Mac Mini oder iBook?

  1. Jens Ko.

    Jens Ko. Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal ein wavey "Hallo" in die Runde.

    Ich (war)..(bin) ein Dosenuser. Da ich prinzipiell an neuen Technischen Spielereien interessiert bin, habe ich mir vor ca. 3/4 Jahr ein IPod gekauft. Ich hatte auch schon einen HiMD Player, mit 1GB. Doch da war die Übertragung und das User Interface so eine Katastrophe, dass ich das Teil gleich wieder zurück geschickt habe (Gottseidank!!). Dann hat ein Kollege (Apple User) mir den IPod gezeigt und ich MUSSTE den dann auch gleich haben. Bin nach wie vor begeistert.

    Tja, wenn man sich dann mal mit der Materie beschäftigt, muss man natürlich früher oder später über iMac/iBook usw. stolpern.

    Da mich meine Dose total angenervt hat (laute Lüfter, Windows XP, und ewiges konfiguriere in Linux) hab ich den Kollegen mal gefragt, ob er mal sein PowerBook mitbringen kann.
    Er hat mich nicht überzeugen wollen, hat einfach ein paar Dinge gezeigt die mich total begeistert haben...

    Jetzt hab ich mir die Gerüchte vor der Keynote durchgelesen und war über das "Leben" der Community mit Rumors usw. begeistert. Dann hab ich mir die
    Keynote angeschaut und hab mich spontan in den Mac Mini verliebt.. (ok lieber hätte ich einen Cube, sieht einfach noch genialer aus ;-) )
    Bestellt ist nun das 1,42Ghz Modell. Leider ist der noch nicht gekommmen, :motz Leider!

    Die Tiger Präsentation von Steve hat natürlich seinen Teil zu getan. Einfach klasse, wie die Proggies ineinander greifen. begeistert bin ich vor allem von den kleinigkeiten, (leutender Apfel bei PowerBooks, User Switch in MacOS usw.) die mir bei Win einfach fehlen.

    Tja, und was soll ich sagen, habe auch ein Notebook (Desktop CPU) welches mich durch das Lüfterangespringe (beim Surfen!!!) nervt.

    Nun hab ich meine Dose bereits verkauft, warte auf den Mac mini.
    Ich kanns aber echt nicht mehr so recht abwarten.

    Da ich den Schritt auf MacOs nun komplett machen will werde ich mein Notebook auch verkaufen.
    Jetzt frage ich mich, ist es vielleicht besser statt dem Mini das iBook zu nehmen? Das meiste mache ich eh am Laptop (surfen, Email, DVDs brennen, ein wenig programmieren). Ins Auge hab ich das 12" iBook wegen dem recht guten Preis gefasst.

    Gibt es ein Dock, in das ich das Book bei Bedarf stecken kann? Somit würde das Monitor / Tastatur an und abgesöpsel entfallen.

    Von den Leistungen ist der Mac mini ja vergleichbar mit den Books (abgesehen von dem Clockspeed des 1,42Ghz Modells).

    Macht das Sinn? Oder doch lieber beides Mini und iBook? Oder doch "nur" Book und dann mal später einen iMac G5?

    Nochwas...
    Was für eine Programmier Sprache macht auf dem Mac am meisten Sinn?
    C++/Java? oder was ganz anderes.. Gibt es gute, freie IDEs für den Mac?

    Habt Ihr Links zu tutorials speziell für Macs + Programming?

    Sorry für das lange Posting.
    Grüße aus dem Schwarzwald

    Jens
     
    Jens Ko., 31.01.2005
  2. Metacoder

    MetacoderMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Metacoder, 31.01.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac Mini oder
  1. Studi89
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    784
    davedevil
    29.12.2015
  2. Patrick3er
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    685
    MacPopey
    11.11.2015
  3. slvnklvr
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    841
    slvnklvr
    25.02.2015
  4. stephy
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    798
    AppleUser97
    10.03.2014
  5. tomadv
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    753
    Mac-Bene
    30.04.2013