"Luxus"-Problem mit WebOS-Fernseher

Diskutiere das Thema "Luxus"-Problem mit WebOS-Fernseher. Moin! Ich habe in den letzten 20 Jahren alle möglichen Videoclips gesammelt (Schlager, Popmusik...

TH-SH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
631
Moin!

Ich habe in den letzten 20 Jahren alle möglichen Videoclips gesammelt (Schlager, Popmusik usw.). Die Clips liegen in div. Formaten vor, von mpg über mov und mp4 und div. Mischformen. Mein Fernseher kann jetzt aber nicht alles darstellen, bei etlichen Sachen fehlt der Ton oder es kommt die Meldung "Kann Datei nicht finden".

Ich möchte jetzt das Sammelsorium in möglichst ein Format wandeln. Was wäre da am besten geeignet? Ich vermute h.265/mp4. Die Infos zum Fernseher sind leider sehr spärlich, einzig zum Tonformat habe ich was gefunden:

AC4, AC3(Dolby Digital), EAC3, HE-AAC, AAC, MP2, MP3, PCM, DTS, DTS-HD, DTS Express, WMA, apt-X

Und da ich nicht 2415 Dateien einzelnd bearbeiten möchte bitte ich noch um einen Tip für ein Script o.ä.
 

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.210
mit h265 kriegst die zumindest auch kleiner.
ich denke mal die video clips haben alle stereo ton, oder?
dann fährst mit h265/aac doch nicht schlecht.

alle in handbrake rein und umkodieren lassen per queue.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill

TH-SH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
631
Naja, es sind einige "Oldies" drin die Monoton haben und die Qualität ist auch unterirdisch. Aber es sind seltene Schätzchen der Fernsehgeschichte.

"Klein" ist kein ausschlaggebender Punkt, HDDs sind EXTREM BILLIG (meine erste HDD ca. 1988: 20 Megabyte für 2000DM).

Danke für den Hinweis auf die Handbremse, daran hatte ich schon gar nicht mehr gedacht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill und dg2rbf

elChupete

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2007
Beiträge
792
Hast Du einen 4K LG Fernseher. Dann könntest Du mal die Plex App probieren (und natürlich einen Plex Server irgendwo) Dann sparst Du Dir eventuell das Umwandeln.

Wenn Du ein ATV 4(K) Dein eigen nennst, dann ist Infuse eventuell was für Dich. Auch da spart Du Dir das umcodieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: masta k

TH-SH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
631
LG ja, aber Plex hatte ich schon probiert, damit komme ich nicht klar - ich habe 4 Wochen lang probiert die Daten im Webinferface einzutragen. Ging irgendwie nicht. (Synology Diskstation 419play)
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.556
ich nutze das kostenpflichtige ffworks zum umwandeln.
 

iPhill

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.870
Danke für den Hinweis auf die Handbremse, daran hatte ich schon gar nicht mehr gedacht.
Tipp: Unter Windows, falls inkl. dedizierter neuerer Grafikkarte vorhanden, kannst du zusätzlich von der Hardware-Beschleunigung profitieren (AMD/Nvidia).
 

TH-SH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
631
Ich habe kein Windows - und bin glücklich damit...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: masta k und GestalterX

iPhill

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.870
Ich habe kein Windows - und bin glücklich damit...
Dann empfehle ich dir unter macOS das Encoder-Preset "veryfast" bei konstanter RF-Qualität; so kriegst du gute Qualität, kleine Dateigrösse und eine schnelle Encode-Zeit (erfahrungsgemäss sind alle langsameren Encoder-Presets nicht signifikant effizienter und die schnelleren generieren riesige Dateigrössen).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Scum und ruerueka

TH-SH

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
631
@iPhill: Was meinst du mit "RF-Qualität"? Für mich klingt da in Hintergrund "Hochfrequenz" an.

kleine Dateigrösse und eine schnelle Encode-Zeit

Zeit und Dateigröße sind nett, aber für mich keine relevanten Punkte, sondern es zählt ob der WebOS-Fernseher was mit der Datei anfangen kann.
 

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.210
Was meinst du mit "RF-Qualität"? Für mich klingt da in Hintergrund "Hochfrequenz" an.
rate factor soll das heißen.
das ist eine encoder einstellung.
bei der CRF (Constant Rate Factor) wird halt für jeden bildinhalt die rate bestimmt, was sich halt positiv auf die größe auswirken kann (aber nicht muss).
 
Oben