MacBook Air 2015 installiert/bootet nur noch Ubuntu

thenero

MacUser Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.06.2020
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich habe leider ein Problem mit meinem MacBook Air 2015. Ich habe auf verschiedene Arten versucht, die macOS Installation zu starten (Internetwiederherstellung, USB Sticks und externe Festplatten mit Catalina/High Sierra/El Capitan). Egal was ich mache, die macOS Installation startet sehr langsam und wenn der Balken mit dem Apple Logo im Hintergrund nach Stunden bei 100% angekommen ist, passiert nichts. Die macOS Installation startet nie und deshalb kann ich kein Disk Utility öffnen usw. Der Apple Hardware Test findet keine Fehler. Ich konnte außerdem ohne Probleme (und sehr schnell) Ubuntu auf der SSD installieren und benutze das MacBook momentan ganz normal damit.

Ich habe außerdem die RAM resets durchgeführt, eine andere SSD eingebaut und versucht, im Kommandozeilen-Modus die Installation zu starten (Kein Fehler, aber nach ein paar Stunden ging es hier an unterschiedlichen Stellen einfach nicht weiter).

Ebenfalls seltsam: Wenn ich den Startknopf des MacBooks drücke, ertönt der Startsound erst nach 17 Sekunden, worauf das Gerät schließlich Ubuntu startet.

Hat jemand von euch schon einmal so etwas erlebt und kann mir einen Tipp geben, was das Problem ist und ob ich es überhaupt beheben kann?

Vielen Dank für eure Hilfe.
 

ruerueka

Mitglied
Mitglied seit
04.04.2004
Beiträge
1.502
Wie bzw wohin hast du denn Ubuntu installiert? In eine eigene Partition oder einfach "komplett" auf die neue SSD?
Startet das nach den 17 Sekunden wirklich schon Ubuntu oder erst den Boot Loader?
Ich habe einen alten Mac mini (Baujahr 2010 oder 2011) mit Lubuntu 18.04 (keine weiteren Betriebssysteme drauf), der braucht beim Start auch ~ 15-20 Sekunden, bis man ein Logo sieht, vorher ist der Bildschirm einfach schwarz - man gewöhnt sich dran... Ich hab keinen Lautsprecher dran (reines altmodisches Bürogerät), darum höre ich keinen Start-Gong...