Macbook Pro 13 (Mid2009). Zahlreiche Tasten funktionieren nicht mehr

skeets

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.02.2011
Beiträge
22
Hallo,

auf mein Macbook Pro ist mir vor ca. 2 Monaten etwas Wasser gelaufen. Zunächst lief es ganz normal, aber innerhalb von 30 Min (war so dumm es nicht auszumachen, weil es schleichen kam und ich dachte das es ein Software Fehler war, da es nur ein Tropfen war).

Problem:

-> Shift ist dauerhaft gedrückt, also fährt das Macbook immer im Safeboot hoch.
-> Tasten QA, 12 und Backspace funktionieren nicht mehr

Lösung:

-> ??? ich dachte eigentlich das nichts mehr zu machen sei. Doch hat mir ein Freund erzählt das Kontaktspray den Kurzschluss bereinigen kann. Hat damit jemand Erfahrung? Oder sollte ich es zunächst mit Druckluft versuchen?

Danke für Hilfe
 

PiaggioX8

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
3.113
Wenn das schon zwei Monate her ist, ist da nichts mehr zu machen. Das liegt nicht unbedingt nur an der Korrosion (die mittlerweile stark fortgeschritten sein dürfte), sondern eher an kurzgeschlossenen Leiterbahnen.
Wenn du pech hast, ist das Board auch mit betroffen. Also von einem Tropfen kann mit Sicherheit nicht die Rede sein.

Einzige Möglichkeit: TopCase tauschen.

Hat aber folgende Nachteile:
Da das TopCase einen Wasserschaden hat, zahlst du halt den vollen Preis (da kannst du auch nichts "türken"; das sieht man)
Schlimmer aber: Keiner garantiert dir, dass nicht auf Grund des Wasserschadens das MBP früher oder später den Geist komplett aufgibt.

Das mit dem Kontaktspray würde ich lassen. Damit gibst du ihm den Rest (dein Freund ist wohl KFz-Mechaniker?;))
 

skeets

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.02.2011
Beiträge
22
Hey,

es waren tatsächlich nur Tropfen. Ich habe nach dem Händewaschen das Macbook mit feuchten Händen angefasst und dabei ist ein Tropfen in den Bereich von QAS gefallen.

Danke für die leider Deprimierende Antwort.
 

PiaggioX8

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
3.113
Hätte dir gerne etwas anderes geschrieben - aber warum soll man jemanden etwas vormachen.
Gehe aber davon aus, dass es tatsächlich nur das TopCase ist.
Das kann man aber erst beurteilen, wenn man das Gerät zerlegt und die Teie anschaut.

Du kannst bestenfalls versuchen ein gebrauchtes TopCase zu bekommen und selbst umzubauen. Ist aber eine diffiziele Sache (iFixIt hat da aber gute Anleitungen).
Wenn du es bei einem ASP machen lässt, dürftest du so um die 200.-€ bis 250.-€ hinblättern.