Macbook, iMac oder doch lieber iPad?!

iDomi555

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.02.2012
Beiträge
125
Hallo,
ich möchte mir endlich mal wieder was neues anschaffen. Da ich mich gerne auf Apple einlassen würde, sollte es auch ein solcher Computer werden. Ich habe bereits einen Mac mini und ein Macbook Air besessen. Den Mac mini habe ich nach 1 Woche als Retoure nach Amazon zurückgeschickt, da ich lieber ein Laptop haben wollte. Dann habe ich hier im Forum ein Macbook Air 11" von 2010 gekauft. Da der Bildschirm zu klein war, verkaufte ich auch dieses Gerät wieder.

Meine aktuelle IT-Infrastruktur sieht wie folg aus: Mein Samsung Galaxy SII benutze ich zum Surfen auf der Coach oder unterwegs. Dann ist da noch ein Notebook (Asus X51L, 2008, Intel Celeron 1.86 GHz, 2GB Ram, 120GB Festplatte), welches ich für Officeaufgaben und ebenfalls zum Surfen verwende. Zudem habe ich noch einen Desktop PC (Intel Core i3 1.Gen. 2x3.06 GHz, 4GB Ram, 320GB Festplatte) an dem ein 22" Monitor angeschlossen ist. Der Desktop PC kommt allerdings sehr selten zum Einsatz, da ich mein Notebook direkt vor dem Monitor des Desktops stehen habe :D .

Mit dem neuen Gerät sollten Officeaufgaben und Surfen bewältigt werden können. Ich würde ja ein Macbook bevorzugen, da ich meinen Desktop PC erst letztes Jahr angeschafft habe und mein Notebook schon sehr viel älter ist. Ein iMac hätte ausreichend Leistung. Man könnte bequem am Schreibtisch arbeiten und hätte einen großen Monitor. Allerdings müsste ich ja - wie oben erwähnt - dann meinen noch einigermaßen neuen Desktop PC abschaffen. Ein Macbook würde mein Notebook ersetzen, womit ich nach 4 Jahren leben könnte. Allerdings haben die Macbook Modelle alle nur 13" und ich weiß nicht, ob das für mich ausreichend ist, da mir ja beim Macbook Air die 11" zu klein waren. Die 15" oder gar 17" Modelle passen leider nicht in Budget. Das iPad ist zwar sehr bequem zum Surfen auf dem Sofa, aber da habe ich ja bereits schon eine besetzte Nische und außerdem kann man damit nicht wirklich vernünftig arbeiten.

Was würdet ihr mir empfehlen? Ein Macbook, wenn ja welches? Kann man sowas ruhigen Gewissens gebraucht kaufen? Wie sieht es da mit dem Akku etc. aus? Mein Budget beträgt 500-800€. Lohnt sich als Schüler überhaupt ein Apple Produkt?


Allerbeste Grüße

Dominik
 

empreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.07.2007
Beiträge
2.958
Verkauf PC+Notebook und kauf dir ein 13" Macbook Pro. Den 22" Bildschirm kannst du dann daran anschließen bei Bedarf
und mit dem 13er kann man auch auf der Couch surfen etc.

Just my 2 cents

PS hab ein 15er MBP von 2009 und der Akku ist immer noch top und von der Leistung her ist es auch noch absolut brauchbar (C2D 2,8 + 8 GB RAM).
Sowas dürfte mit deinem Budget bezahlbar sein.

Lohnt sich als Schüler überhaupt ein Apple Produkt?
Lohnt sich in etwa soviel, wie sich einen Porsche zu kaufen ... Wer kann, der kann :noplan:
 
Zuletzt bearbeitet:
B

berbel01

Ich habe extra 2x deinen Text gelesen....

Ich lese nur, das du unbedingt ein Apple gerät möchtest - haben will -
Gebrauchen kannst du es nicht und bezahlen kannst du es auch nicht! Also was tun Zeus?

