Logicexpress Hardwareempfehlungen bzw. anders Programm

Diskutiere das Thema Logicexpress Hardwareempfehlungen bzw. anders Programm im Forum Musik, Audio, Podcasting

  1. Matthiasriehl

    Matthiasriehl Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.01.2005
    Hallo,

    ich denke gerade darüber nach mir Logic Express zuzulegen um mich mal wieder etwas musikalisch zu betätigen.

    Vorab mal mein Applefuhrpark: Macbook Pro 2.2ghz 2gig Ram 120gig Platte, Imac 2.16 2gig Ram 250gig Platte

    Jetzt stellt sich mir die Frage ob ich gleichzeitig meine Hardware auch etwas aufbohren soll? Ich habe nicht vor irgendwelche Liveinstrument einzuspielen oder ähnliches der ganze Kram soll rein im Computer entstehen.

    Was sollte man denn an Festplattenkapzität frei haben? Ist es notwendig oder sinnvoll für die Performance auf eine externe Firewireplatte zu setzen?

    Was gibts an guten und günstigen Keyboards?

    Eventuell irgendwelche anders lautenden Empfehlungen für ein Musikprogramm?? Das ganz wird in eine recht simple Housemusikartige Ecke gehen.

    Matthias
     
  2. Dr. Zoidberg

    Dr. Zoidberg Mitglied

    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    12.08.2003
    also softwaremäßig könnte ich ableton live empfehlen - ist aber ein ganz anderes arbeitskonzept als bei den anderen arrangern... (ich finds super).
    vor ein paar tagen ist auch ne günstige version (LE) für "hobbymusiker" rausgekommen... (zieh dir einfach mal die demo)

    --> www.ableton.de

    und keybordmäßig?

    --> www.m-audio.de
    --> http://www.korg.de/pc_tools.html
     
  3. society

    society Mitglied

    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    07.04.2006
    Kann mich nur Anschliessen schau dir mal Ableton Live an!
     
  4. MoSou

    MoSou Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    02.01.2006
    also CPU-Power hast Du satt mit dem MacBookPro, das reicht für so einige fette Softsynths & auch Audiospuren.

    Wenn Du viel mit Samples arbeiten willst, empfehle ich den RAM Deines MBP auf die max. 4GB aufzustocken.
    Mit 2GB RAM kann man aber auch schon sehr gut arbeiten.

    Von Logic würde ich momentan erstmal Abstand nehmen. Erstens läuft der Kram sehr buggy unter den Intel-Macs,
    zweitens steht Logic8 ja in den Startlöchern.

    Für rein elektronische Musik ist momentan Ableton Live6 der Oberknaller.
    Macht extrem viel Spaß, relativ bugfrei & stabil.
    Ich arbeite fast nur noch mit Live, Logic Express nutze ich kaum noch ;)

    Teste auf jeden Fall mal die Demo aus & schaue Dir die Tutorials unbedingt an !
    www.ableton.com/movies
     
  5. Matthiasriehl

    Matthiasriehl Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.01.2005
    ich habe mir gestern Abend mal die Demoversion bzw. das Programm im Demomodus näher angesehen... entweder ich stell mich zu blöd an oder kann es sein das bei der Demo keinerlei virtuelle Instrumente bei sind (würde mich bei 140mb zwar wundern) aber so ohne macht die Demo nicht wirklich viel Sinn für mich
     
  6. MoSou

    MoSou Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    02.01.2006
    welche Demo?? Ableton Live6 oder LogicExpress ?? ;)

    Bei Live sind keine virtuellen Klangerzeuger inklusive, dafür jede Menge an Audio-Tools & MidiTools.
    Du kannst aber die Klangerzeuger aus Garageband auch innerhalb Live6 nutzen.

    An Klangerzeugern bringt LogicExpress ja auch nicht grad viel mit. Oder sagen wir, nix was wirklich
    groß taugt ... außer dem ES1, der ist klasse für schöne SynthieBässe.
     
  7. berndboje

    berndboje MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    08.08.2007
    Bei Live sind virtuelle Klangerzeuger inklusive, allerdings nicht soviele wie bei Logic.
     
  8. MoSou

    MoSou Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    02.01.2006
    ähem, berndboje ... welche Klangerzeuger meinst Du in Live ??

    Operator & Sampler sind optional zusätzlich zu erwerben, ansonsten hat Live nur eine SamplingLibrary dabei.
    Ok, Impulse & Simpler kann man natürlich im entfernten Sinne auch als Klangerzeuger sehen ;)
     
  9. berndboje

    berndboje MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    08.08.2007
    Was, wenn nicht ein "virtueller Klangerzeuger" soll die spielbare Library mit unterschiedlichsten Instrumenten sein?

    Ich hab nicht gesagt, dass viel dabei ist, aber die Aussage "keine" stimmt nicht.
     
  10. MoSou

    MoSou Mitglied

    Beiträge:
    2.265
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    02.01.2006
    hmm, das liegt meiner Meinung nach im Auge des Betrachters ;)

    Aber ok, so gesehen sind "keine" nicht ganz korrekt ... aber halb :D :D
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...