.Mac und analoger Zugang

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von frogger, 30.03.2004.

  1. frogger

    frogger Thread Starter

    Hallooooooo,

    was meint ihr: lohnt sich ein .Mac Account (wegen der coolen E-Mail-Adresse) bei einem analogen Internetzugang? Oder ist die Geschwindigkeit zu langsam um die Features zu nutzen?
     
  2. maba_de

    maba_de MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Beiträge:
    8.821
    Zustimmungen:
    2.081
    .Mac ist schon mit DSL sehr langsam (meine subjektive Meinung).

    Ist es nicht ein bisschen teuer, 100€/Jahr nur für ne Mail-Adresse auszugeben?
     
  3. beo

    beo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2004
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Na, Du bekommst schon eine ganze Menge mehr als nur eine Mail-Adresse.
    Aber jeder muss selbst wissen, ob ihm das gebotene wert ist. Ich möchte jedenfalls nicht mehr darauf verzichten.
    Gruss,
    Beo
     
  4. neohh

    neohh MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.07.2003
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Der Zugriff auf die .mac-Angebote (webmail, idisk, etc.) ist wirklich nicht so überragend schnell, auch mit DSL nicht. Man merkt eben, daß die Server nicht gleich um die Ecke stehen. Der Zugriff auf den Plus-Account von macnews.de ist zum Bsp. deutlich schneller (kommt mir jedenfalls so vor). Und billiger auch noch. ;)

    Allerdings denke ich, daß man mit einer Modem-Verbindung gar nicht alle Features ausnutzen könnte (kostet einfach zuviel Online-Zeit und -Geld).