Kauf die von DELL ein 15" XPS für 599,-€. Der XPS kann mehr, hat mehr und kostet weniger. Wenn du dir eine Modifizierte MacOS Version installierst, hast du MacOS und wenn am Alu Deckel ein halber Apfel kleben soll, dann kaufe dir einen Apple Aufkleber und bappe ihn hinten rauf ;)
 

iBaroso

unregistriert
Mitglied seit
03.01.2012
Beiträge
468
MacBook Air 13".

Da du nicht wirklich aufwendige Sachen mit deinem MacBook machen willst, halte ich das Pro für übertrieben.
Beim Air hast du viel weniger Gewicht, schlankeres MacBook und eine SSD.

Einziger Nachteil ist, dass du im Nachhinein nicht mehr aufrüsten kannst.

LG
 

iDomi555

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.02.2012
Beiträge
125
Verkauf PC+Notebook und kauf dir ein 13" Macbook Pro. Den 22" Bildschirm kannst du dann daran anschließen bei Bedarf
und mit dem 13er kann man auch auf der Couch surfen etc.

Just my 2 cents

PS hab ein 15er MBP von 2009 und der Akku ist immer noch top und von der Leistung her ist es auch noch absolut brauchbar (C2D 2,8 + 8 GB RAM).
Sowas dürfte mit deinem Budget bezahlbar sein.
Das Notebook ist vielleicht noch 20€ wert und den PC bekomme ich nicht verkauft.
Habe beides sogar schon hier als Anzeige reingestellt.
 

Draco.BDN

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
1.995
Ich finde empreality's Vorschlag auch eher sinnvoll, da man sich dann nicht die Arbeit machen muss mehrere Rechner zu verwalten. Da man am MacBook Pro ggf. Festplatte und RAM selbst tauschen kann, sollte das Notebook länger halten und, angeschlossen an deinen 22" TFT Monitor hast auch genügend Komfort.

Sinnvoll wäre ein 2. Rechner vermutlich nur, wenn der andere Rechner während der nicht Benutzung andere Tätigkeiten wie Server, Downloads oder sonstiges durchführt.
 

empreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.07.2007
Beiträge
2.958
Klar, dass es ein Asus-Notebook in einem Mac-Anzeigenbereich nicht leicht hat.
Versuch es bei ebay. 100 - 150 EUR dürften locker drin sein.

Für den PC das gleiche.

Und ein Macbook Pro von 2009 od 2010 dürfte für etwa 700 EUR auch drin sein.
 

T0b3

Neues Mitglied
Mitglied seit
19.06.2012
Beiträge
8
Also ich hatte n ziemlich guten Desktop-PC und hab den verkauft und nutze jetzt (Nebst iPhone 4S) das neue 15,4" MacBook Pro und bereue den Umstieg kein bisschen. Allerdings wollte ich den PC eh loswerden. Würde dir aber eher zu nem Pro statt nem Air raten, die können einfach mehr.
 

cdrx

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2007
Beiträge
634
Würde sagen: Kauf dir erst was neues wenn du weisst, ob du den Desktop überhaupt brauchst.
Aber: Für mich hört sich das so an, als ob Notebook + Mobilfon ausreichen würden. Wenn es dann ein Apple-Notebook werden soll, würde ich ein 13" Mac Book Air (ab Generation Mitte 2011) empfehlen. Die Leistung dürfte für Office+Surfen reichen und evtl könntest du per Adapter das Air an den 22" Monitor anschließen wenn du mehr Platz brauchst. Die 13" MB Pros liegen von der Auflösung noch knapp unter dem 11" Air das dir ja zu klein war.

Ob sich als Schüler ein Apple Produkt lohnt? Du scheinst regelmäßig neue Rechner zu kaufen. Wenn sich das für dich als Schüler lohnt, warum dann nicht ein Apple Produkt. Darf man das so sagen? :)
 

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
Zum Surfen und für Office reichen deine Geräte völlig aus.

