MacBook Pro 13` - late 2011 - LogicBoard und Keyboard getauscht - gleicher Fehler

nur_borussia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.11.2005
Beiträge
154
Hallo zusammen,

ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe mir ein MacBook Pro 13`Unibody aus Ende 2011 gekauft, welches ein Totalschaden war.

Nachdem ich das Logicboard getauscht hatte, funktioniert es einwandfrei - bis auf 2 Sachen

1. auf der tastatur funktionieren F5, 5, t,g,b und ß, ü NICHT mehr.

2. Die Einschalttaste hat ebenfalls keine Funktion mehr. Das Gerät betriebt man am besten nur im standby modus. wenn es einmal aus ist, muss man einmal die Batterie ziehen und danach das Netzteil anschließen, dann startet es.

Wenn ich eine externe Tastatur anschließe lässt sich das Gerät bis auf die Apple spezifischen Tasten grundsätzlich bedienen. Einschalten lässt es sich, wenn es einmal aus ist, nur über diesen beschriebenen trick.



Da ich damit nicht leben wollte, habe ich ein neues internes Keyboard(mit backlight und POWER Schalter) gekauft und an diesem Wochenende mühevoll eingebaut.

Leider muss ich jetzt feststellen das sich am Fehlerbild absolut garnichts geändert hat.

Da beides(Logicboard und Tastatur) sozusagen refurbished(gebraucht in Hong Kong bzw. Litauen gekauft) waren, wäre es möglich das die teile den gleichen fehler haben. Aber wie wahrscheinlich ist das??


Jeglichen Art(SMC; NVRAM) von Reset kann ich aufgrund des defekten POWER Schalters nicht machen.

Und ich dachte eigentlich auch, das für meine defekten Tasten und Power Schalter es nur eine Ursache gäbe, nämlich ein defektes Keyboard.


HILFE oder Ideen dringend gebraucht...
 

nex86

Mitglied
Registriert
13.03.2014
Beiträge
384
Würd ich sagen dass du ein defektes Logicboard geordert hast.
schau dir mal die Kontakte des Tastatur connectors genau an ob dort schmutz zwischen ist.

Wenn das nicht die Ursache ist dann würd ich das ding so verkaufen wie es ist und sich dann über die Anschaffung eines neuen MBP nachdenken.
 

nur_borussia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.11.2005
Beiträge
154
Erst einmal Danke für die Antwort.

Ich gebe zu, ausser dem Logicboard bleibt auch nicht mehr viel über, was kaputt sein kann, wenn die Tastatur es nicht ist. Bleibt also der Connector auf dem LogicBoard, da es ein ZIF Sockel ist ist da nicht viel Spielraum das da überhaupt schmutz sich sammeln kann. So oft wie ich das Keyboard schon angeschlossen habe, müsste der schon verrutscht sein und andere tasten dann demzufolge nicht mehr gehen. Mich wundert nur, das es konstant die gleichen tasten und insbesondere der POWER Schalter sind. Mich wundert auch, das wenn der tastatur connector blockiert oder kaputt ist, nur bestimmte taste ausfallen.

Da ich auf dem Logicboard Garantie habe(der händler aber in litauen sitzt), würde es mir helfen, wenn ich es zumindestens auf das logicboard garantiert eingrenzen könnte. Kennt ihr irgendeinen test oder software-diagnose tool wo ich damit ran gehen und der am ende sagt, "teil xy" ist kaputt...



Würd ich sagen dass du ein defektes Logicboard geordert hast.
schau dir mal die Kontakte des Tastatur connectors genau an ob dort schmutz zwischen ist.

Wenn das nicht die Ursache ist dann würd ich das ding so verkaufen wie es ist und sich dann über die Anschaffung eines neuen MBP nachdenken.
 

nur_borussia

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.11.2005
Beiträge
154
Hat keiner eine Idee, wie ich zu 100% herausfinden kann, ob wirklich das Logicboard defekt ist? jeder Hinweis ist willkommen.
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben