Macbook Air 2019 abgeraucht — Datenrettung?

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.894
zumindest kann man bei dir notfalls die SSD ausbauen und in einem adapter oder anderen book auslesen.
 

bundu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
1.013
zumindest kann man bei dir notfalls die SSD ausbauen und in einem adapter oder anderen book auslesen.
Hi!

Also, er scheint nicht zu booten. Lüfter laufen voll, aber es kommt kein Bild... auch CapsLock Leuchte geht nicht an, wenn er eine Minute in Ruhe gelassen wird. Hab auch schon versucht, das ganze ohne Lüfter zu starten, aber er bleibt schwarz.

Kurze Frage zum SSD Ausbau: Hat hier jemand einen Tipp für einen Adapater?
Und: FileVault ist natürlich aktiviert, erkennt ein anderer Mac dennoch diese Partition im Finder oder muss ich da über das Terminal ran?
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.350
zumindest kann man bei dir notfalls die SSD ausbauen und in einem adapter oder anderen book auslesen.
Und mit welchem Schlüssel von welchem T2-Chip möchtest du die Daten der eventuell heile ausgelöteten SSD lesen?
Nicht sauber ausgelötet bekommt man die nicht mal in einen Adapter rein.

Es ist eine einmalige Sache, durch nichts wiederherstellbar da der Schlüssel des T2 im defekten Book mit nichts reproduzierbar oder kopierbar ist.
Das ist noch nicht mal davon abhängig ob FileVault verwendet wurde oder nicht.

Das einzige was zählt und nutzbar ist ein verwendbares Backup das stetig gepflegt wurde.
Kein Backup - keine Daten.

Wirtschaftlisch negativer Elektronikschrott billigst Produziert, überteuert verkauft. Dafür aber absolut tolles Design und Totsicher.
 

bundu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
1.013
Und mit welchem Schlüssel von welchem T2-Chip möchtest du die Daten der eventuell heile ausgelöteten SSD lesen?
Nicht sauber ausgelötet bekommt man die nicht mal in einen Adapter rein.
Ich meine, das MBA Mitte 2012 hat noch keinen T2-Chip verbaut, deshalb müsste das schon gehen. Gelötet werden muss da nix, die SSD ist mit einer Schraube rausgedreht.

Das einzige was zählt und nutzbar ist ein verwendbares Backup das stetig gepflegt wurde.
Kein Backup - keine Daten.

Wirtschaftlisch negativer Elektronikschrott billigst Produziert, überteuert verkauft. Dafür aber absolut tolles Design und Totsicher.
Na, um Backup-Strategien ging es aber in der Frage gar nicht ;)
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
22.934
Na, um Backup-Strategien ging es aber in der Frage gar nicht ;)
Es geht um datenrettung und dafür ist ein Backup das Ruhekissen schlechthin.
den Versuch über den targetmodus zu booten, sprich den anderen Rechner in den Targetmodus zu versetzen und von diesem dann zu starten hast du schon versucht, ggf. gibt er dann ja Lebenszeichen von sich.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.350
Ich meine, das MBA Mitte 2012 hat noch keinen T2-Chip verbaut, deshalb müsste das schon gehen. Gelötet werden muss da nix, die SSD ist mit einer Schraube rausgedreht.
Na, um Backup-Strategien ging es aber in der Frage gar nicht ;)
Das MBA 2012 nicht, das 2019er aus der Überschrift dieses Threats aber schon.

Beim 11" und 13" MBA 2012 lässt sich die SSD ausbauen. Beim 2019er garantiert nicht, verlötet.
Es geht immer um ein vernüftiges Backup nutzt man Apple Geräte - auch wenn man zu erst meint kein Backup zu benötigen.
 

mausfang

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.790
Ja, und Apple biete ja mit Time Machine eine ganz passable Software zu Datensicherung. Wer die nicht nutzt ist selbst Schuld.
 

bundu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
1.013
Danke. Leider wird das hier aber jetzt zunehmend OT. Zu Eurer Beruhigung: Time Machine hat schon auf eine alte Time Capsule gesichert, es ist also nicht ganz so schlimm. Aber es fehlen halt ein paar Wochen. Und wenn ich die jetzt einfach herstellen kann, in dem ich die SSD rausschraube und via USB-Adapter auf den iMac kopieren kann, dann ist das alles doch wunderbar.

