Mac: Mehrpreis

Diskutiere das Thema Mac: Mehrpreis im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. Ichich

    Ichich Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    Hallo,
    wenn man einen mac (z.B. Macbook pro) mit einem Vergleichbaren Produkt eines anderen qualitätsherstellers vergleicht (z.B. dell oder sony), so zeigt sich, das die macs teilweise um die hälfte oder mehr teurer sind. Wie ist das zu rechtfertigen oder zahlt man dabei den apfel hinten drauf???
     
  2. GloWi

    GloWi Mitglied

    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    161
    Mitglied seit:
    04.05.2005
    Man zahlt für das bessere Design, für das OS und den Apfel.

    Trotzdem würde ich es immer wieder tun.
     
  3. pc-bastler

    pc-bastler Mitglied

    Beiträge:
    2.880
    Zustimmungen:
    237
    Mitglied seit:
    15.06.2005
    Hm, kannst du da mal ein konkretes Beispiel nennen? - Denn bisher bin ich bei gleichwertigen Markengeräten immer etwa auf den gleichen Preis gekommen...
     
  4. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...du musst aber sowohl bei Dell als auch bei Sony ein dem MacBookPro entsprechendes gerät vergleichen.
    ...dann zeigt es sich schnell, das das MacBookPro mit nichten teurer ist ;)

    ...wobei es schwer fällt, bei Dell etwas vergleichbares zu finden :(
     
  5. Ichich

    Ichich Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    Beispiel:
    Dell Inspiron 1520, 2,2ghz, 2gb ram, 250gb hdd, 15,4" Display,
    UVP: ca. 1200€
    Vergleichbares mbp fast 2000€, straßenpreis ca. 1850€
     
  6. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ....wie schon gesagt, ich tu mir sehr schwer, ein MBP mit irgend einem Dell zu vergleichen.
     
  7. Ichich

    Ichich Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    wiso?? Dell gilt doch auch als absoluter qualitätshersteller, oder meinst du die verarbeitung beim mbp sei soviel besser?
     
  8. knooby

    knooby Mitglied

    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    07.12.2004
    naja dell hat plastik das macbool pro ist aus alu. Die Tastaturbeleuchtung wird der dell auch nicht haben.
     
  9. ThiemoMD

    ThiemoMD Mitglied

    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    02.03.2006
    Ichich, diese Diskussion ist absolut müssig. Wir Macuser gestalten ja hier nicht Apples Preise ;)

    Kauf es oder lass es!
     
  10. Falcon7

    Falcon7 Mitglied

    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Außerdem darf man die Software nicht vergessen, die du beim Mac gleich mitgeliefert bekommst!

    Ich denke alles in allem ist ein Mbp vl. 100,-- teurer...wenn du überhaupt was vergleichbares findest! ;)
     
  11. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...nun Dell als "absoluten Qualitätshersteller" zu bezeichnen ist schon fast wieder belustigend :D

    ...ich hab um 2000 herum mit ner ganzen reiche von Dell Books beruflich zutun gehabt ..... und muss sagen, das einige was ich bei Dell überzeugend fand, war der support am telefon. das war wirklich gut.

    ...die hardware finde ich sehr bescheiden ..... ist "echt plastik", im wahrsten sinn, was du da bekommst. Zudem waren die Books damals echt laut, da dauern der lüfter an und aus ging.

    ...seit 2001 arbeitet mein büro nur noch mit macs (hautsächlich, weil hier niemand bock hat die zeit in wartung und systempflege zu stecken, die ein win-netz erfordert.
    ...PowerBooks / MBP sich in Material in Verarbeitung schon in einer anderen Klasse, in der du noch die ThinkPads von IBM (jetzt Lenovo) findet und das eine oder ander von anderen herstellern ....die liegen aber alle in der selben preisklasse.
     
  12. Ichich

    Ichich Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    es geht mir nicht darum die preise zu senken, is mir schon klar das das nicht möglich ist;)
    es wundert mich nur etwas das es doch so große unterschiede bei den preisen gibt, und da frage ich mich, ob das gerechtfertigt ist, und ob ich nicht irgendwas übersehen habe!
     
  13. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...zudem sind die 15" MBP mit LED-displays ausgestattet.

