MacBook Pro 13 Mid 2017 Akku extrem schnell leer

sjohannes

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
05.11.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

das wird hier mein erster Post im Forum. Ich bin nun vor 4 Wochen in die Mac Welt eingestiegen und bisher recht zufrieden. Ich habe mir gebraucht ein MacBook Pro 13 Mid 2017 mit Touchbar (14,2) gekauft. Leider habe ich ein Problem mit dem Akku,

Bei der Nutzung des Geräts ohne Ladegerät entlädt er sich extrem schnell. Gerade eben ist der Akku bei Youtube Video gucken innerhalb von einer Stunde leer und geht bei ca. 23% ohne Ankündigung aus. Wenn ich dann das Ladegerät anschließe und neu starte hat der Akku laut Anzeige 1%. Ich habe schon den Akku neu kalibriert und ein CMS reset gemacht ohne Erfolg.

Kann mir jemand damit helfen und hat Tipps?

Danke und Gruß
Johannes
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-11-05 um 12.06.11.png
    Bildschirmfoto 2021-11-05 um 12.06.11.png
    521,7 KB · Aufrufe: 27
  • Bildschirmfoto 2021-11-05 um 12.05.28.png
    Bildschirmfoto 2021-11-05 um 12.05.28.png
    275,9 KB · Aufrufe: 27

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Was sagt coconutBattery zum Akku? rein vom Alter kann dieser aber auch einfach fertig sein. Damit muss man bei einem Mobilrechner eben rechnen nach ein paar Jahren. Alles andere wäre naiv.
 

sjohannes

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
05.11.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Ich bin nur überrascht, da ich bis vor kurzem mit einem Thinkpad T440s von 2013 gearbeitet habe, welcher mit original Akku 2-2,5 Stunden geschafft hat. Mir ist schon klar, dass die Akku Kapazität abnimmt, aber anscheinend bin ich auf Apple PR reingefallen, dass die MacBook so ewig lange Akkulaufzeiten haben :LOL:
Ich verstehe nicht, wieso das MacBook ohne Ankündigung bei ca. 23% ausgeht nachdem ich den Akku kalibriert habe und ein SMC reset gemacht habe.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-11-05 um 12.35.30.png
    Bildschirmfoto 2021-11-05 um 12.35.30.png
    507,6 KB · Aufrufe: 42

bernie313

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.08.2005
Beiträge
24.591
Punkte Reaktionen
4.364
Der Akku hat nur noch 68% Restkapazität und ist damit schon lange ausgelutscht.(ab 80% gilt ein Akku als aufgebraucht)
schnell tauschen, nicht das er sich aufbläht oder den Flammentod stirbt.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.988
Punkte Reaktionen
4.262
Der Akku ist verbraucht, mehr geht nicht mehr. Das Verhalten ist auf den Akku zurückzuführen und die Leistung die benötigt wird. Dann kann die Restkapazität nicht mehr ganz entnommen werden und das Gerät schaltet sehr typisch einfach ab. Die Spannung bricht zu weit ein.

Mit PR hat das nichts zu tun sondern einem verbrauchten Akku. Moderne Akkus in modernen Geräten können schneller verschleißen.

Selber tauschen für 200 Euro oder für 200 bei Apple etc. machen lassen.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Ja, der Akku ist durch. Du musst ihn ersetzen. Und nein, du bist nicht reingefallen. Die Macbooks halten tatsächlich sehr lang durch mit einer Akkuladung. Das gilt aber für neue Geräte mit neuen Akkus, nicht für gebrauchte Geräte mit gealterten Akkus. Das ist bei jedem Hersteller so. Wenn du ein Jahre altes Gebrauchtgerät kaufst, musst du den Akkutausch eben einplanen. Es ist ein Verschleißteil, das nicht ewig hält.
 

sjohannes

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
05.11.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Alles klar. Dann werde ich Mal nach einem neuen Akku Ausschau halten.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Mein Tipp: Schau mal bei cdx.de; deren Chef ist hier als raubsauger unterwegs. Vielleicht bekommst du einen guten Preis.
 

sjohannes

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
05.11.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Danke. Von der Website habe ich bei meiner Recherche viel Gutes gelesen
 

Andreas2802

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.10.2016
Beiträge
1.156
Punkte Reaktionen
580
Das dein Macbook ohne Vorankündigung ausgeht und dann 1% anzeigt, ist auch ein Anzeichen das etwas mit dem Lademanagement etwas nicht stimmt.
Selbe Problem hatte ich mal bei einem 2012er Retina. Habe dann den Akku getauscht, das Gerät ging dann meistens trotzdem ohne Ankündigung bei so 20% aus.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.08.2005
Beiträge
24.591
Punkte Reaktionen
4.364
Habe dann den Akku getauscht, das Gerät ging dann meistens trotzdem ohne Ankündigung bei so 20% aus.
vermutlich hätte da dann ein SMC reset geholfen, den sollte man vorsorglich nach einem AkkuTausch durchführen, um ggf. alte Energie-und Ladeelektronik Einstellungen auf default zu stellen.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
8.578
Punkte Reaktionen
9.019
aber anscheinend bin ich auf Apple PR reingefallen, dass die MacBook so ewig lange Akkulaufzeiten haben :LOL:

Die ewig langen Akkulaufzeiten beziehen sich aber nur auf die neuen Modelle mit M1 Prozessor und nicht auf die alten mit Intel Prozessor wie Du eins gekauft hast. Ein Apple Macbook mit Intel Prozessor läuft grundsätzlich auch nicht viel länger als ein Windows Notebook mit denselben technischen Komponenten.
In letzter Konsequenz hängt es auch sehr viel davon ab, wie intensiv man die Prozessoren nutzt, unter Volllast werden alle doch überraschend schnell leergesaugt.
 
Oben Unten