MAC OS Installation (via USB) schlägt fehl

Diskutiere das Thema MAC OS Installation (via USB) schlägt fehl im Forum Mac OS X & macOS.

  1. bescherbub

    bescherbub Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.12.2018
    Hi Leute,
    habe folgendes Problem:
    Möchte ein neues Betriebssystem auf mein MacBook Pro Early 2011 aufspielen. Wenn ich über Internet Recovery (CMD+Alt+R) starte und den WLAN Key eingebe, kann ich MAC OS X LION 10.7 nur mit Apple ID laden. Habe jedoch keine Apple ID auf der das OS geladen wurde, da ich das MB geschenkt bekam.

    Habe mir als Windows-User im Internet eine Lion DMG OS Datei geladen und per TransMAC einen USB Stick zum Booten erstellt. Der USB-Stick wird zwar erkannt bei Starten via ALT, aber wenn ich ihn auswähle komme ich wieder zu den Mac OS X Dienstprogrammen und die Installation startet nicht.

    Kann mir jemand helfen? Bin super verzweifelt und komme trotz Recherche nicht weiter. Bin Windowsuser und habe auch keinen Zugriff auf den AppStore, um mir High Sierra zu laden. Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob es überhaupt auf meinem MacBook flüssig läuft.

    P.S. Benutze einen USB 3.0 Stick, kann es daran liegen? Das MacBook hat nur einen 2.0 Port aber der Stick wird ja trotzdem erkannt...Weiß nicht mehr weiter
    LG
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    22.400
    Zustimmungen:
    5.470
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Lass dir von jemand mit einem Mac einen Stick erstellen.
     
  3. bescherbub

    bescherbub Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.12.2018
    "Das MacBook Pro Early 2011 wurde noch mit Installations-DVDs für MacOs X 10.6.6 oder 10.6.7 ausgeliefert. Daher funktioniert auch die Installation per Internet-Recovery nicht ohne eine Apple-ID. Damit hast du aber ein echtes Problem, weil die von Apple noch erhältiche Retail-DVD mit SnowLeopard nur die Version 10.6.3 hat und die auf deinem Book nicht funktioniert. Eine spätere Version gab und gibt nicht als universelle DVD. Was kannst du jetzt noch machen:
    Frage den ursprünglichen Besitzer ob er die originalen System-DVDs noch irgendwo rumliegen hat.
    Oder versuche bspw. per eBay an eine passende DVD zu kommen. Es muss aber exakt die DVD für dein Book sein, eine andere läuft damit nicht !!
    Oder wende dich an einen AASP in deiner Nähe ob er dir helfen kann, indem er dir ein passendes System aufspielt."

    Das wurde mir in einem anderen Forum entgegnet. Macht das Sinn? Bin total verzweifelt. Jeder sagt was anderes....
     
  4. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    9.135
    Zustimmungen:
    6.561
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ja. Das ist dumm gelaufen. Wie schon von Dir gesagt, hätte der Vorbesitzer Dir die DVDs mitliefern müssen. Deswegen ist es so unheimlich wichtig, sich gleich ein bootfähiges Backup zuzulegen (Carbon Copy Cloner et al). Ich würde mal zu einem Apple Store, oder autorisierten Apple Händler gehen und mal ganz lieb fragen. Und eine Apple ID ist dann schnell eingerichtet und kostet nichts.
     
  5. bescherbub

    bescherbub Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.12.2018
    Hi Leute,
    seit 3 Tagen bin ich nun verzweifelt auf der Suche nach einer Lösung. Ich scheine die richtige Os X Lion Dmg File geladen zu haben, transferiere sie auch per Transmac nach Anleitung auf den Usb Stick.
    Aber wenn ich den Usbstick in das MacBook stecke und per Power Button + Alt boote, wird zwar der Usbstick erkannt, kann auch per Pfeil darüber starten, jedoch komme ich dann zum Festplattendienstprogramm statt zur Installation des Os.
    Ich hänge euch mal ein paar Bilder an vom Bootbildschirm und vom Festplattendienstprogramm. Die Dmg File wird vom Mac erkannt, sie startet jedoch irgendwie nicht richtig.

    Auf dem Bild: Kingston ist der Usb Stick. Mac Os x Install Esd die dmg file die ich per transmac draufgetan habe.
     

    Anhänge:

  6. EliteHunting

    EliteHunting Mitglied

    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    94
    Mitglied seit:
    22.03.2009
    War denn die Sandisk SSD schon im Book oder ist die neu?
    Falls die neu ist, klickst du auf die, formatieren in GUID-Partitionsschema, dann sollte die Installation auch funktionieren.
     
  7. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    52.052
    Zustimmungen:
    5.568
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    das ist halt die wiederherstellung, normal hast du da ein menü was du machen willst.
    was passiert denn wenn du das festplattendienstprogramm beendest?
    kommt dann das menü?
     
  8. rembremerdinger

    rembremerdinger Moderator

    Beiträge:
    11.251
    Zustimmungen:
    2.763
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Bist leider etwas zu weit weg von mir wohne in der Nähe von Mainz, sonst hätten wir die Kuh zusammen vom Eis geholt.
    Aber wie Elite Hunting schon geschrieben hat du muss die SSD erst mal Formatieren in macOSJournaled und Guid dann wird sie auch erkannt.
     
  9. bescherbub

    bescherbub Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.12.2018
    Oben im Bild des Festplattenprogramms steht ein Reiter mit "ohne Titel". Das ist die bereits formatierte Festplattenpartition im Guid Format...
    Bin total ratlos. Neuaufspielen im Apple Partner Laden kostet 69€...
     
  10. rembremerdinger

    rembremerdinger Moderator

    Beiträge:
    11.251
    Zustimmungen:
    2.763
    Mitglied seit:
    16.11.2011
  11. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    22.400
    Zustimmungen:
    5.470
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Wie ist denn nun die SSD formatiert? Ist das alles korrekt? Klick die mal an und zeig uns was da steht.
     
  12. bescherbub

    bescherbub Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.12.2018
    Ein Foto angehängt vom Usbstick. Dort ist mir aufgefallen, dass rechts unten bei Partitionstabellen Schema nicht Guid steht, sondern Apple-Partitionstabelle. Kann es daran liegen, dass der Usbstick nicht bootet?

    Zweites Foto von der SSD, jetzt nochmal neu partitioniert miz dem Namen MacIntosh HD (selbstgewählter Name)
     

    Anhänge:

  13. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    52.052
    Zustimmungen:
    5.568
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    ja, das könnte sein.
    APM braucht man für PPC macs.
     
  14. bescherbub

    bescherbub Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.12.2018
    Wie bekomme ich das richtig hin?
     
  15. rembremerdinger

    rembremerdinger Moderator

    Beiträge:
    11.251
    Zustimmungen:
    2.763
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Dich in Geduld üben und mich fragen ob ich dir einen bastle. Kostet dich auch was.
    Den Rest dann in der Unterhaltung.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...