    ...schau dir beide geräte mal in natura an ..... wie willst du hier, so und jetzt dir ein bild davon machen? :confused:
     
  14. mac.intosh

    mac.intosh Mitglied

    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    29.05.2007
    es ist gerechtfertigt. anschauen hilft! :)
     
  15. Als Alternative zu den MBPs sehe ich eigentlich nur die Lenovo/IBM T61 Reihe mit den T7xxx CPUs (ja die haben auch einen schwächeren T7300 im Programm) und 14.1" mit 1440x900 bzw. 15.4" mit 1680x1050. Denn die passen auch vom Gewicht und den Abmaßen, wobei das 15er T61 schon ein ziemlicher Klotz ist und das 14er einen schwachen Akku hat. Dennoch, wenn PC-Notebook dann T61 und die kosten halt leider genausoviel wie die MBPs und haben dabei aber weder LED-Backlight, noch DVI Ausgang, FW800,... Dafür andere nette Features (UltraBay, Dockingport,...) und natürlich gleich eine 3 Jahre Garantie die bei Apple teuer zu Buche schlägt.

    Dell ist ein Witz wenn man die Teile mal in Echt gesehen hat und Sony konnte mich auch nie überzeugen. ASUS, Acer,... interessieren mich nicht. Da scheiterts meistens schon an den Displays...

    MfG, juniorclub.
     
  16. Ichich

    Ichich Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.04.2007
    mir geht es hauptsächlich um osx, ich finde es sehr schade, das es keine preiswerteren fremdhersteller gibt, ein klarer vorteil von windows (wenn auch vllt. der einzige;) )
     
  17. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.727
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ...das sehe ich genau als den großen Nachteil von win/pc ;)

    ...bei mac hast du überhaupt keine treiber probleme oder konflikte ;)


    ...wenn ich mich nur an das erste halbe jahr "vista" erinnere: wieviele PCs nicht mit vista liefen, weil die passenden teriber fehlten.
    ...das hast du bei macs nicht (ausser du hast ne exotische erweiterungskarte in nem MacPro ... aber bei den Läptops wirst du diese probleme nicht haben, wenn ein neues system kommt (so wie im nächsten Monat)
     
  18. neitzel

    neitzel Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    30.08.2007
    Hallo von mir einmal!

    Also ich nutze derzeit DELL und die Systeme sind aus meiner Sicht auf jeden Fall qualitativ in Ordnung. Und die "Treiber-Problematik" konnte ich hier bisher auch nicht feststellen.

    Was den Preis-Vergleich angeht, so muss man halt mehr auf die Details achten. Es ist halt ein Unterschied, ob ein Hersteller noch irgendwo zwanghaft versucht ein paar Euro zu sparen, nur damit man das "Geiz ist Geil" Angebot des Konkurenten noch unterbieten kann. (Manche Kunden stehen voll darauf. ("Hey - wieder einen Euro gespart")

    Das macht sich dann auf jeden Fall gut bemerkbar. Aber diesen Problemen geht man halt ehh aus dem Weg, wenn man bei DELL (und Co) entsprechend andere Angebote anschaut.

    Service bei DELL ist recht genial. Techniker kommt am nächsten Arbeitstag ins Haus und macht den Rechner heile. Sowas macht man gerne mit.

    Aber so gut wie sich das alles anhört - Auf den Systemen fehlt ein ordentliches Betriebssystem. Da sind aus meiner Sicht klare Vorteile eines Apple Systems. (Und wenn es den nächsten iMax 17" im Refurb-Shop gibt, ist es meiner - was war ich auch so langsam dabei, meine Frau davon zu überzeugen bis die weg waren?)

    Ach ja - Vorteil von Apple ist auch noch:
    Verkauf mal einen gebrauchten Dell und Verkauf mal einen gebrauchten Apple :) Das Thema Wertverfall ist ja doch wichtig!

    Das waren meine 2 Cent, wie ich die Sache derzeit sehe. Vielleicht hilft diese Sichtweise ja etwas. Würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ich der Gemeinschaft auch etwas zurück geben könnte für die ersten Tipps, die ich schon erhalten durfte!

    Konrad
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...