Mac auf Werkseinstellungen setzen, obwohl dieser nicht funktioniert?

Diskutiere das Thema Mac auf Werkseinstellungen setzen, obwohl dieser nicht funktioniert? im Forum MacBook.

  1. theelje

    theelje Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.09.2016
    Hallo Community,

    Ich hab zwar bereits ein wenig im Internet recherchiert, finde aber keine wirkliche Lösung zu meinem Problem. Ich habe einen Mac Book Air (11 Zoll, Mitte 2012, OS X Yosemite), der seit einiger Zeit während des Betriebes ausgeht. Er wurde bereits gereinigt und die Wärmeleitpaste wurde ebenfalls erneuert. Da mir der Mac im jetzigen Zustand nichts bringt, würde ich ihn gerne verkaufen. Die Frage ist nur nun, wie ich ihn auf die Werkseinstellung zurücksetzen kann, wenn er doch nach einigen Minuten ausgeht. Habt ihr vielleicht irgendwelche Vorschläge? Bin für jede Antwort dankbar.
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    21.612
    Zustimmungen:
    4.867
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Hast du einen anderen Mac? Dann könntest du das MacBook Air im Festplattenmodus starten, und vom anderen Mac aus die Festplatte löschen. Vielleicht läuft er ja in diesem Modus lange genug.
     
  3. DH1986

    DH1986 Mitglied

    Beiträge:
    1.749
    Zustimmungen:
    376
    Mitglied seit:
    16.08.2016
    Ist beim 2012er die SSD noch austauschbar? Wenn ja rausnehmen und in einem externen Gehäuse formatieren.
     
  4. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    21.612
    Zustimmungen:
    4.867
    Mitglied seit:
    06.06.2004
  5. OmarDLittle

    OmarDLittle Mitglied

    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    350
    Mitglied seit:
    21.05.2017
    Falls die SSD ATA Secure Erase unterstützt und der Mac zumindest noch 4-8 Minuten am Stück läuft, kannst du die Festplatte damit so löschen, dass nichts mehr wiederhergestellt werden kann. Die Installation eines Betriebssystems müsstest du dann aber wie schon beschrieben wurde über einen anderen Mac vornehmen. Da ist die Frage, ob du auch die Daten unwiderruflich löschen willst oder nur ein neues System installiert werden soll.

    Für das Secure Erase brauchst du einen USB-Stick mit irgendeiner Linux-Live-Variante und dort dann das Tool hdparm. Folgendes Image kannst du mit dd direkt auf einen USB-Stick schreiben
    Hier gibt es Details zu hdparm und diesem Secure Erase: https://ata.wiki.kernel.org/index.php/ATA_Secure_Erase

    Der Vorteil daran ist, dass der nächste Käufer nicht an die Daten kommen kann, die irgendwann mal gespeichert waren und dass der Löschvorgang weniger als eine Minute dauert. Mit dem Systemstart und der Befehlseingabe kommt man auf 5 Minuten, wenn man schnell ist.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...