Mac Pro 2008 - Raid Varianten

Diskutiere das Thema Mac Pro 2008 - Raid Varianten im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube

  1. .maxxx

    .maxxx Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.10.2006
    Hallo, ich bin weiter dabei mir den passenden mac pro auf den leib zu schneidern, und nachdem ich die frage der grafikkarte und des Ram´s schonmal halbwegs geklärt hab, stellt sich noch die frage nach einer passenden Festplatten Lösung.

    da ich viel mit großen datenmengen hantieren werde (HDV Videoschnitt, Riesige Fotomengen) stellt sich die frage nach den richtigen Festplatten, bzw der einsatz eines Raid Systhems...

    bei den Festplatten dachte ich an Samsung SpinPoint F1 1000GB 32MB SATA II

    nun stelle ich mir jedoch die frage wie man die vier möglichen slots am sinnvollsten verwendet um einerseits sehr hohe datenraten zu gewährleisten, andererseits auch auf die sicherheit zu achten.
    auch habe ich gelesen das ein software raid unter osx möglich ist(wo und wie mach ich das dann?) warum sollte man sich dann noch eine Hardware raid karte kaufen?

    Ich würde nun gerne wissen :

    -Vor und nachteile Hardeare/software raid
    -Mögliche kombinationen zur anwendung von Software/hardware raid
    -Lösungen zur Datensicherrung
    -Alternativen zu apple´s 710€ teuren raidkarte:eek:

    Zur Datensicherrung stände zusätzlich noch meine 1,5TB Extrene Firewire800 HDD von maxtor zur verfügung!
     
  2. Zapfenzieher

    Zapfenzieher Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    31.01.2007
    Mach am besten einfach 2 mal RAID-1 oder einmal RAID-0+1. Bei allem anderen kannst Du die Performance vergessen.

    Fuer die 710 Euro baust du dir lieber eine schnellere CPU ein. Bei 4 oder sogar 8 Kernen ist es voellig egal, dass das Software-Raid noch etwas Leistung von einem Kern wegknabbert.

    Die batteriegestuezte Cache bringt dir zudem gar nichts. Die ist eher dazu da um extrem viele, kleine Schreibzugriffe zu puffern.

    Fuer ein Backup kommst du nicht um ein LTO-Laufwerk rum.
     
  3. .maxxx

    .maxxx Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.10.2006
    LTO? Also ist der einzige Nachteil des Software raid´s das es cpu leistung wegknabbert(was bei 8core 2,8 ja völlig wurscht sein sollt)
     
  4. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.200
    Zustimmungen:
    4.546
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    naja, ein hardware raid lässt sich halt besser handeln, z.b. beim plattenaustausch.

    das software raid legst du mit dem festplattendienstprogramm an...
     
  5. Zapfenzieher

    Zapfenzieher Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    31.01.2007
    http://de.wikipedia.org/wiki/Linear_Tape_Open wenn du beruflich damit arbeitest. Wenn das ganze nur ein Hobby ist, kommst du auch mit externen Festplatten aus.

    Fuer 710 Euro baust du lieber noch mehr RAM ein. Mit einem HW-Raid hast du hier vielleicht schon eine etwas bessere Performance. Aber es ist immer die Frage, was dir mehr Leistung im einstelligen Prozentbereich wert ist.
     
  6. Zapfenzieher

    Zapfenzieher Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    31.01.2007
    Warum? Hotplug kann wohl keins der beiden Systeme und wird auch nicht benoetigt.
     
  7. SpecialB

    SpecialB Mitglied

    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    04.02.2007
    Das Festplattendienstprogramm kann, soweit ich weiß, nur Raid 0 und Raid 1; die Karte noch mehr z.B. Raid 5.

    Wenn du Performance willst, dann Raid 0. Wenn du Sicherheit willst, dann Raid 1 und wenn du beides willst dann Raid 5.

    Mit Raid 0+1 weiß ich nicht so genau bescheid, aber bei Raid 5 darf eine Festplatte ausfallen, ohne dass die Daten flöten gehen. Einfach die defekte Platte ersetzen und die Daten werden wiederhergestellt.


    mfg

    Special_B
     
  8. patriwag

    patriwag Mitglied

    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    15.03.2008
    Raid 0+1 bzw, Raid 10 ist die optimale Lösung.

    2 Raid 0 Systeme werden zu einem Raid 1 verbunden. Somit hast du im optimalfall im Vergelich zu einer einfachen Platte die doppelte Geschwindigkeit und die doppelte Ausfallsicherheit.

    Raid 5 ist nicht wirklich schnell, redundanz trotzdem gegeben. Man benötigt für Raid 5 eben nur 3 Platten.

    Wie gesagt, bei 4 Platte würde ich auf Raid 10 gehen.
     
  9. Tzunami

    Tzunami Mitglied

    Beiträge:
    5.627
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    725
    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Ein RAID 5 geht auch mit 4 Platten, was bestimmt schneller als ein Raid 0 mit 2 Platten ist. Bei einem RAID 5 mit 4 Platten gehen nur 25% der Kapazität für die Redundanz verloren, bei einem RAID 10 gehen immer 50% für Redundanz drauf.
     
  10. Zapfenzieher

    Zapfenzieher Mitglied

    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    31.01.2007
    Das ist falsch! Wir haben umfassende Tests bei uns in der Firma durchgeführt, sowohl mit Software RAID als auch mit Hardware-RAID (mit einem High-End-Controller).

    Ein RAID-5 ist extrem langsam. Ein RAID-5 mit 4 Platten ist viel langsamer als ein RAID-1 mit zwei Platten.

    RAID-0+1 ist sicher eine der besten Lösungen hier.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...