Mac OS 10.1 und Zyxel ISDN-TA

Diskutiere das Thema Mac OS 10.1 und Zyxel ISDN-TA im Forum Mac Zubehör.

  1. Mac-Freak

    Mac-Freak Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.12.2001
    Hy!
    Ich habe vor ein paar Wochen mein OS X auf 10.1 aktualisiert. Leider konnte ich im System 10.0.4. nur mit dem internen Modem ins Internet. Wir haben seit ein paar Jahren einen ISDN-Anschluss und kauften uns dazu den ZyXel omni.net USB TA. Doch für Mac OS X sind noch keine Treiber entwickelt worden. Durch das update hoffte ich, ZyXel hätte nun die Treiber für den TA herausgegeben. Doch leider haben sie keine Treiber für den Terminal Adapter entwickelt. Nach meinen Nachforschungen fand ich heraus, dass ZyXel kein Interesse daran hat, Treiber für das neue System zu machen. Stimmt das, oder nicht?

    mfg,
    Mac-Freak
     
  2. MaX

    MaX Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    Das kannst du getrost vergessen, ich hab ein Zyxel OmniNet LCD + und wg. Treibern diverse Mails nach Taiwan + USA geschickt und mit der deutschen Hotline von Zyxel gesprochen, aber alle sagten das sie die Anfragen sammeln und nach der Masse der Anfragen entscheiden wollen - also werden die wohl nichts dafŸr machen. Wenn also ISDN dann lieber eine Draytek Vigor nehmen. Oder gleich DSL.

    MaX
     
  3. Jackintosh

    Jackintosh Mitglied

    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2001
    email-Adresse

    Dann beschwer ich mich am besten auch gleich. Die haben über TKR so viele An Mac-User verkauft, die können doch nicht alle hängen lassen.
    Hast Du eine passende email-Adresse für mich?
     
  4. MaX

    MaX Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.11.2001
  5. Bodo

    Bodo Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2001
    Du brauchst keine speziellen Treiber dafür. Mit dem Zyxel müsste es genauso funktionieren, wie ich es hier mit meinem Acer T40 halte.

    Hattest Du es unter OS 9.x in Betrieb?

    Dann nist das kein Problem. Einfach die Modemscripts aus dem Classic Systemordner in Deinen >Systemlaufwerk>Library>Modemscripts kopieren (alle, die auch unter Classic für Dein Zyxel installiert waren). Das wars schon.

    Danach in Systemeinstellungen und in Netzwerk unter dem Reiter >Modem Dein Zyxel auswählen.

    Schon sollte es flutschen. Bei mir zumindest funktioniert das seit fast einem Jahr wunderbar (also auch unter 10.1.1).
     
  6. MaX

    MaX Mitglied

    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    Hi,

    dein T40 hat eine Serielle Schnitstelle, die Zyxels USB -> Da geht ohne extra Treiber überhaupt nix da sie vom System nicht erkannt werden!
    Ich benutz das nur noch als Telefonanlage, ist mit T-DSL eh überflüssig.

    MaX
     
  7. Bodo

    Bodo Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2001
    Echt?
    Kaum zu glauben, dass man mit so richtig altem Zeug noch richtige Vorteile bei einem brandneuen Betriebssystem hat.

    Na, wenn das so ist, nehm ich alles wieder zurück
     
  8. maclooser

    maclooser Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    Der MiniVigor von TrayTec hat auch USB Anschluß. Ich hatte diesen Fall erst kürzlich auf der Arbeit. Im Grunde genommen hat man unter 10 bis jetzt noch nicht die Option, den USB Port als mögliche Übertragungsart auszuwählen. Nachdem ich jetzt schlecht nach Prinzip "Jugend forscht" vorgehen kann:
    Für den MiniVigor gibt es unter 10 einen Treiber. Es könnte also auch durchaus sein, daß die Programierung so breit ist auch andere Defaults (Geräte) zulassen würde. Falls einer von Euch dieses Just for Fun ausprobiert und es würde auch noch funktionieren....
    ... wäre schön, dieses auch hier im Forum zu publizieren!
     
