1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac im ausland bestellen??

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von weini, 26.03.2003.

  1. weini

    weini Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hab mich mal bisschen auf diversen seiten umgesehen und da kam mir der gedanke einen mac im ausland zu bestellen. Stellenweiße scheint es ja billiger zu sein.

    also, wie sind die erfahrungen damit? was kommt da noch an frachtgebühren oder z.b. zoll dazu??

    z.b. 23er apple display:
    bei uns ca. 2500 € in USA ca. 2000 $

    laut oande.com sind 2000 $ ca. 1900 €

    das macht einen unterschied von 2500 € zu 1900 € jetzt kommen noch diverse 'extras' dazu wie z.b. fracht, dann könnte ich doch locker 300-400 € sparen...

    die rechnung is schnell gemacht und ich weiß nicht was da noch für gebühren anfallen, aber das müßte sich doch lohnen, oder??

    wie siehts mit erfahrungen aus?
     
  2. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.165
    Zustimmungen:
    767
    Du vergisst eine ganz wichtige Sache: Alle Preise in Amerika sind ohne Mehrwertsteuer aufgeführt. Wenn du das Gerät also importierst, dann kommen noch 16% deutsche Mehrwertsteuer - oder wie das jetzt bei Einfuhr heißt: Einfuhrumsatzsteuer - auf den Gesamtpreis drauf.
    Rechne einfach mal ca. $150 für den Versand, das macht dann $2150 plus 16% Umsatzeinfuhrsteuer (Computer und Elektronik ist grundsätzlich zollfrei ergo kommt kein Zoll hinzu) das macht dann $2494. Du sparst dir am Ende also eigentlich garnix, denn die $150 Versand sind schon sehr günstig gerechnet, bei großen Geräten kann es sogar schon mal $200 sein.
     
  3. weini

    weini Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    das mit der steuer (zoll) und fracht hab ich mir jetzt auch schon angeschaut...

    aber stellenweiße wird es trotzdem etwas günstiger dank des umrechenkurses dollar zu euro...

    wie läuft das eigentlich mit dem zoll ab? woher wollen die denn wissen das ich was in nem onlineshop bestellt habe? wie wird der zoll den informiert das ich da noch die 16 % zahlen muß? ich kann mir kaum vorstellen das die dann auf die ehrlichkeit der menschen vertrauen...
     
  4. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.165
    Zustimmungen:
    767
    Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen, der Zoll macht die Pakete auf und schaut rein. Außer es liegt eine Zollbescheinigung dabei, die ist dann von den Amerikanischen Kollegen mit Siegel und Unterschrift und besagt genau, was in dem Paket drin ist. Diese Bescheinigungen sind jedoch selten, meistens werden die Pakete einfach geöffnet, es wird nachgeschaut was drin uns und dann zahlst du.

    Und dabei ist es egal, ob du von Privat zu Privat, Firma zu Firma oder Firma zu Privat schickst. Ich schicke öfters mal Dinge von Deutschland in die USA und auch umgekehrt und die Umsatzeinfuhrsteuer wird immer gezahlt, auch wenn ich etwas als Geschenk schicke oder einfach nur ein Buch oder so verschicke. Manchmal kann ich die Beamten beim Zoll davon überzeugen, dass es wirklich privat ist und ich darauf dann keine Umsatzeinfuhrsteuer zahlen muss. Bei Computerelektronik hat das bei mir jedoch noch nie geklappt, bei Büchern und ähnlichem schon öfters.
     
  5. weini

    weini Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das die jedes packet öffnen... damit würden die doch nie fertig werden...

    naja, mal schauen, vielleicht mach ich das mal... wenn ich mir ausgerechnet habe wieviel ich an geld spare und ob sich das überhaupt lohnt...
     
  6. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.165
    Zustimmungen:
    767
    Klar machen die das, wenn die Bescheinigung nicht anbeiliegt dann MUSS das Paket aufgemacht werden. Deshalb liegen Pakete manchmal eine Woche lang oder länger beim Zoll, mein Rekord liegt bei 62 Tagen :p