Mac OS X so langsam!?

Diskutiere das Thema Mac OS X so langsam!? im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. Mac_Neuling

    Mac_Neuling Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Hallo,

    ich war heute bei Gravis und habe mal Mac OS X getestet, und muss sagen es ist sehr Bedienungsfreundlich und erklärt sich praktisch von selbst. Nach einer halben Stunde, kam ich mir schon vor, als ob ich schon seit Jahren mit OS X arbeite und konnt mich auch nur schwer davon lösen! :D

    Aber eins ist mir sehr negativ aufgefallen, dass die Ladezeiten bei manchen Anwendungen (Bsp. Garage Band) sehr lang sind! Nun weis ich aber nicht ob es daran liegt, das jeden Tag unzählige Kunden an den Macs herumspielen, aber vieleicht kann mich ja jemand aufklären!?
     
  2. Tunnelrat

    Tunnelrat Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    18.11.2003
    ladezeiten der programme sind in der regel länger. da ist windows fixer. beim umschalten zwischen verschiedenen programmen im laufenden betrieb macht der mac dafür weniger mucken.
     
  3. celsius

    celsius Mitglied

    Beiträge:
    4.127
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    11.01.2003

    auf welchen rechner ist os x so langsam?
    wie viel ram hat der rechner?
    ansonsten gilt immer:
    cronjobs laufen lassen
    pram löschen und..
    .. rechte reparatur!
     
  4. celsius

    celsius Mitglied

    Beiträge:
    4.127
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    11.01.2003
    es sieht zumindesten fixer aus ;)
     
  5. Mac_Neuling

    Mac_Neuling Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Das waren ein iMac 256MB und ein iBook 256MB RAM!

    Danke für die schnellen Antworten!
     
  6. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Alles relativ. Das Thema wurde hier schon mal über etwa 10 Seiten diskutiert.

    Meine Meinung dazu:

    Mein iBook (Konfiguration siehe Signatur) ist mittlerweile um einiges fixer als mein 2.4 GHz P4. Und das vor allem beim Progs starten (Adobe CS, Office 2004 etc.).

    Gruß
    Artaxx
     
  7. Artaxx

    Artaxx Mitglied

    Beiträge:
    6.295
    Zustimmungen:
    181
    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Ein Mac mit 256 MB RAM ist *tschuldigung* gelinde gesagt eine Krankheit. Da wundert es mich überhaupt nicht, dass Dir OS X langsam vorkam. Pack da mal 768 MB oder 1,25 GB rein und das Ding geht ab wie Schmidts Katze :D

    Gruß
    Artaxx
     
  8. macmeikel

    macmeikel Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    02.04.2003
    Na dann ist's kein Wunder... kaum eine Chance für ein effizientes read ahead...
    :D
     
  9. Dafür werden unter Mac OS X nicht immer die Programme beendet, wenn man das letzte Fenster schließt. Programme laden macht man idR einmal nachdem der Rechner neu gestartet wurde (also alle 2 Monate).

    GarageBand braucht sowieso ganz besonders lang zum Starten.

    Außerdem, bei Mac OS X brauchen Programme beim ersten Laden (nach einem Neustart) immer deutlich länger, also bei den folgenden Malen.
     
  10. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    28.020
    Zustimmungen:
    4.208
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Na dann ist alles klar, 256MB sind definitiv zu wenig, und Garageband braucht ein wenig länger genau wie iDVD (ist ja nur etwas über 1 GB groß)
    Ja 1 GB du hast richtig gelesen...
     
  11. celsius

    celsius Mitglied

    Beiträge:
    4.127
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    11.01.2003
    256 MB braucht os x für sich alleine ;)
    bevor gleich gejammert wird: das ist nun mal der vortschritt, die programme verbrauchen immer mehr resourssen, dass wird sich nicht aufhalten lassen ;)
    wenn es den nicht so wäre, könnten wir alle noch mit x486 oder Apple IIx rechnern arbeiten.

    verpasse mal diesen von dir genannten rechner mehr als 512 MB
    :p
     
  12. grafixx4u

    grafixx4u Mitglied

    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    15.04.2004
    Ein G4 mit OSX ist mit dem Programmstart nicht so fix.
    Bei den G5 ist das schon wesentlich besser.
    Ist ja auch von einem zum anderen Programm unterschiedlich, Photoshop CS zb braucht ziemlich lange, während eine neue 3D-Software wie Sketchup 4 rubbeldiekatz geladen ist. Es kommt ja auch darauf an, ob die Programme schon perfekt für OSX optimiert sind.
     
  13. Blacksheep

    Blacksheep Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.11.2004
    Habe 1GB in meinem IMac - und das Ding geht gut ab - viel schneller als meine alte Dose - und das war ein P4 3,2Ghz HT
     
  14. Mac_Neuling

    Mac_Neuling Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Das mit dem, dass die Programme "offen" bleiben ist mir auch sofort aufgefallen, und fand das auch irgentwie gut, vorallem wenn man öfter mal zwischen Programmen wechselt!
    Beantsprucht das weniger RAM, als die bei WinXP oder Linux so beliebte Minimierung?
     
  15. babaloo

    babaloo Mitglied

    Beiträge:
    1.597
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    09.03.2003
    yup,

    das schöne an os x ist ja, das es die speicherverwaltung wirklich intelligent löst. sprich, immer die aktuell arbeitenden programme bekommen speicher zugewiesen, alle anderen dümpeln so vor sich hin. bis sie selbst wieder aktiviert werden. dann bekommen sie sofort die nötigen resourcen und ab geht's. ;)
     
  16. Mac_Neuling

    Mac_Neuling Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    @babaloo: Klingt ja super! Danke
     
  17. babaloo

    babaloo Mitglied

    Beiträge:
    1.597
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    09.03.2003
    immer vorausgesetzt du hast auch ordentlich ram. ;)
    unter 512mb macht es nicht wirklich spass, mit os x und anspruchsvolleren programmen zu arbeiten.
    und die grossen knaller (video, grafik, etc) haben auch gern mal 1 gig und mehr.

    aber wenn du erst mal für deine bedürfnisse/anwendungen ausreichend ram zur verfügung hast, dann wird der auch optimal genutzt.

    viel spass
    bl
     
  18. Mac_Neuling

    Mac_Neuling Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.495
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Fazit: Ordentlich RAM nachrüsten (nicht bei Apple mit kaufen) und der Mac schnurrt wie ein Kätzchen!
     
  19. nikamrhein

    nikamrhein Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.08.2003
    Hey cool, demnächst gehe ich zu Gravis und und bringe meinen eigenen Arbeitsspeicher mit! Und die Cronjobs lasse ich auch dann erstmal laufen, wenn ich mir einen neuen Rechner anschauen will.

    WAS sind denn das für Tipps hier??? :(
     
  20. herrmueller

    herrmueller Mitglied

    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.05.2004
    Also ich kann nicht bestätigen, das eine Dose vom Programmstart her schneller sein soll.

    Ein Freund von mir hat einen Aldi Rechner von vor 1,5 Jahren P4 2,66Ghz und ich möchte nicht tauschen. Klar ist der vom Spielen und von den Anwendungen her schneller, aber trotzdem macht es keinen Spaß. OS X gefällt mir einfach besser. Wenn das darauf laufen würde, dann würde ich natürlich sofort tauschen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...