Mac stellt gelöschte Daten wieder her und verschickt sie im Internet?

kasimier

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2008
Beiträge
8
Hallo zusammen,

hatte gestern ein seltsames Erlebnis. Hab mein Macbook mit Leopard online im Netz gelassen und bin dann fort. Als ich zurückkam hatte sich Little Snitch in der Demo Version bereits automatisch abgeschalten.
Prompt hab ich Little Snitch wieder aktiviert.

Während meiner Tätigkeiten am Mac bemerkte ich, dass ich Daten auf dem Schreibtisch hatte, die ich längst gelöscht habe.
Ich hatte auch Daten im Papierkorb, welche ich bereits vor Monaten aus diesem gelöscht habe, also aus dem Papierkorb "sicher gelöscht", sodass sie eigentlich gar nicht mehr auf der Festplatte sein dürften. Ich konnte diese Daten öffnen und normal damit arbeiten, das war also kein UI Fehler oda sowas.
Leopard Firewall war an (notwendige Dienste erlauben) und appfirewall.log hatte keine entsprechenden Einträge, ebenso wenig wie die little Snitch logs.
Automatische Backups von Time Machine waren aus und die Backup Platte war auch nicht angeschlossen.

Bin jetz wirklich paranoid. Kann es sein das Leopard Daten im Papierkorb nicht löscht, sondern nur versteckt und bei Gelegenheit im Internet versendet?

Hatte jemand von euch schon mal ein ähnliches Erlebnis?
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Glaube ich nicht.
Auch Leo hat aber ab und an das Problem, das Dateien auf dem Schreibtisch vorhanden sind, aber nicht immer als Icon angezeigt werden. Irgendwann werden sie dann angezeigt.
Je nach Seiten, die man besucht, ;), werden aber auch automatisch Files runtergeladen und auf dem Desktop abgelegt.
Von selber entlöscht der Mac nichts und sendet auch nichts ins www.
 

kasimier

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2008
Beiträge
8
hab nix böses aus dem netz geladen, auch die Prozesse die am Macbook laufen sind jetzt keine die ich nicht zuordnen kann, zumindest sinngemäß und nach den Orten der dazugehörigen Programme auf der Festplatte. Das heißt nur Mac OS X selbst kann für das Wiederherstellen der Daten verantwortlich sein.

was mich halt auch ganz stark wundert ist, wie Daten die man dezitiert aus dem Papierkorb löscht, nach Monaten auf einmal wieder da sind und auch problemlos verwendbar sind.

Ist Mac OS X böse und Steve Jobs der CIA hörig?
 

pietboje

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
3.099
Benutzt du denn Timemachine? Sicher, dass niemand währenddessen am Rechner war?
 

kasimier

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2008
Beiträge
8
ich benutze Time MAchine nur bei Bedarf, die automatischen Backups sind abgedreht, außerdem war die Backup Festplatte nicht angeschlossen.

Ich bin mir auch sicher, dass in der betreffenden Zeit keiner am Rechner war.
 

pietboje

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
3.099
Da du die Daten "sicher" gelöscht hast, muss es ja mit Timemachine zusammenhängen und jemand am Rechner gewesen sein
 

kasimier

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2008
Beiträge
8
ich kanns nur nochmal wiederholen:

1. es war niemand am Rechner

2. Selbst wenn Time Machine von selbst was wiederherstellen möchte, kanns die Daten nirgendwo herholen, denn die Backup Festplatte war physikalisch vom Rechner getrennt

3. Hab nun in meinen Backups den Papierkorb durchsucht. Die durch Zauberei wiederhergestellten Daten sind dort gar nicht gesichert. Wie gesagt verwende ich Time Machine auch nur manuell bei Bedarf.



Es muss nicht zwingend was mit Time Machine zutun haben, wenn Mac böse ist, "sicher" gelöschte Daten nur versteckt und bei Bedarf an neugierige Behörden übermittelt.
 

kasimier

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2008
Beiträge
8
3. Hab nun in meinen Backups den Papierkorb durchsucht. Die durch Zauberei wiederhergestellten Daten sind dort gar nicht gesichert. Wie gesagt verwende ich Time Machine auch nur manuell bei Bedarf.
sorry, hab grad bemerkt, dass Time Machine in den Benutzer Ordner springt, wenn man diese mit dem Papierkorb im Finder öffnet.

Hab dann mal im Terminal versucht auf der Backup Festplatte /.Trashes und /Users/<mein user>/.Trash zu finden. Ohne Erfolg! Das heißt Time Machine macht vom Papierkorb gar kein Backup.

Man kann also die Daten im Papierkorb gar net mit Time Machine wiederherstellen.


Mein Verdacht, dass Mac OS Daten aus dem Papierkorb nicht löscht, sondern nur versteckt erhärtet sich...
 

Dogfart

Mitglied
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
209
Mein Verdacht, dass Mac OS Daten aus dem Papierkorb nicht löscht, sondern nur versteckt erhärtet sich...
Dann dürfte aber auch der Festplattenplatz nicht wachsen, wenn die Daten im Papierkorb entleert werden. Das ist bei mir immer der Fall. Somit sind die Daten dann wohl auch weg.

Mir ist soetwas seit Anfang 08 und Nutzung von Leo+ext.HD noch nicht passiert. Mir ist glücklicherweise noch nie derart seltsames passiert. Weder mit Leo noch den vorherigen OS und weder mit den Intels noch den PPCs.

Kann es nicht doch eher wahrscheinlich sein, das Paranoia anklopft?? ;)
Ich mein ja nur. :D

Dog
 

pietboje

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
3.099
Man kann also die Daten im Papierkorb gar net mit Time Machine wiederherstellen.
Ich meinte auch eher, dass irgendjemand Dateien wiederhergestellt hat und sie dann in den Papierkorb gezogen hat.
 

kasimier

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.11.2008
Beiträge
8
Kann es nicht doch eher wahrscheinlich sein, das Paranoia anklopft?? ;)
Ja das kann sein.
Wenn da auf einmal wieder Daten da sind, die seit Monaten gelöscht sind ist das auch kein Wunder, oder?
 

Dogfart

Mitglied
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
209
Ja das kann sein.
Wenn da auf einmal wieder Daten da sind, die seit Monaten gelöscht sind ist das auch kein Wunder, oder?
Wie wär's mit der Idee, dass Du die Daten damals gar nicht in den Papierkorb gezogen hast, sondern in den darüber liegenden Ordner. Sind bei mir die Downloads/Documents. Dann waren die vielleicht gar nicht gelöscht sondern nur 'falsch abgelegt'. - Oder etwas in der Richtung.
Anders kann es faktisch nicht sein. Es sei denn Du hast irgend jemanden authorisiert, auf Deiner HD rumzupfuschen. Dann darf man sich nicht wundern. Allerdings ist mir ein solcher Fall ebenso wenig bekannt wie die Probleme, die Du schilderst. :suspect:

Dog
 
Oben