Macbook: Core Duo und Core 2 Duo

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Jimmy Jazz, 29.11.2006.

  1. Jimmy Jazz

    Jimmy Jazz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    25.10.2006
    Ist es richtig, dass die Akkulaufzeit zwischen Core Duo und Core 2 Duo nur dann bei letzterem kuerzer ist, wenn er mit voller Last gefahren wird? Und dann auch noch über längere Zeit.
    Bei normalen surfen, Office oder DVD schauen haben beide die absolut gleiche Akkulaufzeit, oder?

    Vielen Dank für eure Hilfe :)
     
  2. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    So, wurde es von denen, die es getestet haben behauptet! Die Core 2 Duos verbrauchen bei voller Last mehr Strom, aber bei geringerer Last wird durch bessere Stromsparfunktionen weniger Energie verbraucht als bei den bisherigen Core Duos.
     
  3. Jimmy Jazz

    Jimmy Jazz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    25.10.2006
    Das war mir nicht bewusst, dass die C2D auch weniger Strom bei geringerer Last verbrauchen. Dann steht einem C2D nicht mehr viel im Weg. Ausser das nötige Kleingeld.

    Jimmy Jazz

    ps: Weiss jemand zufällig, wo ich zur Zeit das günstigste Macbook bekomme? (ob mit oder ohne Uni/Schulnachweis ist egal)
     
  4. Jimmy Jazz

    Jimmy Jazz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    25.10.2006
    Ich weiß, dass es nicht gerne gesehen wird wenn man die Edit-Funktion nicht benutzt, allerdings verschwindet mein Thread gerade schon von der ersten Seite.

    Ein Thema das mich noch beschäftigt; kann man die Prozessorkerne des MacBooks einzeln aktivieren/deaktivieren? Oder die max. Prozessorgeschwindigkeit einstellen? Z.B. auf 800Mhz beschränken und nur ein Kern?

    Jimmy Jazz
     
  5. Nein kann man nicht. Warum sollte man das auch können ?
    Für diesen Anwendungsfall tut es dann auch ein simples PC Notebook mit 1 Kern!
     
  6. Jimmy Jazz

    Jimmy Jazz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    25.10.2006
    Wenn ich mal wieder eine Lange Zugfahrt vor mir habe, dann könnte ich einen Prozessor runterfahren und hätte die Möglichkeit die Akkulaufzeit zu verlängern. Denn bei Officearbeiten reicht ja auch ein Kern.
    Da ich noch kein MacBook besitze, kann ich schlecht die Effiziens der verbauten Energiesparmechanismen beurteilen. Viele der Forenbesucher habe ja schon seit Jahren Erfahrung mit Apple-Books.

    Jimmy Jazz
     
  7. howx

    howx unregistriert

    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    36
    Mitglied seit:
    03.03.2006
    Es gibt zwar Programme um den 2. kern zu deaktiveren, nur verkürzt sich (unlogischerweise) die akkulaufzeit.. diese programme gabs allerdings nur wegen dem fiepen. runtertakten geht nicht. zumindest nicht manuell.
     
  8. Jimmy Jazz

    Jimmy Jazz Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    25.10.2006
    Und das automatische runtertakten macht keine Probleme?
     
  9. Power4Net

    Power4Net MacUser Mitglied

    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2006
    da muss ich kurz einschreiten!

    Tehoretisch ist es möglich den Prozessor runter zu tackten, da das alles im Betriebssystem passiert.

    Die Mobielen Technologien von INTEL und AMD erlauben dem Betriebssystem also die Prozessorleistung zu senken.

    Für Windows XP gibt es glaub ich auch ein Programm um die Taktfrequenz zu senken.

    für OS X glaub ich jetzt fast eher weniger.

    Aber OS X Regelt den Prozessor so wie so besser als du das Manuell könntest.

    Du gehst sicherlich der Annaahme das du deinen Prozessor auf unterster schiene laufen lassen köntest und somit wehsentlich länger mit arbeiten.

    Aber dem ist nicht wirklich so.

    Da wenn du z.b. ein Programm öffnest muss der Prozessor länger für rechnen somit verbrauchst du annähernd die Gleiche Leistung wie als würde er kurz hochgeregelt und dan wieder runter gefahren.

    sinfoller ist die display beleuchtung komplett runter zu fahren die energie spar optionen voll Rein zu fahren und gut.

    oder du kaufst dir noch nen 2ten Akku der ist bei einem Notebook immer sinnvoll.

    Gruß
    André
     
  10. shamez23

    shamez23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    205
    Mitglied seit:
    19.10.2006
    Das Macbook läuft auch so gut 4h, wenn man die Displayhelligkeit runterregelt und nicht gerade Videos rendert.
    Das müßte dann schon ne echt lange Zugfahrt sein. Für den Fall lohnt sich dann doch eher ein 2er Akku, oder man sucht sich einen Platz im Zug, der ne Steckdose hat.

    Es gibt auch für den Mac Software, die die Prozessoren beeinflußt, wird aber Teils kontrovers diskutiert. Schau dich mal im Forum um, wirst nicht lang suchen müssen. "Speedit", "coolbook" als Anhaltspunkte für die Forensuche.

    Notfalls, mit Bootcamp, für Windows gibt es genug Programme zur Beeinflussung der Prozessoren. Aber wer nutzt schon Windows auf einem Macbook, wenn er nicht unbdingt muß?

    Mach dir darüber mal nicht so viele Gedanken, wie oft kommt es denn tatsächlich vor, daß du mehr Akkuzeit brauchst, als 4h?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen