Mac als Webseiten Server

P

PaulPaulnmlvlf

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.02.2022
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
2
Hallo an alle,

ich habe mich in der letzten Zeit ein bisschen mit Servern und vor allem Servern beschäftigt.

Server hosten is für mich ein bissen zu teuer, deswegen bau ich gerade meinen mac so aus, dass darauf die Webseite laufen kann.
(Ja ich weis der einfachste Weg ist über MAMP aber da hab ich keine lust drauf)

Aktuell habe ich in dem Verzeichnis ~/Sites meine Webseite liegen, im Browser meines Macs kann ich problemlos unter lacalhost/~UserName meine Webseite abrufen.
Jetzt zu meinen Fragen:
a) Mit meinem iPhone kann ich nicht auf diese Seite zugreifen, wie mach ich dies möglich?
b) Jedesmal die IP mit meinem Benutzernamen eingeben finde ich ein bissen aufwendig, gibts ne schnellere Methode?
c) Wenn ich in den Browser meine IP eingebe, wird mir diese Standart Seite angezeigt, wenn ich dahinter /~UserName setzte wird mir "Forbidden" angezeigt, gehört sich das so und wenn ja, warum ist das so?

Im Voraus schonmal vielen Dank für all die Antworten...

Liebe Grüße
Paul
 
P

pk2061

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.01.2005
Beiträge
1.526
Punkte Reaktionen
408
Wo fange ich an...
Localhost:
Localhost bezeichnet den "Lokalen Rechner" also deinen Mac.
-> Wenn du mit dem iPhone "localhost" aufrufst versuchst du auf deinem iPhone eine Webseite zu öffnen, die es nicht gibt.

Du musst also, wie du schon sagst, die IP des Macs aufrufen.
Alternativ brauchst du eine Namensauflösung (DNS) für dein lokales Netzwerk.
Bei den Fritzboxen kannst du das z.B. den DNS Namen hinterlegen, so dass du den iMac dann auch z.B. als Pauls-Mac.local ansprechen kannst.

Allerdings nur innerhalb deine WLANs.
Wenn du "von außen" auf deine Webseite zugreifen möchtest, dann wird's noch etwas komplizierter....
(Da findet sich sich aber sicher jemand, der das besser erklären kann als ich).+

Edit:
Ich glaube das sinnvollste wird es sein, wenn du dich doch mal mit dem MAMP Konzept auseinandersetzt... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

PaulPaulnmlvlf

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.02.2022
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
2
Wo fange ich an...
Localhost:
Localhost bezeichnet den "Lokalen Rechner" also deinen Mac.
-> Wenn du mit dem iPhone "localhost" aufrufst versuchst du auf deinem iPhone eine Webseite zu öffnen, die es nicht gibt.

Du musst also, wie du schon sagst, die IP des Macs aufrufen.
Alternativ brauchst du eine Namensauflösung (DNS) für dein lokales Netzwerk.
Bei den Fritzboxen kannst du das z.B. den DNS Namen hinterlegen, so dass du den iMac dann auch z.B. als Pauls-Mac.local ansprechen kannst.

Allerdings nur innerhalb deine WLANs.
Wenn du "von außen" auf deine Webseite zugreifen möchtest, dann wird's noch etwas komplizierter....
(Da findet sich sich aber sicher jemand, der das besser erklären kann als ich).
Vielen Dank ich bin schon ein ganzes stück weiter !

"Paul-iMac.local" Funktioniert Problemlos, der Standart test "It Works!" wird angezeigt.
"Paul-iMac.local/~Paul" funktioniert aber nicht, da kommt immer die Fehlermeldung "Frobidden! You don't have permission to access /~Paul on this server."
Wie bekomme ich diese Meldung weg und die Ansicht meiner Webseite?
 
P

PaulPaulnmlvlf

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.02.2022
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
2
Und noch eine kurze Frage, warum muss ich keine Postfreigabe für meinen Mac für Port 80 einrichten (darüber läuft laut terminal die Seite)?
 
P

pk2061

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.01.2005
Beiträge
1.526
Punkte Reaktionen
408
Vielen Dank ich bin schon ein ganzes stück weiter !

"Paul-iMac.local" Funktioniert Problemlos, der Standart test "It Works!" wird angezeigt.
"Paul-iMac.local/~Paul" funktioniert aber nicht, da kommt immer die Fehlermeldung "Frobidden! You don't have permission to access /~Paul on this server."
Wie bekomme ich diese Meldung weg und die Ansicht meiner Webseite?

Da müsstest du die http.conf des zugrunde liegenden Apache-Servers anpassen und allen Benutzern erlauben auf /~Paul zuzugreifen.

Und noch eine kurze Frage, warum muss ich keine Postfreigabe für meinen Mac für Port 80 einrichten (darüber läuft laut terminal die Seite)?

In deinem Lokalen Netzwerk brauchst du (auf deinem Router) keine Portfreigaben erstellen.
 
P

PaulPaulnmlvlf

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.02.2022
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
2
Da müsstest du die http.conf des zugrunde liegenden Apache-Servers anpassen und allen Benutzern erlauben auf /~Paul zuzugreifen.
Ok, alle Benutzer auf /~Paul zugreifen zu lassen, ist ein bisschen blöd, wenn ich und vor allem andere Nutzer den Rechner regulär benutzen.

Ich hab gehört, dass es auch ein Verzeichnis geben soll in dem Webseiten abgelegt werden können die dann nicht unter /~Paul sondern unter 195.x.x.x genutzt werden können, für das eine Methode?

In deinem Lokalen Netzwerk brauchst du (auf deinem Router) keine Portfreigaben erstellen.
Und das hab ich nur so halb verstanden, als ich MAMP genutzt habe, musste ich den Port 8888 doch auch unter der FritzBox freigeben. Warum hier dann nicht?
 
P

pk2061

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.01.2005
Beiträge
1.526
Punkte Reaktionen
408
Ok, alle Benutzer auf /~Paul zugreifen zu lassen, ist ein bisschen blöd, wenn ich und vor allem andere Nutzer den Rechner regulär benutzen.

Ich hab gehört, dass es auch ein Verzeichnis geben soll in dem Webseiten abgelegt werden können die dann nicht unter /~Paul sondern unter 195.x.x.x genutzt werden können, für das eine Methode?

Du brauchst hier keine Berechtigungen auf dem Dateisystem zu verstellen, keine Angst.

Wie schon gesagt innerhalb der httpd.conf musst du das Verzeichnis für alle Benutzer authorizieren.
Hier musste ich selbst kurz googeln, vielleicht hilft das hier weiter:
https://ole.michelsen.dk/blog/setup-local-web-server-apache-php-macos-x-mavericks/

Und das hab ich nur so halb verstanden, als ich MAMP genutzt habe, musste ich den Port 8888 doch auch unter der FritzBox freigeben. Warum hier dann nicht?

Wie gesagt: Innerhalb deines Netzwerks brauchst du das nicht.
Wenn du allerdings willst, das deine Seite auch von außen aus dem Internet erreichbar ist brauchst du die Portfreigabe auf der Frutzbox.

Allerdings rate ich dringend davon ab, das so zu einzurichten, wenn du keine Ahnung hast was du tust.
Zum einen hast du immernoch das DNS Problem, das heißt deine Webseite ist dann nur über deine öffentliche IP Adresse abrufbar ist.
D.h. du bräuchtest einen DynDNS Lösung (wie z.B. den MyFRITZ! Dienst oder ähnliches, damit du deine Seite unter einem „normalen“ Domainnamen erreichst.

Zum anderen stellst du deinen Rechner direkt ins Internet - und machst ihn damit direkt angreifbar.
Das würde ich nur machen, wenn du genau weißt, was du genau wo konfigurieren musst, um die mögliche Sicherheitsprobleme zu stopfen (und selbst dann nur wenn es sich nicht vermeiden läßt).
Für eine simple Sache wie eine Webseite würde ich tatsächlich dann lieber ein kleines Hostingsangebot buchen.
 
Johanna K

Johanna K

Aktives Mitglied
Dabei seit
28.10.2009
Beiträge
1.050
Punkte Reaktionen
692
Allerdings rate ich dringend davon ab, das so zu einzurichten, wenn du keine Ahnung hast was du tust.
[...]
Für eine simple Sache wie eine Webseite würde ich tatsächlich dann lieber ein kleines Hostingsangebot buchen.
Volle Zustimmung. :unterschreibe:

Gerade einen HTTP(S)-Port würde ich nicht ins Internet freigeben. Die Angriffsfläche ist zu groß. Da hat man relativ schnell eine Lücke drin, die von Kriminellen ausgenutzt werden kann.

Wenn man es richtig machen will, sollte man den Rechner mit der externen HTTP-Freigabe in eine DMZ (Demilitarized Zone) stellen. Das kann aber die Fritzbox nicht.

Also lieber ein kleines Hostingangebot. Da ist man sorgenfrei.
 
Oben