Da Du einfach nicht weißt was Du willst, spar einfach Dein Geld, so lange bis Dein Laptop wirklich mal die Grätsche macht, vielleicht reicht Dein Gespartes bis dahin auch für ein aktuelles Macbook Pro oder Air.
Wenn Du unbedingt noch was neues zum spielen willst, besorg Dir ein gebrauchtes iPad 2 für um die 300€.

Alles andere ist einfach rausgeschmissenes Geld, dass Du mit Sicherheit gut gebrauchen kannst, wenn Du kein Schüler mehr bist ;)

Besorg Dir eine Snow Leopard CD und bastle Dir auf Deine PCs eine Partition mit Mac OS X, da lernst Du noch was dabei... Anleitungen finden sich im Netz zu genüge.

Wenn Dir Deine jetzigen Rechner zu langsam sind, rüste sie auf SSD um. Auch das bringt eine ganz neue Erfahrung.
 

iDomi555

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.02.2012
Beiträge
125
Klar, dass es ein Asus-Notebook in einem Mac-Anzeigenbereich nicht leicht hat.
Versuch es bei ebay. 100 - 150 EUR dürften locker drin sein.

Für den PC das gleiche.

Und ein Macbook Pro von 2009 od 2010 dürfte für etwa 700 EUR auch drin sein.
Dann versuche ich jetzt den PC und das Notebook zu verkaufen :D
Wo kann man solche Geräte denn "sicher" kaufen?
 

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
Dann versuche ich jetzt den PC und das Notebook zu verkaufen :D
Wo kann man solche Geräte denn "sicher" kaufen?
Absolut sicher kann man gebrauchte Geräte nie kaufen. Am sichersten ist es, Kleinanzeigen zu durchforsten und das Gerät an zu schauen und zu testen, bevor man es kauft. Da Du vermutlich noch minderjährig bist, ist es auch besser, wenn noch jemand dabei ist. Ansonsten kann man mit PayPal bei eBay zB das Risiko minimieren, aber nicht gänzlich negieren.
 

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
Ist so ein Gerät in Ordnung?
http://www.ebay.de/itm/Apple-MacBoo...44334553?pt=Apple_Systeme&hash=item1c28d816d9

Mir erscheint der flip4shop bei ebay ziemlich seriös. Man bekommt sogar Garantie.
Falsch, Du bekommst Gewährleistung. Gewährleistung ist nicht das selbe wie Garantie. So ein Gerät ist in Ordnung, aber zeigt wieder, dass Du einfach nicht weißt, was Du willst. Vorhin war dir ein 13" Gerät noch zu klein...
Erst überlegen was Du willst, dann schauen, ob Du Dir leisten kannst, was Du willst, und dann erst kaufen.
Nicht schauen was Du Dir leisten kannst, was Du gar nicht haben willst.
 

empreality

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.07.2007
Beiträge
2.958
Ein 11" war ihm zu klein.

Außerdem bleibt ja dann immer noch der 22" Monitor...

Und weil die Applesachen relativ preisstabil sind kann man sowas auch mal ausprobieren und dann immer noch umsteigen ohne riesigen Verlust zu machen...
 

iDomi555

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.02.2012
Beiträge
125
Also ich denke, dass 13" in Ordnung gehen. Der 22" Monitor ist wie bereits erwähnt auch noch da :D
Jetzt bleibt nur die Frage, wo ich es kaufe und welches Modell?
 

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
Ein 11" war ihm zu klein.

Außerdem bleibt ja dann immer noch der 22" Monitor...

Und weil die Applesachen relativ preisstabil sind kann man sowas auch mal ausprobieren und dann immer noch umsteigen ohne riesigen Verlust zu machen...
Allerdings haben die Macbook Modelle alle nur 13" und ich weiß nicht, ob das für mich ausreichend ist, da mir ja beim Macbook Air die 11" zu klein waren.
Ok, dann fällt es unter die Kategorie, er weiß nicht was er will...

Für um die 800€ bekommst Du übrigens auch schon ein Late11 Modell auf dem Gebrauchtmarkt.

Und die 800 Euro für das Book, was er verlinkt hat bekommt er sicher als Privatverkäufer nicht mehr.