• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Mac mini und zwei Monitore

poseidon99

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2013
Beiträge
190
Moin zusammen,

wie im Titel ersichtlich arbeite ich mit dem neuen Mac mini und zwei identischen Monitoren.

Folgendes Problem: wenn ich im Finder auf dem rechten Monitor ein Bild, ein Dokument, ein PDF... anklicke, öffnet sich dieser in voller Größe immer auf dem linken Monitor - dies ist bei Win 10 anders geregelt.
Leider konnte ich bis jetzt keine Einstellung dies bezüglich finden.
Nun die Frage - kann man das ändern? und wenn ja, wie?

Danke!
 

poseidon99

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2013
Beiträge
190

JeanLuc7

Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
5.022
Logischer wäre für mich, dass sich die App/das Fenster dort öffnet, wo man gerade arbeitet.
Ich arbeite seit einigen Jahren sogar mit drei Monitoren und habe bisher noch kein Schema erkennen können, wo exakt sich Fenster öffnen. Ich denke nicht, dass Du das wirklich zu 100% hinbekommst - außer, Du verzichtest auf den zweiten Monitor ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: poseidon99 und dg2rbf

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.349
das müsste an sich für jede app einzeln gespeichert werden.
über die spaces und die zuweisung der spaces an einen monitor, sollte das auch gezielter gehen.
hab es aber auch noch nicht selber probiert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: poseidon99

poseidon99

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2013
Beiträge
190
das müsste an sich für jede app einzeln gespeichert werden.
über die spaces und die zuweisung der spaces an einen monitor, sollte das auch gezielter gehen.
hab es aber auch noch nicht selber probiert.
Dann würde es "für immer" feststehen.
Bei Win10 läuft es so ab, dort wo man mit dem Mauszeiger sich befindet, dort wird das neue Fenster geöffnet.

Dachte, dass es auch unter macOS intuitiv laufen würde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: taeb.de

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.349
Dann würde es "für immer" feststehen.
Bei Win10 läuft es so ab, dort wo man mit dem Mauszeiger sich befindet, dort wird das neue Fenster geöffnet.

Dachte, dass es auch unter macOS intuitiv laufen würde.
an sich schon.
du darfst halt nicht vergessen, dass unter windows das menü der app im fenster mit ist.
bei macOS aber es eine menüleiste ist, die an sich nur auf dem hauptmonitor ist (es sei denn man stellt es anders ein).
 

poseidon99

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2013
Beiträge
190
bei macOS aber es eine menüleiste ist, die an sich nur auf dem hauptmonitor ist (es sei denn man stellt es anders ein).
Genauso ist es bei mir eingestellt, Dock und Menüleiste auf beiden Monitoren. ABER diese sind nicht! synchronisiert.
 

JeanLuc7

Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
5.022
Dock und Menüleiste auf beiden Monitoren.
Dock auf zwei Monitoren? Geht das?

Du könntest noch einmal ausprobieren, wie sich das Verhalten ändert, wenn Du auf eine der Menüleisten verzichtest: Systemeinstellungen/Mission Control und dann die Markierung bei "Monitore verwenden verschiedene Spaces" entfernen.

Bildschirmfoto 2019-04-12 um 12.08.22.png
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: poseidon99

domeru

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
1.247
Bei Win10 läuft es so ab, dort wo man mit dem Mauszeiger sich befindet, dort wird das neue Fenster geöffnet.

Dachte, dass es auch unter macOS intuitiv laufen würde.
Bei allen hilfreichen funktionalen Neuerungen in OSX/macOS ist Apple in mancherlei Hinsicht leider 1988 bei System 6 stecken geblieben. Im Grunde ist Apple immer noch bei der 1-Monitor Bedienung, auch wenn mittlerweile mehrere Monitore angesprochen werden können. Die intuitive Nutzung des Betriebssystems und die Bedürfnisse den Nutzers haben sie schon lange aus dem Blick verloren, zumindest in Teilen.

Möglicherweise gibt es eine App, die eine WIN 10 ähnliche Funktion auf den Mac bringt. Vielleicht weiß da jemand was… würde mich auch interessieren.

domeru
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: poseidon99

poseidon99

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2013
Beiträge
190
Bei allen hilfreichen funktionalen Neuerungen in OSX/macOS ist Apple in mancherlei Hinsicht leider 1988 bei System 6 stecken geblieben. Im Grunde ist Apple immer noch bei der 1-Monitor Bedienung, auch wenn mittlerweile mehrere Monitore angesprochen werden können. Die intuitive Nutzung des Betriebssystems und die Bedürfnisse den Nutzers haben sie schon lange aus dem Blick verloren, zumindest in Teilen.
Ja, in manchen Bereichen ist Win ein wenig komfortabler. Das ist der Nachteil, wenn man beide Systeme kennt. Das macOS scheint sehr stark auf MacBooks ausgerichtet zu sein.
Ich möchte nicht meckern und auch nicht zurück zu Windows. Dort nervten mich die ständigen Updates und die anschliessende Suche nach aktuellen Treibern, damit die Kiste wieder läuft.

Möglicherweise gibt es eine App, die eine WIN 10 ähnliche Funktion auf den Mac bringt. Vielleicht weiß da jemand was… würde mich auch interessieren.
Warten wir es ab, vielleicht kommt da noch was... :)
 

JeanLuc7

Mitglied
Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge
5.022
Dort nervten mich die ständigen Updates und die anschliessende Suche nach aktuellen Treibern, damit die Kiste wieder läuft.
Das ist aber doch eigentlich vorbei. Und ab dem nächsten größeren Update im Mai kann man sogar als Home-User sagen, dass man keine weiteren Feature-Updates will, solange das aktuelle System noch unterstützt wird.

Eine nette Funktion von Windows - die Vorschauen aus der Taskbar heraus - kann man übrigens sehr schön mit "Hyperdock" nachrüsten. Ändert zwar nichts daran, wo sich Fenster öffnen, ist aber sehr hilfreich, wenn man mehrere Fenster einer App offen hat.
 

domeru

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
1.247
Ja, in manchen Bereichen ist Win ein wenig komfortabler. Das ist der Nachteil, wenn man beide Systeme kennt.
Selbst ich, als jemand der eine ausgesprochene Windows Abneigung hat, finde die Multimonitorfunktion in WIN 10 gut gelöst. Auf der Arbeit habe ich 4 Monitore und es läuft perfekt. Und es läßt sich so einrichten, daß bei Arbeitsbeginn und System-Neustart alles wieder so ist, wie man es verlassen hat wenn man die verschiedenen Programme öffnet.

domeru
 

poseidon99

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.06.2013
Beiträge
190
Das ist aber doch eigentlich vorbei. Und ab dem nächsten größeren Update im Mai kann man sogar als Home-User sagen, dass man keine weiteren Feature-Updates will, solange das aktuelle System noch unterstützt wird.
Schön zu hören aber zu spät ;). Der große Win-Rechner ist größtenteils verkauft. Was bleibt, ist BootCamp auf dem Mac mini.
 
Zuletzt bearbeitet:

taeb.de

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2007
Beiträge
1.956
Ich ärgere mich auch derzeit ständig mit zwei Monitoren herum. Einmal wechselt das Dock einfach auf den linken Monitor obwohl der rechte Bildschirm mein Hauptarbeitsplatz ist. Warum ist das nur so kompliziert gelöst :(