Die offene Frage meinerseits: bekomme ich die SSD mit dem Adapter (Tipp?) trotz FileVault mit einer einfachen Passwortabfrage geladen oder muss ich ggfs. übers Terminal?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.894
eigentlich sollte das System, sobald die Platte erkannt wird nach dem Passwort fragen.
gemacht habe ich das noch nie.

aber Achtung, die meisten Adapter sind dafür, eine herkömmliche günstige SSD im Book nachzurüsten. (normale SSD -> Exotischer Anschluss)
du brauchst einen Adapter, der den speziellen Anschluss der SSD in was herkömmliches umwandelt. (Exotische SSD -> Normaler Anschluss)
 

cb4

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
436
Ansonsten wäre es noch eine Variante, ein baugleiches MacBook mit der SSD aus dem defekten auszustatten. Ob das mit dem T2-Chip aber noch funktioniert ist eher fraglich...
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.894
@bundu
Datensicherung in Zukunft gewissenhafter durchführen!
Bei dir bin ich zuversichtlich, das du noch an deine Daten kommst.
Bei neueren Geräten ist sonst von heute auf morgen alles definitiv unwiederbringlich weg.
 

cb4

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
436
das book von bundu ist ja kein 2019er, sondern eins von 2012 ohne T2
Aahhh - es geht nicht mehr um das Gerät des TE... verstehe (hatte versäumt den Thread komplett und sinnentnehmend zu lesen - mein Fehler).

Aber trotzdem hätte dann meine Lösung (Einbau der SSD in ein baugleiches Gerät bzw. eines der gleichen Reihe / Generation) sogar noch eine höhere Wahrscheinlichkeit auf Erfolg.
 

bundu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
1.013
Aahhh - es geht nicht mehr um das Gerät des TE... verstehe (hatte versäumt den Thread komplett und sinnentnehmend zu lesen - mein Fehler).
Nun ja, auch mein Fehler, weil ich mich den Thread ja gekapert habe :)

Aber trotzdem hätte dann meine Lösung (Einbau der SSD in ein baugleiches Gerät bzw. eines der gleichen Reihe / Generation) sogar noch eine höhere Wahrscheinlichkeit auf Erfolg.
DAS ist mir in der Tat heute auch noch eingefallen. Allerdings habe ich direkt nur noch ein MBA aus 2015 da und die PINs sind zum 2012er wieder unterschiedlich. Es ist schon auch ein bisschen ein Graus, wie Apple versucht, hier alle zu gängeln... Habe jetzt einen Adapter mit 7+17 PIN bestellt. Ich berichte gerne, was rauskommt. Wahrscheinlich dann am Dienstag.
 

bundu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
1.013
Wie versprochen, ein kurzes Feedback:

Adapter 7+17 PIN bestellt, dann feststellen müssen, dass der so nicht in mein Festplatten-Dock geht (Anschlüsse waren quasi verdreht), noch kurz einen kleinen USB-SSD Adapter geholt, und: alles funktioniert.

Schade, dass das jetzt bei den neuen MacBooks nicht mehr geht, denn ich mag dann den Rechner gerne noch als Ersatzteillager verwenden. Aber das ist ein anderes Thema.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.894
Sehr schön.

Nochmal mein Tipp für die Zukunft:
Sicherung Automatisieren und das Intervall erhöhen.
Das kann auch viel Frust sparen.
 

skyzario

Neues Mitglied
Mitglied seit
04.08.2020
Beiträge
5
Keine chance.
Die SSD ist Stark verschlüsselt. Da kommt man nur über den T2 Chip dran.

mit etwas glück hast du nur ein stromproblem und man kann das ding wieder starten.
Dann und nur dann! kann man die Daten sichern.

ansonsten wird es sehr teuer, wenn nicht unmöglich. Selbst für kroll ontrack.

Ich würde zu apple oder besser zu einem service provider (Mit lokaler werkstatt!) gehen.
Die sollen die stromversorgung prüfen.
man muss halt auf die brisanz der daten hinweisen, dass die nicht einfach so irgendwas zurücksetzen.
Ja, es ist möglich, obwohl der T2-Chip eingeschaltet werden muss und Sie das Gerät in den DFU-Modus versetzen können. Da Apple jedoch Apple ist, benötigen Sie Zugriff auf GSX und AST2, um die Diagnosesuite starten zu können, mit der der T2 in einen Zielfestplattenmodus versetzt wird.

Außerdem habe ich diesen Artikel gelesen, in dem behauptet wird, dass einige Datenwiederherstellungssoftware Daten von einem T2-verschlüsselten MacBook wiederherstellen kann. Aber ich bin mir nicht sicher, da ich keinen von ihnen benutzt habe. Ich denke, Ihre beste Option ist es, daran zu arbeiten, bis Sie bestätigen können, dass es in dfu angezeigt wird, und es dann zu einem aasp zu bringen, damit sie die Tools zum Übertragen der Daten ausführen können.

Auf diesen Support-Seiten finden Sie weitere Informationen zu T2 dfu unter Verwendung von Apple Configurator 2