MacBook als stationären Rechner umfunktionieren?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von FunkyFriedChick, 17.03.2008.

  1. FunkyFriedChick

    FunkyFriedChick Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.03.2005
    Hi,
    ich bin am überlegen, ob ich mir einen neuen Mac hole, oder ob ich mir einfach mein MacBook etwas "tunen" soll. Was mich momentan stört, ist, dass das Starten von PRogrammen mit zunehmenden Füllstand der Festplatte immer länger dauert. Außerdem ist ein flüssiges Arbeiten mit bspw. Word & Excel kaum möglich, da alle Eingaben etwas zeitversetzt daher kommen, oder man teilweise mehrmals klicken muss, ehe das Programm das als einen Klick registriert - ich vermute das liegt an der Grafikkarte.

    Das Festplattenproblem ließe sich ja - vermute ich - leicht beheben, indem ich nur noch über eine exterene FW-Platte boote, nur - wenn die anderen Probleme (Verzögerung etc.) wirklich an der Grafikkarte liegen, was kann man da machen? Bzw. liegt es wirklich an der Grafikkarte?
     
  2. Piotrekk

    Piotrekk Mitglied

    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    118
    Mitglied seit:
    14.11.2005
    An der Grafikkarte wird es nicht liegen, die ist für den Officebetrieb absolut ausreichend.

    Welche Version von MS Office nutzt Du denn? Alles vor 2008 ist noch PPC und läuft unter Rosetta (entsprechend langsamer).
    Wieviel RAM hast Du?
     
  3. hilikus

    hilikus Mitglied

    Beiträge:
    3.250
    Zustimmungen:
    410
    Mitglied seit:
    30.10.2006
    Dass Word ruckelt, wird wohl wenig mit der Grafikkarte zu tun haben.
    Sag doch mal ein paar Specs zu deinem Mac, also wieviel RAM, HDD usw.
     
  4. somunium

    somunium Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    16.01.2008
    Was heißt "zunehmenden Füllstand der Festplatte?"
    So 10 GB sollten minimal frei sein, damit OSX genug Platz um RAM auszulagern.

    Zudem sollte so viel RAM in die Kiste, wie geht. Das bringt unter OSX schon enorme Fortschritte in Sachen Performance :)

    Eine Externe Platte muss auch nicht zwingend sein. Eine interne, die schneller ist sollte auch in Erwägung gezuogen werden. So bleibt das Book dann auch Mobil :)
     
  5. arona.at

    arona.at Mitglied

    Beiträge:
    2.988
    Zustimmungen:
    173
    Mitglied seit:
    27.10.2005
    zum thema festplatte: du solltest immer ca. 10% frei haben, sonst wird mac os immer langsamer ... entweder ne größere int. platte, oder eben eine ext. platte (welche n besseres preis/leistung verhältnis hat ...)

    zum thema office wurde ja schon was gesagt ...
     
  6. grossmann

    grossmann Mitglied

    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    04.05.2007
    Es wäre glaube ich von Vorteil wenn du schreiben würdest, welches MacBook du hast... (Prozessor, GaKa, Ram, HDD). Welches OS? Tiger oder Leo?

    Die Angegebenen Probleme kann ich bei meinem nicht feststellen (MacBook 2,2Ghz Santa, 4GB Ram, 160GB HDD, davon 82 belegt).

    Ich denke deine Probleme lassen sich mit mehr Ram und einer größeren schnelleren HDD beseitigen.
    Was dies allerdings mit einem stationären Rechner zu tun hat, verstehe ich nicht :confused: Mein MacBook ist mit 4GB Ram genauso mobil wie mit 1GB ;)
     
  7. FunkyFriedChick

    FunkyFriedChick Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.03.2005
    Sorry, die Specs hab das ganz vergessen. Also es ist das 2GHZ Modell mit 2GB Ram und 250 GB Festplatte - 95 davon frei - Betriebssystem ist Leopard mit allen Updates - das Office ist die 2008er Version.

    Auf die Grafikkarte komme ich deshalb, weil Apple früher immer damit geworben hat, dass der Prozessor mittels CoreImage und Quartz durch die Grafikkarte entlastet wird, da diese dann einige Aufgaben übernimmt.
     
  8. FunkyFriedChick

    FunkyFriedChick Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.03.2005
    Ich meine, ich brauch die Mobilität nicht und würde der Geschwindigkeit zu liebe auch über Firewire alles über eine externe - schnellere - Platte booten.
     
  9. hilikus

    hilikus Mitglied

    Beiträge:
    3.250
    Zustimmungen:
    410
    Mitglied seit:
    30.10.2006
    Ich würde mal bestreiten, dass du keinen Geschwindigkeitsvorteil mit externer schneller Platte und FW800 hast.

    Also ich behaupte mal, da stimmt etwas nicht bei deinem Book/OS.

    Erstell mal nen neuen User und probier aus, obs bei dme die gleichen Probleme gibt.
     
  10. scope

    scope Mitglied

    Beiträge:
    4.085
    Zustimmungen:
    301
    Mitglied seit:
    24.01.2005
    Das MacBook hat kein FireWire 800, in dem Falle würde wohl die FireWire 400-Verbindung zum Flaschenhals.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.