Benutzerdefinierte Suche

Macbook oder PPC Welt??

  1. Neptun01

    Neptun01 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo - anbei ein kleine Story:

    Bin seit Anfang 2005 Macuser und nutze mein iBook fast ausschließlich für Office-Arbeiten - d.h. Office4Mac und ab und zu Keynnote auf Ibook 14"/1,33/768/60.
    Nun stand ich aktuell auch vor dem leidigen "Powerbook-MacBook was kaufst Du" - Problem. Als zufriedener iBookuser wurde folgender Test durchgeführt:

    Schreibtisch leergeräumt und dann aufgebaut:

    Mac Mini 1,5 Solo 2GB Ram, HD60
    Mac Mini 1,42 PPC 1GB Ram, HD80
    IBook 1,33 PPC 768MB Ram, HD60

    Dann mein übliches Officegeraffel geladen - z.B. 20-seitiges Worddokument mit ca. 5 Grafiken (jeweils 1/2 Seite gross), diverse PPTs.

    Fazit:
    Mit dem Intel Mac Mini - ist ein ergonomisches Arbeiten bei grösseren Dokumenten mit Office4Mac nicht möglich - hier sind die PPC Teile ohne Rosetta einfach im Vorteil. Wenn man z.B. durch das Dokument scrollt, geht das mit der Intelbüchse wirklich nur ruckhaft - bei den PPCs schön gleichmässig schnell und ohne Nachdenkphase.

    Gegenvergleich:
    Import der Dokumente in Pages - was es ja als "universal" gibt - schenken sich die beiden Minis und das IBook nichts.
    Anruf bei einem Kollegen, der sich unlängst ein 17"MBP mit allen Schikanen angeschafft hat. Auch bei ihm haut Office4Mac etwas nach unter durch - könnte schneller sein, aber geht so.

    Man kann also nicht einfach behaupten, die PPCs seien unten durch und überholt - im Gegenteil: Bei MSOfficeanwendungen muss man richtig Intelhardware (und damit Euros) in die Hand nehmen, um vernünftige Office4MacPerformance zu haben.

    Wenn ich also heute eine Officemaschine brauche, ist der PPC bei diesem Nutzerprofil eine durchaus nachdenkenswerte Alternative - auch vor dem Hintergrund, dass ein Office4Mac billig zu haben ist.

    Gesagt getan. Privat:
    Unsere Familie besitzt ab sofort 3 gebrauchte G4 Mac Minis mit Office4Mac - das hat zusammen incl. 3x 19" Bildschirme plus legalem Familienoffice4mac etwa EUR 1.800,- gekostet. Und für die nächsten 2-3 Jahre reicht das (incl. Faxserver!!). Die Hardware habe ich überigens zu 2/3 hier über den Anzeigenteil in Macuser.de erstanden.

    Firma: Meine Office4Mac Lizenz tut es noch - aber ich will mein iBook durch etwas mit 17" ersetzen! - Besuch beim Appledealer meines Vertrauens - und siehe da: Der hatte gerade ein 14 Monate altes Powerbook 17" mit DVD Brenner, Airport, BT und 1 GB RAM - sieht aus wie aus dem Ei gepellt - reinbekommen. Runtergehandelt auf EUR 1.300 incl. MWSt. - fertig!

    Für meinen Fall tut es die PPC Hardware mindestens noch die nächsten 2 Jahre - dann gibt es wohl ein auf die Intelarchitektur angepasstes Office und noch bessere Intelhardware!

    Somit ist klar, dass eine Entscheidung für eine der beiden Welten immer zum akuten Zeitpunkt für das individuelle Anwenderprofil getroffen werden sollte..........

    Gruss
    Thomas
     
    Neptun01, 22.08.2006
  2. scope

    scopeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.01.2005
    Beiträge:
    4.085
    Zustimmungen:
    301
    noch sind die PPC-Macs bei Anwendungen, die nicht Universal sind (Adobe, Ex-Macromedia, Microsoft Office) im Vorteil.
    Das ändert sich aber sehr schlagartig, sobald die neuen Versionen der Programme erscheinen.

    Aber zur Zeit sicher eine sinnvolle Investition
     
    scope, 22.08.2006
  3. definger

    defingerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2006
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    23
    sorry aber das einzige was du uns damit sagen willst ist das ppc software auf rosetta lahm läuft?
    ok... das sagt apple, das sagt jedes review, das steht in jedem 3. thread hier.

    ob das ein grund ist sich mit älterer g4 hardware einzudecken?
    wohl kaum.
     
    definger, 22.08.2006
  4. Neptun01

    Neptun01 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    In diesem Forum gibt es viele Fragen zum Thema Intel oder PPC Hardware - und ich habe an meiner eigenen Situation ein Beispiel aufgezeigt - denn mit der platten globalen Aussage "..Intel ist besser..." (oder anders herum) ohne weitere Betrachtung macht man es sich schon sehr einfach!

    Genau die Generalisiung habe ich hiermit wiederlegt - es kommt einfach auf den Anwendungsfall an - und in meinem Fall (Office4Mac, 2-3 Jahre Laufzeit) hat die PPC Lösung sicherlich keinen Nachtei - aber den Vorteil von nicht unerheblicher Kosteneinsparung.

    Zum Thema "..alte Hardware.." währe zu sagen, dass auch hier der tatsächliche Bedarfl (was brauche ich usw.) ein höheres Gewicht haben sollte als der Umstand, ob die Hardware nun nagelneu oder 1-2 Jahre alt sein muss. Auf die Krativität des Hirns hinter der Tastatur hat das alles keinen Einfluss. Darüber hinaus ist gerade bei einem MAC die Alterungsrate deutlich geringer als im PC-Bereich. Ein 2 Jahre alter MAc ist zwar nicht mehr aktuell - keinesfalls aber alt. Oder man hat eben ein Ego Problem.

    Gruss
     
    Neptun01, 23.08.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Macbook oder PPC
  1. Brokoli1
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    623
    Brokoli1
    30.10.2016
  2. dennisschmitz
    Antworten:
    55
    Aufrufe:
    6.481
    dersupergrobi
    06.12.2015
  3. traxx110
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.865
    rudimentaer
    27.09.2013
  4. Spaceranger
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.851
    Feudalus
    07.09.2011
  5. MACsince1998
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.528