MacBook friert ein...

  1. edgar-goldfish

    edgar-goldfish Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    das problem:

    fährt mein macbook in den ruhezustand, so erwachte es nicht mehr, es friert ein, es geht nichts mehr ausser reset per powerbutton.

    seit gestern ist mir das auch im laufenden betrieb passiert.
    heute schon 3 mal wärend ich mit dem macbook gearbeitet habe.
    nach dem problem habe ich nun schon in verschiedenen foren gesucht aber speziell dazu nichts gefunden.

    einen PRAM-reset habe ich gemacht, und einen PMU-reset habe ich auch gemacht bin mir aber nicht sicher ob das richtig war. kann mir das nochmal jemand erklären wie das genau funktioniert? werde mich dann wieder melden ob das problem damit gelöst ist.
     
    edgar-goldfish, 29.12.2006
  2. Junior-c

    Junior-c

    Willkommen bei MacUser!

    RAM aufgerüstet? Hardwaretest laufen gelassen? Volume überprüft?

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 29.12.2006
  3. cxt

    cxtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Habe auch abundzu ein ähnliches Problem:

    Schliesse ich mein Macbook, erscheint zwar die weisse Lampe aussen am Gehäuse, sie blinkt aber nicht wie im Ruhezustand, sondern sie leuchtet dauerhaft.

    Wenn ich das Macbook danach aufklappe bleibt der Bildschirm dunkel, doch man kann, wenn man genau hinschaut, die Meldung vom Kernel erkennen.

    Ich weiss nicht an was das genau liegt, aber es kommt bei mir auch nur so all Woche vor.
     
  4. edgar-goldfish

    edgar-goldfish Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo juniorclub,

    ram habe ich 1GB drinn, denke das reicht. den hartwaretest und das volumen habe ich noch nicht geprüft, hast du links wo ich nachlesen kann wie ich das machen muss?
     
    edgar-goldfish, 29.12.2006
  5. Junior-c

    Junior-c

    Ich meinte mit RAM aufgerüstet, ob du selbst RAM eingebaut hast oder ob der eine GB von Apple ist.

    Hardwaretest: mit gedrückter Wahltaste (=alt) von der InstallDVD1 starten und den Hardwaretest wählen
    Volume überprüfen: normal von den InstallDVDs starten (mit c) und das Festplattendienstprogramm nehmen

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 29.12.2006
  6. edgar-goldfish

    edgar-goldfish Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    so nun habe ich die beiden test durchgeführt und kann nur über positive ergebnisse berichten. keine probleme mit der hardware und das volume ist auch 100% in ordnung. nun kann es sich ja nur noch um ein softwarefehler handeln.

    nun würde ich aber noch gerne erfahren wie ich dem PMU-reset richtig durchführe, kann mir das jemanden sagen?
     
    edgar-goldfish, 30.12.2006
  7. michaeljk

    michaeljkMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    832
    Zustimmungen:
    28
    @edgar-goldfish:
    Du hast leider noch nicht berichtet, ob der RAM per Standard so schon immer in deinem Mac verbaut war, oder evtl. von dir oder jemand anderem nachträglich erweitert/ausgetauscht wurde? Das ist essentiell wichtig - es gab schon vielfach Fälle, da hat der Hardwaretest nichts gefunden, obwohl sich die RAM-Module einfach nicht vertragen hatten.
     
    michaeljk, 30.12.2006
  8. edgar-goldfish

    edgar-goldfish Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    der ram ist von appel direkt verbaut worden. also standart.
     
    edgar-goldfish, 30.12.2006
  9. edgar-goldfish

    edgar-goldfish Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    so die sache spitzt sich gerade zu, abstürze allle 15 min, das ging den ganzen abend so. ich bin maßlos von appelcomputer entäuscht und frage mich ob der wechsel vor zwei jahren zu mac der richtige war. so habe ich mir das mit einem highendprodukt nicht vorgestellt.
    schade das es hier auch keine hilfe gibt. dann bleibt mir wohl nur noch der appelhändler als letzte hilfe.
     
    edgar-goldfish, 31.12.2006
  10. woluka

    wolukaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2003
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    70
    Hi Edgar!

    Dass es hier keine Hilfe gib kann vielleicht daran liegen, dass heute Silvester ist ;)

    Im Ernst: Wenn der Rechner alle 15 Minuten abstürzt, ist es sehr wahrscheinlich ein Hardware-Problem, dann wird dir der Weg zu deinem Händler nicht erspart bleiben.

    Grüße und guten Rutsch!
    Wolfgang

    Edit: Wenn du noch den Nerv dafür hast, kannst du natürlich trotzdem das System nochmal neu installieren. Vielleicht hilft's ja doch was.
     
    woluka, 31.12.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - MacBook friert ein
  1. LaLiLo
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    368
    Stargate
    16.07.2017
  2. Shoshan
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    185
    Impcaligula
    20.04.2017
  3. skyfall1
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    742
    skyfall1
    23.02.2017
  4. Rafe1
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    651
    ABCDEFGHIJKL
    31.12.2016
  5. aliyaahx
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    268
    tocotronaut
    15.12.2016