Mac mini Audio in - per Audio Klinke oder per Bluetooth-USB?

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.427
Punkte Reaktionen
2.055
Salut,

dieser Tage wurde der Alexa Skill MyMedia für die deutsche Alexa-Skill-Bibliothek freigegeben. Damit kann Alexa u.a. auch auf die Musik der lokalen iTunes-Bibliothek zugreifen*. Ich sage dem Echo: "Alexa, suche in Meine Medien Dancing Queen von ABBA", und dann streamt ein Hintergrundprozess auf dem Mac (der vorher installiert und mit der iTunes-Mediathek verbunden werden muss) die Musik zum Echo.

Soweit, so gut. Nun möchte ich den Song aber aus den Lautsprechern hören, die am Mac mini angeschlossen sind. Und ich nutze ein Multiroom-Setup mit iTunes und zwei Airport Express (mit wired Ethernet) schon sehr lange und gerne. Die Entwickler arbeiten wohl auch bereits an einer Direct-Play-Methode, so dass iTunes den Song selbst abspielt. Bis dahin brauche ich aber nun eine Alternative.

Ich habe zwei Lösungen im Kopf:
1) Ich verbinde den Echo per 3,5mm-Stereo-Klinkenkabel mit Line In des mac mini (late 2009 - der hat noch sowas). Das heißt dann Streaming und Digital-Analog-Digital-Analog-Wandlung. Wahrscheinlich merkt man es bei der Musik, die ich gewöhnlich höre, gar nicht sehr. Trotzdem - für einen Elektrotechniker wie mich nicht gerade das Optimum.
2) Ich kopple den Echo per Bluetooth-Receiver mit dem Mini. Dann hab ich zwar ein Kabel gespart, aber die Wege sind noch dieselben. Und da der Mini nmeines Wissens kein BT-Profil für Audio-In anbietet, muss auch noch ein Zusatzgerät her.

Nun die Frage an Euch: es gäbe ja auch noch die Möglichkeit, einen BT-Receiver per USB an den Mac zu hängen. Kennt Ihr da welche, die Audio per Bluetooth entgegennehmen und sich am USB-Bus als Soundkarte identifizieren? Dann würde zwar immer noch gestreamt, aber die mehrfache Wandlung mit analogen Zwischensignalen wäre dann nicht mehr nötig.

Das ist noch nicht ganz alles: man braucht auch noch Airfoil, weil iTunes Airplay ja nur innerhalb von iTunes funtioniert. Aber das hab ich im Griff.

Es grüßt
JL7

*Warum nehme ich nicht Spotify oder Apple Music? Ich habe Anfang der 2000er meine gesamte CD-Sammlung digitalisiert und mit iTunes seit 2005 umfangreiche Playlisten aufgebaut, die ich immer wieder gerne spiele. Ich möchte daher vorrangig bei meinen knapp 35.000 Titeln bleiben, anstatt nochmal von vorn anzufangen. ITunes Match nutze ich hingegen, weil ich beim Rippen aseinerzeit aus Platzgründen oftmals nur MP3/128kBit benutzt habe. Da sind die Ersatzdateien von Apple einfach deutlich besser.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.427
Punkte Reaktionen
2.055
Ja, hat er - so einen Dual-Eingang für Optical und Kabel.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.427
Punkte Reaktionen
2.055
Kurzer Zwischenstand: der "Creative BT-W2 Bluetooth Audio USB Transceiver" funktioniert nicht. Er wird zwar gemäß Beschreibung am Mac als Soundeingabegerät erkannt, gibt aber keinen Ton von sich, obwohl die Kopplung mit dem Echo Spot klappt. Auch die nötige Kopplung Line-In zu Line-Out habe ich mit dem Tool "LineIn" korrekt geschaltet. Also bleibe ich erst einmal beim Klinkenkabel.
 
Oben Unten