Logik hinter der grünen Taste bei Fenstern?

Diskutiere das Thema Logik hinter der grünen Taste bei Fenstern? im Forum Mac OS X & macOS

  1. j-man

    j-man Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    10.03.2004
    Hallo,

    hier eine Frage von mir, die ich schon immer beantwortet haben wollte, aber mich nie getraut habe, zu fragen: Also. Worin liegt die Logik beim Drücken der grünen Taste oben links in Fenstern? Ich würde mir eigentlich wünschen, dass es ein Maximieren auf Bildschirmgröße bewirken würde, stattdessen verkleinert sich das Fenster meistens noch, so dass ich es von Hand großziehen muss.

    Kann mir das jemand erklären? :o
     
  2. rolinn

    rolinn Mitglied

    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    22.06.2005
    Er maximiert das Fenster auf den aktuellen Fensterinhalt!
     
  3. Ren van Hoek

    Ren van Hoek Mitglied

    Beiträge:
    5.813
    Zustimmungen:
    103
    Mitglied seit:
    18.08.2004
    eigentlich sehr logisch ;)
     
  4. berndboje

    berndboje MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    08.08.2007
    Das hängt vom Programm ab, was der Knopf macht. Normalerweise wird eine sinnvolle Größe eingestellt (s.o.).
     
  5. j-man

    j-man Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.108
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    10.03.2004
    das mit der sinnvollen Größe hatte ich auch im Ohr, aber eigentlich empfinde ich die eingestellte Größe nie als "sinnvoll" sondern eben immer zu klein. Oder ist das nur ein Rest Windows-Habitus? :confused:
     
  6. Karijini

    Karijini Mitglied

    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    45
    Mitglied seit:
    07.08.2007
    Manchmal muss man den grünen Knopf zweimal betätigen, damit es funktioniert.
    Albern! ... ist aber so. :)
     
  7. Eames

    Eames Mitglied

    Beiträge:
    2.597
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Wenn es denn nur auch gescheit funktionieren würde.

    Mir wäre ein Maximieren viel lieber, da es im Finder zum Beispiel in aller Regel unsinnige Resultate gibt. Bei meinem Cinema Display habe ich dann oft ein Fenster welches so hoch wie der Monitor ist, aber nur 3 "Spalten" von Dateien anzeigt, dabei noch eine Scrollbar in beide Richtungen aufweist obwohl es viel besser darzustellen wäre. Daher verwende ich den blöden grünen Punkt quasi nie.

    In der Vorschau funktioniert es dafür ganz gut.
    In iTunes hat er eine andere Funktion - Er schaltet auf den Miniplayer um.
     
  8. ich hasse es, wenn das fenster von zb. safari den ganzen bildschirm ausfüllt. von daher finde ich den grünen knopf sehr treffend. :noplan:
    bei ps, illustrator und co wiederum, brauche ich den ganzen bildschirm. :)
     
  9. Eames

    Eames Mitglied

    Beiträge:
    2.597
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    26.09.2003
    @dcmartns: Bastel Dir doch eine Startseite mit einem JScript, welches Dein Browserfenster in der perfekten Größe an den richtigen Platz setzt. So habe ich es gelöst.
     

  10. wenn ich das könnte, würde ich darüber nachdenken. :hehehe:
    außerdem zieh ich mir das fenster einfach auf die richtige größe und dann passt das schon! :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Logik grünen Taste
  1. lost-in-emotion
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    446
  2. iTob
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    284
  3. jackcha
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.228
  4. Darii
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.204
  5. Atad
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    537

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...