Macbook oder Macbook pro für avchd

nanukw

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.11.2008
Beiträge
10
Hallo,

ich erwäge den Umstieg vom PC zum Mac um die Videos meiner Panasonic HDC-SD9 (HD-Camcorder, der avchd-Daten auf SD-Karten speichert) endlich zu schneiden. Der vorhandene XP-Laptop ist eindeutig zu schwach und so steht eh die Anschaffung neuer Hardware an.

Nach meinen bisherigen Recherchen sollten ein iMac 24" 2.8 GHz oder ein Macbook pro 2.53 GHz jeweils mit 4GB Ram, einer großzügigen externen HDD und FCE diese Aufgabe bewältigen können (Bitte um Korrektur, wenn ich hier schon falsch liege).

Wie steht es aber mit einem Macbook 2.4 GHz? Reicht dessen Leistung oder verderbe ich mir damit den Spaß? Ach ja, die Videobearbeitung erfolgt rein als Hobby. Es sollte also schon Spaß machen und nicht zu zäh in der Bearbeitung sein, es muß aber keinen professionellen Ansprüchen genügen.

Würde mich über Euer Feedback und Eure Erfahrungen freuen. Danke

nanukw
 

tafkas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
3.400
Ich würde für den iMac plädieren. Zum HD-Schnitt sollte sich allerdings ein Mac Pro am besten eignen.
 

nanukw

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.11.2008
Beiträge
10
Vielen Dank erst einmal. Mit dem Mac pro habe ich natürlich auch schon geliebeugelt - vor allem wegen seiner Erweiterbarkeit. Aber der Preis ist schlichtweg nicht akzeptabel.

Dem Macbook pro würde ich übrigens auch dann noch den Vorzug gegenüber dem iMac geben, wenn er für den gedachten Zweck nicht 100% das Niveau eines iMac erreicht. Dies schon deswegen, weil ich dann um die Anschaffung zweier Geräte (auf einen mobilen Rechner möchte ich nicht verzichten) verzichten könnte. Auch wenn die Kombination aus iMac und Macbook air natürlich reizvoll ist :)
 

grundguetiger

Mitglied
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
483
Ich habe auch mit dieser Motivation einen iMac gekauft, (siehe Sig).

Die Hardware ist OK, aber bei der Software hast Du bei OS X deutlich weniger Auswahl als unter Windows. Im Prinzip ist es so, dass wenn Du mit iMovie08 (kann nicht mal Zwischenstände abspeichern, hat Qualitätsverlust etc) oder Final Cut Express nicht klar kommst, hast Du ein Problem. Du kannst zwar iMovie 06 nehmen, das ist aber bald 3 Jahre alt und das merkt man ihm an. Ausserdem musst Du Dich darauf einstellen, dass Du es mit mindestens 3 verschiednenen Anwendungen zu tun bekommst (Schnitt, Ton , DVD authoring jedesmal eine andere Anwendung).

Dann kannst Du zwar noch unter Windows booten, aber ob die die Hardware das wert ist musst Du selbst beurteilen.

Ich würde mich an Deiner Stelle zuerst mit der Software befassen, und dann die schnellste CPU mit dem meisten RAM (die internen Festplatten sind heute eh schnell genug) nehmen, die Du für Dein Geld kriegst. Externe Festplatten verwende ich nur zu Archivierungszwecken, denn sie bei mir spürbar langsamer als die interne, die aber in meinem iMac ohne extra Tools z.T. jenseits ihrer Spezifikation (>60°C) betrieben werden.
 
Oben