M1X Chip in iMacs

Thread Starter
Dabei seit
15.02.2021
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
4
Hallo Community

ich habe vorgestern ( 19.02.21 ) gelesen, dass Apple einen neuen Chip ( M1X ) produzieren soll,

dann habe ich, so neugierig wie ich bin, gestern sofort bei YT & co. nachgeschaut, und bin tatsächlich erfolgreich davongekommen
Er soll anscheinend 32 oder 64 GB haben und einen Fortschritt was Geschwindigkeit angeht seinem kleinen Bruder deutlich überlegen sein

Was meint ihr, produziert Apple wirklich für iMacs den "M1X" oder bauen sie den M1 ein
 
Thread Starter
Dabei seit
15.02.2021
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
4
Cool, das ist ja mal Apple in rasender Zukunft, den M1 Chip gibts noch gar nicht mal lange und schon kommt ein Big Update
 

Smoink

Mitglied
Dabei seit
24.01.2021
Beiträge
71
Punkte Reaktionen
16
Oder aber, vielleicht wie bisher verschiedene Ausbaustufen? In der Basis den M1 bis zum Topmodell mit M1X. Wäre logisch, oder?
 
Thread Starter
Dabei seit
15.02.2021
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
4
Das ist mal zweitrangig maximal 3,5 K GELTH mehr nicht sonst lass ich bei meinem iMac 2017 mit 40 GB RAM
 
Thread Starter
Dabei seit
15.02.2021
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
4
Ein bisschen Falsch verstehen kann man die Menschheit schon, oder?
Ich meine, wer hat Bock einfach mal so 350€ zu zahlen um dann eine App zu besitzen, mit der man Videos schneiden kann?
Oder wer hat Bock maximal 3500€ zu zahlen um dann einen ganzen Computer samt allem drum und dran?
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
19.598
Punkte Reaktionen
9.281
Hallo Community

ich habe vorgestern ( 19.02.21 ) gelesen, dass Apple einen neuen Chip ( M1X ) produzieren soll,

dann habe ich, so neugierig wie ich bin, gestern sofort bei YT & co. nachgeschaut, und bin tatsächlich erfolgreich davongekommen
Er soll anscheinend 32 oder 64 GB haben und einen Fortschritt was Geschwindigkeit angeht seinem kleinen Bruder deutlich überlegen sein

Was meint ihr, produziert Apple wirklich für iMacs den "M1X" oder bauen sie den M1 ein
Nein, Apple wird auf immer und ewig nur den M1 verbauen... in alle Geräte, egal was da noch kommen mag. :sneaky:

Ein bisschen Falsch verstehen kann man die Menschheit schon, oder?
Ich meine, wer hat Bock einfach mal so 350€ zu zahlen um dann eine App zu besitzen, mit der man Videos schneiden kann?
Oder wer hat Bock maximal 3500€ zu zahlen um dann einen ganzen Computer samt allem drum und dran?
Naja, wer hier mit "Profi" um sich schmeisst, muss auch Profi sein. :LOL:
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.08.2013
Beiträge
1.766
Punkte Reaktionen
1.685
Ein bisschen Falsch verstehen kann man die Menschheit schon, oder?
Ich meine, wer hat Bock einfach mal so 350€ zu zahlen um dann eine App zu besitzen, mit der man Videos schneiden kann?
Oder wer hat Bock maximal 3500€ zu zahlen um dann einen ganzen Computer samt allem drum und dran?
Hört sich für mich so an als wenn du Dinge nur kaufst um sie zu besitzen und anderen zu zeigen was für tolle Dinge du hast.
Ein Videoschnittprogramm ist ein Werkzeug, genau wie der Rechner dazu. Nicht mehr und nicht weniger. Gab mal Zeiten da war professionelle Kaufsoftware wesentlich teurer als die Hardware auf welcher sie eingesetzt wird...

Aber wer hat auf sowas schon “Bock”? An deiner Art und Weise wie du schreibst und worum es inhaltlich geht merkt man dass du noch sehr jung und unerfahren bist. Daher nehme ich dir das auch nicht übel. Was bringt es dir wenn du Bock auf einen Computer mit allem und dran für 3500 hast und ihn dann aufgrund fehlender Software sowieso nicht richtig nutzen kannst?

Und das eine Firma schon an einem besseren Nachfolgeprodukt arbeitet, obwohl gerade erst was aktuelles veröffentlich wurde, ist doch völlig normal. Scheint dich allerdings sehr zu begeistern.
 

Deine Mudda

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.02.2014
Beiträge
1.877
Punkte Reaktionen
3.229
Sollte mich auch wundern, wenn der M1X nicht demnächst käme. Mit 6 statt 4 Performance- und 10 statt 8 GPU-Kernen.
32 GB als Option und leicht höherer Takt mit aktiver Kühlung.

Der nächste iMac wird angekündigt als der "The thinnest ever iMac" mit 36,769% weniger Volumen gegenüber dem Vorgänger. Das Ding wird aussehen wie ein überdimensionales iPad Pro mit Ständer.
USB-A, Ethernet und 3,5-Klinke fällt komplett weg, weil die Buchsen nicht mehr ins Gehäuse passen.

</Glaskugel>
 
Oben Unten