  9. Ulrich

    Ulrich Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.11.2001
    fehlende Treiber fuer Zyxel ISDN-TA

    habe gerade an Zyxel gemailt, wie sie es mit MacOS x Treibern fuer ihre ISDN-TAs halten. Mal gespannt, was sie sagen.
    Abgesehen davon finde ich ziemlich daneben, das die nicht von vornherein Treiber anbieten. Ich habe mehrere Macs mit Zyxel-ISDN-TAs auf MacOS X umzustellen und bin ziemlich verärgert über die Firma. Werde mir mit Sicherheit kein Zyxel-Gerät mehr kaufen. Einige andere Leute sind in einer ähnlichen situation und ärgern sich ebenfalls über die Firma. Wie sind Eure Erfahrungen?
    Gruesse
    Ulrich
     
  10. Jackintosh

    Jackintosh Mitglied

    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2001
    Keine Zyxel Treiber für X

    Hier die Antwort von Zyxel auf meine Frage. Schnell waren sie allerdings, von Freitag abend bis Samstag morgen!

    Schade Zyxel, verbockt.

    In Zukunft werde ich mehr auf die Zukunftssicherheit meine Investitionen achten. Wenn also ein Anbieter für ältere Geräte noch Treiber für X zur Verfügung stellt, dann würde ich das gerne erfahren. Wer Entsprechendes weiß, kann dies ja hier posten.
     
  11. ThomasWolf

    ThomasWolf Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    Um eure Investitionsfrusts in Zyxel zu mildern:

    Hermstedt lässt Marco-Benutzer (PCMCIA-Karte für damals 1100,– DM) voll im Regen stehen. Keine Upgrade-Möglichkeit auf MarcoSL, kein X-Treiber.
    Ich habe meine Hardware bisher immer auch ein bisschen nach dem Preis gekauft - gute Produkte renomierter Firmen sind eben etwas teurer, dafür ist der Support und damit die "Zukunftsträchtigkeit" höher.

    Nachdem Newertech (deren FireWire2Go funkt unter 10.1 für DV) eingegangen ist (wie die Konkurenz agiert hat, sieht man am aktuellen Sonnet-Ärgernis - als 333MHz einkaufen und als als 500MHz verkaufen) und meinen Hermstedt-Flop muss ich das wahrscheinlich mal überdenken.

    Der Webshuttle 2 tut unter X mit einer USB-PCMCIA-Karte von Adaptec.

    macige grüsse
    thomas wolf
     
  12. maclooser

    maclooser Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
  13. Jackintosh

    Jackintosh Mitglied

    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2001
    Hermstedt

    Auf www.macwelt.de ist ein Artikel über eine Upgrade-Aktion von Hermstedt, die nicht nur Software, sondern auch vergünstigte Hardware beinhaltet. Ein guter Ansatz, den andere Hersteller nachvollziehen sollten.
    Prädikat: Richtungsweisend.

    Gruß
    Jackintosh
     
  14. ThomasWolf

    ThomasWolf Mitglied

    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    Hermstedt...

    Naja, ich weiss nicht so recht ob ich das mit meiner Marco gut finde, die wird nämlich nicht upgedated. . . und wenn, dann für 750€ (!!!!!!!) incl. einer Hermstedt-Software, die mit jedem Update wieder Kosten verursacht.

    Ultrafrech fand ich, dass bis vor kurzem Marcos zu Sonderpreisen (700,– DM) "verramscht" wurden und im gesamten Angebot der Hinweis auf Nicht-OSX-Kompatibilität mit keinem Wort vorkam. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

    Macige Grüsse Thomas Wolf
     
  15. Jackintosh

    Jackintosh Mitglied

    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2001
    Hermstedt...

    Das mit dem Verramschen ist natürlich bitter. Ich fand nur den Gedanken gut, daß man neue Hardware billiger kriegt, wenn die alte nicht mehr unterstützt wird.
    Optimal wären zwar neue Treiber, aber der Aufwand für die Hersteller würde dann im Laufe der Zeit zu stark anwachsen.
    Andererseits ist mein ISDN TA 4 Jahre alt, das sollte noch nicht Deadline sein im TK-Markt.

    Gruß
    Jackintosh
     
  16. ber

    ber Registriert

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.04.2005
    Die Diskussion ist zwar schon recht alt, aber ich wollte nur bemerken,
    dass ich diesen Beitrag auf einem neuen Powerpook 5,6
    mit meinem alten Zyxel Omninet LCD + unter GNU/Linux (Debian ppc) schreibe.
    Der omninet.c Treiber von Linux funktioniert also immer noch.
    Warum auf Basis dieser Freien Software kein Treiber für MacOS 10 entwickelt werden kann ist mir schleierhaft.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. merischa
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    494
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...