Macbook Pro (13 / Mid 2009) auf einmal sehr langsam / Tasten werden nicht mehr ekannt

skeets

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.02.2011
Beiträge
22
Hallo,

ich bin gerade ziemlich verzweifelt, weil mein Macbook das bisher immer gut funktioniert hat nicht mehr richtig funktioniert. Seit gestern Abend funktionieren einige Tasten (A,Q, 1, backspace sowie die meisten Funktionstasten) nicht mehr. Mechanisch ist soweit alles in Ordnung, nur kommt weder in Leopard, Windows XP noch Lion (habe eine SSD mit Lion eingebaut, nachdem die Probleme beim Betrieb mit der alten HDD aufgetreten sind) die Aktionen von den Tasten an. Kurioserweise ist die Eingabe von Buchstaben mit den funktionierenden Tasten des Macbooks immer groß (bzw. capslock), obwohl ich dieses nicht aktiviert habe (grüne Lampe leuchtet nicht) und auch drücken des capslocks ändert dies nicht.

Neben den Problemen mit den Tasten tritt auch in allen Betriebssystemen ein Problem mit der Leistung auf. Das hochfahren dauert ewig (sehr lange in der grauen Phase direkt nach dem anmachen) und im Betriebssystem kommt es dazu, dass die Übergänge sehr langsam sind (Fensterputzen von oben nach unten, wie vor 15 Jahren wenn ein Treiber nicht richtig installiert war). In meiner Leopard installation war auf einmal der Hintergrund verändert (auf std. Leopard) und ich musste mein PW eingeben beim Start (hatte das eigentlich ausgestellt) sowie Programme die eigentlich von alleine starten (chrome) wurden nicht mehr gestartet.

Ist mein Laptop noch zu retten? Ich brauche es dringend für mein Studium und kann mir keinen kostspielige Reparatur leisten. Mir ist gestern Abend ein wenig Feuchtigkeit(Leitungswassertropfen) auf die Handballenablage und ein Tropfen unter das S bzw. nahe beim A. Danach lief das Notebook noch ganz normal und ich dachte das dies kein Problem sei. Als ich es später nachts nochmals nutzen wollte fingen die oben beschriebenen Probleme an. Zunächst gingen nur A und Q nicht und danach sind immer mehr Tasten ausgefallen. Gefühlt war es viel zu wenig Flüssigkeit um den Notebook in dem Maße zu schaden.

Macbook:

13er Unibody Mid 2009
4GB Ram (selbst aufgerüstet)
HDD/SSD bei beiden Speichern gibt es die gleichen Probleme

Ich hoffe ich kann mein Notebook noch retten weil ich es unbedingt brauche.

Danke für Hilfe!

Grüße
 

skeets

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.02.2011
Beiträge
22
Bump. Kann keiner helfen? :(

Das Macbook fährt nur noch im gesicherten Modus hoch. Das steht nun immer dort wenn ich mich anmelden/mein PW eingeben soll. Kann es sein, dass es damit zusammenhängt, dass mein Macbook u.a. Probleme macht, die so ausschauen als wäre etwas mit dem Grafiktreiber nicht in Ordung.(Ton geht auch nicht)

Wenn ich es schlecht erkläre oder hier ein dumme Frage stelle bitte auch Antworten. Ich bin schlicht am verzweifeln und weiß einfach nicht was ich machen soll.

Danke für Hilfe
 

pmau

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
6.058
Es scheint so, dass bei jedem mal starten Dein Filesystem immer weiter beschädigt wird.
Deshalb startet er nur noch abgesichert und Dein Passwort wirst Du eingeben müssen weil er vermutlich nicht mehr alle Einstellungen lesen kann.

Dein Tastaturproblem kann durchaus ein Wasserschaden sein. Bei diesen Matrix Tastaturen reichen geringste Mengen Flüssigkeit und man erzeugt einen Kurzschluss zwischen den Reihen und Spalten.

Ein gut gemeinter Rat. Je länger Du am Rechner versuchst den Grund zu erkunden, desto mehr wirst Du vermutlich beschädigen.
Ich würde Dir raten von einer externen Festplatte zu starten und zu schauen was in den Logdateien steht.

Solltest Du keine externe Platte haben, würde ich von der Installation DVD starten und ein frisches System auf einer externen Platte installieren.

Ich weiss "Wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen". Aber eine 1TB externe Platte von WD, habe ich letztens noch gekauft, kann man für 120 Euro kaufen. Dort passen bootfähige Rettungssysteme und Backups locker drauf.

Tut mir leid, aber dass ist nunmal so. Wer hauptsächlich auf einem mobilen Gerät arbeitet dass durch die Gegend getragen wird, sollte ein Backup haben.
 

skeets

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.02.2011
Beiträge
22
hey,

danke für die Einschätzung! Ich glaube den Grund für die schwache Systemleistung gefunden zu haben: Der safeboot wird durch drücken der shift-taste aktiviert. Wie ich beschrieben habe, ist aus welchem Grund auch immer seit gestern Nacht shift dauerhaft gedrückt (bzw. glaubt gedrückt zu sein) und dementsprechend führt das Laptop bei jedem Betriebsystem den SafeBoot aus. Das erklärt das komische Verhalten des OS und die schwache Systemleistung.

Ich glaube ich muss die Tastatur tauschen lassen, was soweit ich weiß sehr kostspielig ist. Ich hoffe jetzt erstmal eine Lösung zu finden um shift zu deaktivieren bzw. den Zustand das shift "klemmt" zu beseitigen.
 

sadderstar

Registriert
Mitglied seit
20.10.2012
Beiträge
1
Hallo, ich habe leider dasselbe Problem. Caps Lock ist ab Power-On permanent aktiviert, deshalb geht es immer in den safeboot und keine Tastenkombinationen für die Resets dieser Welt funktionieren. Hast Du inzwischen schon eine Lösung gefunden?
 
Oben