Ich bin leider absolut kein Windows-Experte.
Meine bis jetzt einzige Vermutung ist halt inkompatiblilität der Treiber, da das Gerät Windows 10 nicht offiziell unterstützt.
Das ist auch der Grund , warum die iGPU nicht geht. Keine Treiber. Angeblich laufen die Windows-8.1-Treiber von Intel. Ob das dann auch in der Praxis geht, steht auf einem anderen Blatt.

Bei AHCI ist das per se nicht so wild. AHCI ist eigentlich super aufwärts- und abwärtskompatibel .
Nur bei den speziellen Treibern für AHCI auf dem Mac weiß ich natürlich nicht, was da schief läuft. Man sollte nicht vergessen, dass der Dieser Treiber (eigentlich höchstens für Windows 8.1 gemacht) nicht einfach ein nur ein stinknormaler AHCI-Treiber ist ( den bringt Windows schon selbst mit) sondern u.a Windows zwingt einen sich als IDE-Controller ausgebenden Controller auf Teufel komm raus per AHCI anzusprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben