(M)Ein Repatriationsthread

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.06.2005
Beiträge
5.900
Nach Jahren im Ausland, steht meine vorläufige Repatriation an – es geht diesmal nach HH
Und wie immer gibt es bei solchen Wechseln immer viel zu regeln und um einiges muss man sich am Ende selber kümmern.

Daher hier (m)ein Repatriations-Thread in dem ich mich über Eure Hilfe/Empfehlungen zu einigen Themen freue.
Ich habe alle Themen hier zusammengefasst – nicht sicher ob das schlau ist/war, aber wollte jetzt diverse Threads vermeiden…


1. Mobilfunk
Versaut von den deutlich günstigeren Mobilfunktarifen (besonders was Daten angeht) im Ausland, sondiere ich gerade die Optionen.

1.1 Worin liegt der Unterschied, ob ich einen Tarif/Vertrag direkt bei TK oder VF vs einen „D1“ oder „D2“ über Mobilcom abschließe, wo sie immer deutlich günstiger sind?
Wen ich das richtig übersehe, sind die DL/UL Geschwidigkeiten geringer, oder? Irgendwelche anderen Unterschiede?

Ich benötige für mich einen ca 10GB Tarif und für meine +1 ca 5GB.
1.2 Ist es generell günstiger irgendwelche Partner Tarife abzuschließen?

1.3 Hat einer einen TK FriendsCode? :i:):

2 iNet und TV
2.1 Irgendwelche bedeutenden Unterschiede (abgesehen von Verfügbarkeit) zwischen VF und TK als ISP/ipTV?

Gerade was das TV-Program angeht. Anscheinend gibt es in D kein HBO.
2.2. Wie sieht es mit Movie Channels wie Fox etc aus?
Oder ist die Alternative dann nur Sky?

2.3 Wie ist das Angebot auf Sky bzgl OV und engl. Untertitel?
Gibt es diese Option generell bei allen engl. Filmen bei Sky?
Bei Apple TV ist es ja eher durchmischt bis schlecht – leider..

2.4 Lohnt sich das ganze noch mit Mobilfunk zu verbinden (siehe 1.2)

3 Mobilität
3.1 Für den Privatwagen - Lohnt sich privat eine Tankkarte für einen Tankstellenverbund? Und warum?
Oder einfach immer direkt bezahlen?

Ich überlege mir als Firmenwagen keine große Schleuder mehr zu holen, sondern zum ersten Mal ein e-Fzg.
Mein AG hat keine Erfahrung damit, so dass ich, wenn ich einen will, entsprechend „Groundwork“ machen muss.
Wie läuft das bei einem Firmenwagen mit dem „Tanken“? Bei Verbrennern hatte ich immer von 2 Tankstellenketten die entsprechend Tankkarten.

3.2 Wie ist das mit den Ladekarten?
Da wird es (so wie ich das sehe) sehr schnell unübersichtlich, da es zig Anbieter gibt. Auf was muss man achten?

Das war es fürs Erste – werde hier entsprechend ergänzen. Es kommen bestimmt noch einige Themen hinzu.

Danke im Voraus für Euren Input!
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
11.280
Moin,

zu den ersten beiden Fragen kann ich nicht so viel sagen.
Brauchst du aus beruflichen Gründen unbedingt ein Auto?
Wenn nicht, solltest du abhängig von Wohn- und Arbeitsort überlegen, ob du mit dem HVV oder Fahrrad nicht besser klar kommst.
Gute Klamotten sind kein Problem, ich habe immer in der Firma die Klamotten gewechselt.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.06.2005
Beiträge
5.900
Moin,

zu den ersten beiden Fragen kann ich nicht so viel sagen.
Brauchst du aus beruflichen Gründen unbedingt ein Auto?
Wenn nicht, solltest du abhängig von Wohn- und Arbeitsort überlegen, ob du mit dem HVV oder Fahrrad nicht besser klar kommst.
Gute Klamotten sind kein Problem, ich habe immer in der Firma die Klamotten gewechselt.
Danke.
Nein, in HH brauche ich keinen. Da ich noch keine Bleibe habe, fische ich ein bischen im dunkeln was die Pendelstrecke sein wird.
Fahrrad und HVV sind immer eine Option, doch ein beweglicher Untersatz kann nicht schaden. Denke da an SmartEQ oder Mini SE, werde mir sicherlich keinen X5 in HH rauslassen
 

Maringouin

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2016
Beiträge
1.153
Öffentliche Verkehrsmittel würde ich gerade jetzt, zu Corona-Zeiten, meiden.

Wenns nur Stadt ist, wäre die Kombi aus Smart und Elektrofahrrad unschlagbar.
 
Oben