MacBook Pro 17" neu gekauft - sinnvolle Einstellungen?

Diskutiere das Thema MacBook Pro 17" neu gekauft - sinnvolle Einstellungen? im Forum Umsteiger und Einsteiger

  1. kinnik

    kinnik Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    13.08.2007
    Wenn man sich ein MBP17" neu zugelegt hat, gibt es sinnvolle Einstellungen, die man ändern sollte?

    Wie ich auf diese Frage komme: Als bisheriger Windows Nutzer war ich es gewohnt, daß ich bei einem neuen Rechner bzw. der Neuinstallation von Windows zu allererst mal ein paar Einstellungen ändere die mir sonst lästig wären. Dazu gehört z.B. dass bei Dateinamen die Dateinamenerweiterungen angezeigt werden (also z.B. das .doc bei einem Word-Dokument) oder dass das sogenannte "nach Hause telefonieren" von Windows unterbunden wird.

    Daher frage ich mich auch, ob es unter Mac OS ähnliche Dinge gibt die man zu Anfang ein- und/oder ausschalten sollte.

    Kinnik
     
  2. OrangUtanKlaus

    OrangUtanKlaus Mitglied

    Beiträge:
    4.636
    Zustimmungen:
    1.135
    Mitglied seit:
    30.11.2006
    klick oben auf den apfel, wähl 'systemeinstellungen' und wühl dich duruch die möglichkeiten. das meiste ist geschmackssache. grundsätzlich könntest du beim macbook den 2-finger-sekundärklick aktivieren, damit du nachher nicht irritiert bist ;) vieleicht noch die firewall einstellen...

    für den schreibtisch kannst du bei einem rechtsklick unter 'darstellungsoptionen' auch noch ein paar sachen ändern.

    also eigentlich ist alles geschmackssache und grundsätzlich kann man direkt loslegen ;)

    edit: beim finder oben in der leiste unter 'einstellungen' kannst du unter 'erweitert' alle sufixe einblenden lassen. aber unter osx nervt das eigentlich nur. (unter win hab will ich allerings auch nicht ohne)
     
  3. Timmi

    Timmi Mitglied

    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    30.01.2004
    Ja, das stimmt fällt mir auch grade auf das ich es mir bei Windows immer anzeigen lassen und unter OS X nie vermisst hab*g* Ich glaub OS X bietet beim umbenennen aber die Erweiterung an oder? Das ist das was an Windows nervt.
     
  4. pepperman

    pepperman Mitglied

    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    19.02.2005
    Hallo kinnik,

    zu den Systemeinstellungen, die meiner Meinung nach sinnvoll sind:

    Expose-Ansichten auf den vier Bildschirmkanten aktivieren, geht schneller als per Funktionstasten zu aktivieren. Bei mir: Oben links -> alle Fenster, unten links -> Schreibtisch, oben rechts -> alle Fenster des aktiven, d.h. im Vordergrund liegenden Programms, unten rechts -> Bildschirmschoner einstellen.

    Trackpad-Einstellungen: Unter Maus & Tastatur -> zwei Finger zum Bewegen verwenden, horizontales Bewegen erlauben (interessant für den Finder), Zoomen aktivieren, Klicken aktivieren, Tippen mit zwei Fingern für den Sekundärklick und versehentliche Trackpad-Eingaben ignorieren.

    Beim Dock habe ich Größe verändert, also erheblich kleiner. Ich bin kein Fan davon, das Dock verschwinden zu lassen und auf dem Wege 1.5 cm mehr Platz am Bildschirmrand zu haben. Die Information, auf einen Blick sehen zu können, welche Programme schon aktiv sind und direkt die Programmsymbole ansteuern zu können, sind IMHO wichtiger.

    Dann in Safari in den Einstellungen die Tabs aktivieren, das ist standardmäßig so nicht aktiv.

    Alles weitere nach Lust und Laune einrichten - Bildschirmhintergrund & -schoner, Energieeinstellungen (ich lasse meinen Rechner immer an, wenn der am Stromnetz hängt), etc.

    Die Frage mit dem Finder war ja schon beantwortet.

    Dann noch Stuffit Expander von deren Homepage laden, der Expander ist kostenlos. Das wirst Du irgendwann mit Sicherheit irgendwann brauchen. Das ist ein Entpacker, so wie Winzip.

    So long,
    pepperman
     
  5. gin

    gin Registriert

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    31.08.2007
    Das ist ungefähr das gleiche was ich auch gemacht hab. Was ich jedoch nicht finde, was aber äusserst sinnvoll wäre: Die Schriftgrösse in den Leisten und in den Fenstern sozusagen vordefiniert zu vergrössern. Ich kann mir einfach schlecht vorstellen, dass ich jedes neue Fenster, das ich öffne zuerst auseinander ziehen muss, dann mit der Apfel-Taste und plus-Zeichen zoomen muss, damit ich mühelos entziffern kann was da geboten wird. Habs bisher in den Systemeinstllungen/Schriftgrösse und Fenster gesucht und nicht gefunden. Vielleicht hat jemand einen Tip! Danke
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...