M1 (Ende 2020) Passwort korrekt, aber kein Zugang

MacUserSenior

Registriert
Thread Starter
Registriert
26.07.2021
Beiträge
4
Bin völlig ratlos.
Wer kann mir helfen?

neuer MacMini M1, Big Sur
komplett nach Anleitung über Migrationsassistenten von iMac (2013) eingerichtet.
Altes Passwort für den Zugang beibehalten.

Meldung: Einrichtung abgeschlossen. Bitte Neustart.
Neustart: Startbildschirm
ButtonFenster:
Passwort eingeben…
Passwort eingegeben, mehrfach
geprüft mehrfach;
sogar die Merkhilfe beschreibt das Passwort unmissverständlich und korrekt,
wie ich es ursprünglich eingetragen habe.
Also Zweifel im Grunde ausgeschlossen!
Auch das WLAN meines zweiten Rechners ausgeschaltet, damit es keine Überschneidungen gibt.
Nützt nichts!


Funktioniert dennoch nicht.
keine Zugangsmöglichkeit.

Immer "zappelt" der EröffnungsButton wie bei einer falschen Eingabe.
Ist sie aber nicht.
Weiß mir keinen Rat.
Wie komme ich jetzt noch an die Festplatte um ein neues, dann hoffentlich funktionierendes Passwort einzugeben.
 

SuckOr

Mitglied
Registriert
26.02.2014
Beiträge
163
Beinhaltet dein Passwort vielleicht ein Z oder Y oder ein sonstiges Sonderzeichen?

Möglicherweise ist die englische Tastatur aktiviert, sodass du dein Passwort nach deutscher Tastatur natürlich nicht eingeben kannst.
 

SignorPfeffer

Mitglied
Registriert
23.08.2008
Beiträge
446
Mal geguckt ob oben rechts die richtige Sprache für die Tastatur ausgewählt ist?
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.644
Die Tastatur ist die deutsche. Verbindlich!
Nur zur Sicherheit: es geht nicht um die Tastatur, die du vor dir hast, sondern um das einstellbare Tastaturlayout.
Und das stellt sich gelegentlich bei einem Neustart um, entweder auf US-amerikanisch oder auf ein anderes Layout, falls du vor dem Abschalten ein fremdsprachiges Layout benutzt hast.
 

Nutzloser

Mitglied
Registriert
25.11.2014
Beiträge
319
Also Zweifel im Grunde ausgeschlossen!
Ganz einfach! Hier gibt es nur zwei Gründe was sein kann, der erste Grund ist wie viele schon geschrieben haben Das Tastaturlayout, Tastatur vielleicht defekt oder sonst irgendwelche Gründe die mit der Tastatur in Verbindung stehen, der zweite Grund ist das Passwort ist falsch. Hier gibt es keine andere Möglichkeit weil Zweifel ausgeschlossen sind, es kann jemand dein Passwort geändert haben.

Ein dritter Grund ist gänzlich ausgeschlossen wenn du dir so sicher bist
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
13.196
Evtl. Filevault benutzt?

Damit Accounts ein FileVault-Volume in macOS entsperren können, müssen diese bei FileVault registriert sein.
Beim Einrichten von FileVault wird man deshalb dazu aufgefordert, für die gewünschten Benutzer das Kennwort einzugeben.

Ändert man ein Benutzerkennwort, sollte auch der entsprechende Eintrag bei FileVault aktualisiert werden.
Bei einigen Systemen scheint das nicht sauber zu funktionieren. Hier hilft es, den betroffenen Account im Terminal temporär von FileVault zu entfernen:

sudo fdesetup remove -user <Benutzername>
Quelle: https://www.heise.de/mac-and-i/tipps/macOS-FileVault-wieder-mit-allen-Benutzern-entsperren-3781316.html
 

Pinky69

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2003
Beiträge
3.520
Würde das System neu installieren und dann ohne etwas zu migrieren erst einmal neu starten und das vergebene Passwort testen. Erst wenn das ohne Probleme funktioniert würde ich meine Daten migrieren.
 

MacUserSenior

Registriert
Thread Starter
Registriert
26.07.2021
Beiträge
4
Hallo Schiffversenker,
Du hast mich einmal mehr wieder zur Einsicht gebracht, dass auf Computer kein Verlass ist.
Denn in der Tat muss es sich, wie von Dir und anderen angedeutet, um eine solche NeuStart bedingte, Mac-selbstermächtigte Umstellung auf ein anderes Tastatur-Layout gehandelt haben, OBWOHL ich eindeutig mit einer Deutschen Tastatur die Migration beendet hatte.
Jetzt mit Wechsel auf die ABC-Tastatur kam ich weiter.
Schön, wenn die Lösungen manchmal so einfach sind
Dank an alle, die mir Ihren Rat zur Verfügung gstellt haben!
 
Oben Unten