Mac oder Pc für Bautechnik Studium??

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von monaco dave, 31.01.2006.

  1. monaco dave

    monaco dave Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    2
    Hi Mac User-Community,

    ich brauche mal die Meinung von Usern die vielleicht einmal in der selben misslichen Lage steckten wie ich es jetzt tue, und die mir vielleicht einen Tip geben können was wohl sinnvoller ist. Vielleicht gibt es ja Leute hier im Forum die genau vor der selben oder einer ähnlichen Situation standen und mir von ihrer Entscheidung und ihren Erfahrungen berichten können.

    Ich brauche für die Schule einen Laptop und würde mir gerne eine Mac Book holen weil ich 1. das OS einfach sehr gut finde und mir 2. das Design halt einfach um Welten besser gefällt als all die Pc-Notebooks mit ihren neuen SPIEGEL-Displays.

    Was mich verunsichert ist die Frage ob ich mit dem Mac in der Dosenwelt zurecht komme. Oder ob ich mir Zwecks besserer Integration doch ein Pc Notebook kaufen soll!?!?:confused:

    In der Schule werden die Kenntnisse für die Programme: MS Office, MS Access und Auto Cad natürlich auf PC´s vermittelt. MS Office gibt es ja auch für Mac, doch macht es Sinn wenn mann noch nich so schnell am Rechner ist sich dann noch die Sache zu erschweren in dem mann MS Office für den Mac benutzt, oder ist das Programm (Kontextmenü etc.) vom Aufbau her sehr ähnlich??
    Gut Auto Cad gibt es nicht für den Mac und ich möchte nicht mit einem anderen Programm arbeiten als es der rest der Klasse tut. Allein schon wegen dem Austausch von Daten. Das wäre halt ein Grund für ein Pc Notebook, ich hätte aber auch die Möglichkeit die Übungsstunden für das Programm auf den Schulrechnern zu absolvieren.

    Hoffe ich finde hier Gleichgesinnte die mir Tipps geben könne wie ich mein Problem lösen kann!!

    Gruß David
     
  2. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    Mit MS Access und Auto Cad wirds wohl Probleme geben - die gibts AFAIK nicht für Mac.
     
  3. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ganz klar: PC.

    Gerade im CAD-Bereich gibt es kaum Programme für Mac OS, und die die es gibt sind nicht gerade erste Wahl. Der Datenaustausch wäre kein Problem, denn da gibt es mittlerweile Konverter für alle alle Formate, aber es gibt noch nicht mal einen einzigen Plot-Viewer für den Mac.
    MS Office für den Mac ist übrigens zu 99% identisch mit der PC-(Per)Version. Autocad läuft unter VirtualPC, aber bei großen Dateien wirds etwas mühsam.
     
  4. aro74

    aro74 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    19.12.2002
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    4
    Jepp, kauf Dir 'ne gescheite Dose und einen Mac mini zum Surfen. ;)
     
  5. monaco dave

    monaco dave Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.01.2005
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    2
    Hm,
    das dachte ich mir das das besser ist, auch wenn ich das nich so gern hören möchte:-(

    Auch wenn das hier ein Mac-Forum ist habt ihr vielleicht ne Empfehlung für ein gutes Notebook??

    @Godzilla: hast Du schon mit auto Cad unter Virtual Pc gearbeitet?? Es ist ja davon auszugehen das die Performance mit den Intel's un Virtual Pc besser werden wird!
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2006
  6. Willeswind

    Willeswind MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    03.06.2005
    Beiträge:
    4.517
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    172
    Du hast zwei Möglichkeiten: PC für Bautechnik oder - besser:
    Studier was anderes und kauf dir nen Mac! :cool:
     
  7. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich habe lange Autocad unter VirtualPC mit Windows NT 4.0 benutzt. Ging schon, aber um wirklich stundenlang damit zu arbeiten wars nicht gut genug. Klar – die Rechner haben mittlerweile mehr Leistung, aber VPC mit WinXP und Autocad 2005 benötigt diese auch. Also alles beim alten. Mit den Intel-Mac würde ich noch ein wenig warten, bzw. mir die Performance wirklich zeigen lassen. Aber – ich bin mir gar nicht sicher, ob es VPC überhaupt schon für die Intels nativ gibt oder ob das nicht mit Rosetta emuliert wird. Dann hast du nämlich gleich zwei Emulationen hintereinander geschaltet.

    Ich rate dir: Kauf dir irgend einen PC mit großem Bildschirm und ein iBook oder MacBook für den Rest. Oder mach dich mal mit ArchiCAD bekannt, das läuft unter Mac OS und Windows oder sieh dir Vectorworks an, gibts ebenfalls für beides.

    Ich rate dir nicht: CAD auf einem Notebook, ganz gleich welcher Hersteller, es sei denn es ist ein 22"-Notebook.

    Dann schau dir mal www.dxf.de an, da gibt es Konverter für alle gängigen CAD-Formate.
     
  8. elPete

    elPete MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    6
    Wenn es nicht so dringend ist würd ich da einfach noch ein bisschen warten.
    Ich gehe davon aus, dass in naher Zukunft Windows entweder nativ oder mit einer guten Emulation auf eine Mac laufen wird.

    VPC läuft nicht auf den Intelmacs - wann die neue Version kommt ist aber noch offen.
     
  9. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    16.07.2004
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    Wenns ein x86er Notebook werden soll würd ich ein Lenovo bzw. IBM nehmen... Zum Vergleichen findest du in den letzten und in der aktuellen c't ausführliche Tests.
     

  10. nimm 2! :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen