1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MAC stürzt dauernd ab

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Lu76, 26.05.2005.

  1. Lu76

    Lu76 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    So langsam bin ich echt gefrustet von meinem MAC (G5 1,8 Dual).
    Kaum das scheiß 10.3.9-Java-Problem in den Griff bekommen, macht sich schon das nächste Problem bemerkbar.
    Der Mist-Rechner stürzt in ca. 50 % der Fälle dann ab, wenn ich meine M-Audio-Transit-Usb-Karte einstecke.
    Ehrlich gesagt, mein Windows-Notebook läuft da stabiler. Zumindest komm ich noch in der Taskmanager, wenn was abstürzt und es wird nicht der Bildschrim mit sonnem Schleier überzogen und in der Mitte steht dann, daß ich ihn neustarten muß.
    Stürzen die Teile bei euch eigentlich auch so oft ab, oder bin ich da der einzige?
     
  2. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Was kann Dein Mac dafür wenn die M-Audio-Transit-Usb-Karte ne Macke hat?

    Meiner schmiert überhaupt nicht ab, obwohl er schon sehr betagt ist.
     
  3. Lu76

    Lu76 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Die USB-Karte läuft auf jedem anderen Rechner einwandfrei
     
  4. Dr. Snuggles

    Dr. Snuggles MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    4.669
    Zustimmungen:
    0
    Definiere andere Rechner, Windows oder Osx systeme?
     
  5. mac.man_de

    mac.man_de MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.09.2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    schon mal einen neueren treiber probiert ?

    http://www.m-audio.de/d_transit.htm

    gruß

    mac.man_de
     
  6. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.721
    Zustimmungen:
    4.045
    das ist eine kernel panic und kommt höchst wahrscheinlich von einem schlecht programmierten m-audio treiber.
    die sind übrigens gestern upgedatet worden, wo u.a. die kernel panics wohl beseitigt worden sind
     
  7. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    77
    Ave,

    "Ruhig Brauner!"
    Also erst mal liegt dies mit Sicherheit nicht am Rechner, denn wie Du selbst beschrieben hast, frostet der Rechner ein, wenn Du die M-Audio-Transit-USB-Karte einsteckst, also würde ich an Deiner Stelle erst mal das Problem an dieser Karte suchen. Sag nur eins, in der Ruhe liegt die Kraft und die meisten Abstürze von Systemen, haben auch eine Ursache und kommen nicht unbedingt aus heiteren Himmel.
    Ich würde erst mal die Kompatiblität Deiner Karte zum Rechner und System überprüfen, eh ich die Schuld gleich dem Rechner anlaste.
    Was die allgemeine Stabilität von Mac Hard- und Software betrifft, so hab ich bis jetzt noch keine Probleme damit gehabt und ich stresse den Rechner wirklich, alleine weil mehrere Prozesse bei mir gleichzeitig am werkeln sind. Jeder Windows-PC würde schon bei einen Bruchteil der Anwendungen zusammenbrechen, wenn diese mit mehreren weiteren Anwendungen im Task weiterlaufen. Also überprüf mal Deine Karte.

    Mortiis
     
  8. Lu76

    Lu76 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.12.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Naja, kann ja sein, daß es an dem Treiber liegt. Trotzdem muß es nicht unbedingt sein, daß man den Rechner nur noch ausschalten kann..
    Werds mal probieren
     
  9. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    0
    Wie schön das das bei Windows nicht vorkommt :rolleyes:
     
  10. JeriC

    JeriC MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    24
    joa da schaltet er sich mittlerweile ja selber aus wenn nen bsod kommt