MacBook Pro 17" 2011 mit funktionierender GPU, soll ich...?

GPTom

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2007
Beiträge
1.265
Hallo Zusammen

Sorry, wusste nicht wie ich den Threadtitel gestalten sollte...

Ich habe gestern ein MacBook Pro 17" aus dem Jahre 2011 zu einem guten Kurs erstanden. Das MacBook hat erst 180 Ladezyklen und so gut wie keine Kratzer. Auch die AMD GPU funktioniert noch einwandfrei. Echt ein tolles Stück Hardware :)

Deswegen hier die Frage... hilft es wenn ich die Kühlerpaste erneuere? Oder riskiere ich hiermit (Ein/Ausbau, evtl. Verbiegung des Mainboards usw.) noch eher das die GPU kaputt geht?

@Roman78 Ich denke du bist hier der mit der grössten Erfahrung, deshalb erlaube ich mich dich zu Markieren :)

Vielen Dank und LG
Tom
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.080
Deswegen hier die Frage... hilft es wenn ich die Kühlerpaste erneuere? Oder riskiere ich hiermit (Ein/Ausbau, evtl. Verbiegung des Mainboards usw.) noch eher das die GPU kaputt geht?
Wenn du es richtig machst, geht da auch nix bei kaputt. Bei ifixit.de findest du Anleitungen zum Zerlegen- & Zusammensetzen des Books. Ich verwende als WLP idR Artic Silver MX-4. Gibt noch bessere aber die MX-4 ist auch schon sehr gut.
 

GPTom

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2007
Beiträge
1.265
Wenn du es richtig machst, geht da auch nix bei kaputt. Bei ifixit.de findest du Anleitungen zum Zerlegen- & Zusammensetzen des Books. Ich verwende als WLP idR Artic Silver MX-4. Gibt noch bessere aber die MX-4 ist auch schon sehr gut.

Ja ich hab schon sehr viele MacBooks zerlegt, da mach ich mir keine Gedanken. Mir geht es halt mehr darum wie heikel die Dinger sind :)

Dann werde ich das ganze mal machen :) Als Paste hab ich bis jetzt immer die Arctic Silver 5 verwendet.

Der Akku hält aber trotz des Alters echt noch gut.
 

Dorena Verne

Mitglied
Registriert
02.11.2020
Beiträge
239
Macs Fan Control zum Steuern der Lüfter, wäre auch ratsam. Mein 17-Zoll late 2008, der ja ebenfalls eine serienmäßige Ausfall-GPU hat, läuft damit immer zwischen 59 und 65°. :)
 

Madcat

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2004
Beiträge
17.080
Als Paste hab ich bis jetzt immer die Arctic Silver 5 verwendet.
Die ist auch sehr gut, IMO besser als das was Apple da verwendet hat (wobei ich hier nicht sagen möchte, dass das was Apple verwendet hat, schlecht ist ;))
Macs Fan Control zum Steuern der Lüfter, wäre auch ratsam. Mein 17-Zoll late 2008, der ja ebenfalls eine serienmäßige Ausfall-GPU hat, läuft damit immer zwischen 59 und 65°. :)
2011 hat quasi den selben Fehler, nur der GPU-Hersteller ist ein anderer ;)
 

thon

Mitglied
Registriert
02.05.2010
Beiträge
236
Laß dich nicht verrückt machen
Ich habe hier ein 17" 2010 im Dauereinsatz
(Online Vorlesungen meiner Tochter)
es läuft - und läuft - und läuft ....
Nicht alle sind von dem Fehler betroffen ;)
Hab es allerdings mit 8GB und 500 GB SSD ausgestattet
 

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
5.273
@thon, das 2010 ist nicht von dem GPU Fehler betroffen. Das hat eine Nvidia Grafikkarte verbaut und nicht die AMD Radeon.

Neu WLP ist immer gut. Zum einen ist die ja schon 10 Jahre alt (im Fall von thon schon 11 Jahre), und zum anderen ist die von Apple genutzte nicht die beste. Ich habe das mal hier getestet: https://www.die-oswalds.de/blog/2019/04/06/was-bringt-das-reinigen-des-kuehlkoerpers-und-neue-waermeleitpaste/ Ich nutze mittlerweile Flüssigmetall als WLP, das macht locker mal 10° aus. Was allerdings seltsam ist, ist das die Leerlauf-Temperatur mit FM etwas gestiegen ist, aber die Vollast-Temperatur deutlich gesungen ist.

Die Unibodies haben noch ein anderen Thermischen-Designfehler. Die Abluft und Zuluft liegen zu nah bei einander, sodass warme Luft zum kühlen angesogen wird. Ich habe bei meinem das optische Laufwerk ausgebaut, diese Einlass-feder vor dem Laufwerk entfernt und hinten dir Zuluftwege zugemacht. Hierdurch ist die Temperatur um etwa 10-15° gesunken.

Zudem nutze ich Lüftersteuerung, wie MacFanControl oder auf Linux Macfanctld https://github.com/MikaelStrom/macfanctld. Unter Vollast kommt meiner nicht über 75°.

Wenn noch die original Festplatte verbaut ist, kannst du mal die SMART-Werte auslesen. Dann weiß man wie intensiv das MBP genutzt wurde. Ich hatte neulich einen Dell Pentium 3 Laptop hier stehen, mit original Platte drin, die wurde 130 mal eingeschaltet und hatte etwa 400 Stunden gelaufen, also noch neuwertig.
 
Oben Unten