Lüfteraustausch G4 400 AGP. Auf was muss man achten...

  1. Eiko

    Eiko Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    OK, ich hab die Search Funktion bemueht, hab aber keine Antwort gefunden:
    Ich hab einen aaaaalten G4 400 AGP, den ich mit einer 1,2 Ghz Sonnetkarte aufgebohrt hab. Laeuft ganz gut die Kiste. Ich will mir jetzt ein paar neue, leise Luefter reinbauen. Derer gibt es viele, aber welche die Richtigen sind, ist mir ein Raetsel. Es scheint ja nicht nur auf die Groesse anzukommen, sondern auch auf die Luftmenge pro Std etc.
    HIER z.B. ist u.a. die Rede von:
    8-Loch Lüfter bzw. 4-Loch Lüfter
    Tachosignal
    Autorestart

    Kann mir das jemand erlaeutern?

    Wie sieht das bei meinem G4 400 AGP ueberhaupt aus? Ich sehe 1 grossen Luefter, und hoere mindestens einen weiteren Im Netzteil. Ob es mehrere sind, kann ich bis dato nur vermuten.

    Wer kann mir naeheres sagen, z.B. wieviel; Luftdurchsatz brauch ich, auf welche Steckerverbindungen muss ich achten etc.
    Wuerd mich sehr ueber ein paar Antworten freuen, weil ich ungern meine Kiste zerschiessen wuerde.

    Also erstmal danke,


    Eiko
     
  2. Olrik

    Olrik MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2004
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Re:

    Gehäuse ganz normaler 120 mm x 25 mm Lüfter Tachosignal nützt dir beim Mac nix also brauchts du nur einen Adapter von 3 pin Molex auf HDD damit kannst du dann ganz normal den Lüfter am Netzteil anschließen.

    ansonsten kannst du mal unter www.s-c-m.de schauen.
     
  3. Eiko

    Eiko Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Was allerdings 3 pin Molex und HDD ist, weiss ich auch nicht... Sorry, ich bin, was das Technische angeht, leider ziemlich unbeleckt... :o

    Aber danke erstmal fuer Deine Antwort :)


    Wie ist das denn mit dem Luftdurchsatz? Wie hoch sollte der denn mindestens sein bei einem Comp wie dem meinen?

    Gruss, Eiko
     
  4. animalchin

    animalchin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.10.2003
    Beiträge:
    4.749
    Zustimmungen:
    79
    Hallo,

    3-Pin Molex ixt der kleine Anschluss mit drei Kabeln, der am Lüfter dran ist. HDD meint den Stromanschluss für Festplatten, CD-ROMs usw. Vier Kabel und etwas größer - du brauchst also ein Adapterkabel zwischen diesen Steckertypen, gibt es z. B bei ebay zuhauf.
    Ich hatte in meinem Dual-G4 Gigabit einen Papst 4412 F/2 GLL, der hat 70cbm Durchsatz - ich hatte allerdings kein Prozessorupgrade verbaut. Wenn dein CPU-Kühler recht heiß wird, solltest du vllt den 4412 F/2 GL nehmen, der bläst mehr Luft, ist aber auch einen Tick lauter und bring geräuschmäßig nicht viel im Vergleich zum Serienlüfter.
    Statt am offenen Netzteil rumzufrickeln (Lebensgefahr - manche ElKos haben auch nach dem Abstecken des Stromkabels noch Spannung!) würde ich lieber ein leises Standard-PC-ATX-Netzteil nehmen (geht bei alten AGP-G4s) und ein einzelnes Kabel am Mainboardstecker umklemmen. Welches, steht bei xlr8yourmac.com.

    animalchin
     
  5. Olrik

    Olrik MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2004
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Re:

    3 Pin Molex ist der Standardanschluss bei PC Lüftern :) also der Stecker am Lüfter und HDD ist der Festplattenstromanschluss am Netzteil.Also würdest du dann Lüfter direkt mit Strom von Netzteil versorgen.
    Der Durchsatz der Lüfter sind in der Regel mehr als Ausreichend denn die Lüfter auf dem PC Bereich müssen in der Regel wesentlich mehr Wärme Abführen als beim Mac im PC Bereich sind ja 3 GHZ und mehr keine seltenheit.Beim Mac kommt es in der Regel nur auf die Lautstärke an und da kannst du von ca. 10 Euro - 50 Euro alles kaufen ist halt nur ne Frage des Geldbeuteles mehr Tipp sind Pabst Lüfter 120 mm sind aber mit ca. 30 Euro auch recht teuer.Die andere Alternative sind Lüfter von Revolotec ca. 15 Euro und auch nicht viel Lauter.
     
  6. Eiko

    Eiko Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ah, sehr gut, ich habe gerade eine Menge dazu gelernt.
    Eben hab ich mal meine Comp ein wenig auseinander geschraubt, und habe dabei festgestellt, dass das Netzteil Hauptschuldiger ist. Ohne den grossen 120cm Luefter rappelts immernoch ganz gut, und den Luefter hab ich grad "gepolstert" (was weiches zwischen Luefter und Blech), sodass der jetzt ein Stueck leiser ist.

    Jetzt hab ich ne Frage: DIESES NETZTEIL hab ich grad gefunden. Es ist nicht billig, aber wenn es auf Stille getrimmt ist, ist es dann sein Geld wert?

    Das normale Netzteil G4 AGP kostet zwar weniger, aber wenn ich durch den Aufpreis ein wirklich leises Netzteil bekaeme, waere ich bereit, die Kohle auszugeben.
    Dazu dann evtl noch DIESEN LUEFTER, welches mit nur 20dB eines der leisen unter den Lueftern dieses Haendlers ist, und trotzdem 83,2m³/h schaufelt (was genug sein sollte, wie ich denke)

    Es waer nett wenn Ihr, die Ihr viel mehr davon versteht, meinen Plan auf eventuelle Luecken pruefen koenntet. Nach all dem, was ich bis jetzt so gelesen hab, muesste es doch so funktionieren.

    Danke fuer Eure bisherigen Antworten. :)

    Gruss, Eiko
     
  7. animalchin

    animalchin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.10.2003
    Beiträge:
    4.749
    Zustimmungen:
    79
    Hi,

    nachdem du nicht so der Bastler bist, wäre der Kauf eines umgebauten Netzteils sicher nicht verkehrt - wenn es dir das Geld wert ist. Der Lüfter scheint auch in Ordnung - wenn es im G4 zu heiß wird, merkst du das schon. Herr Kernel reagiert dann meistens ganz panisch...;)


    animalchin
     
  8. Eiko

    Eiko Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann ja mal ein Thermometer reinhaengen. Wie heiss darf er werden?
    Den Luefter hab ich mir jetzt schonmal bestellt, kostet ja nicht viel :) Und das Netzteil werd ich dann wohl auch noch kaufen. Ich will STILLE!!!
    Naja, ich werd wohl ausserdem noch ne Box basteln, in der der Comp drinnen steht. Dann ist Ruh. Hab schon ein Bisserl recherchiert, auf was man dabei achten muss, dass die Kiste nicht zu heiss wird.
    Die Sache ist die, dass ich hier ein kleines Studio betreibe, und immer wenn ich mich selbst aufnehme, wirds eng. Ich kann schlecht in den Aufnahmeraum gehen, und gleichzeitig aufs Knoepfchen druecken...

    Danke fur die Antworten :)
     
Die Seite wird geladen...