Lizenz für verwendete Schriftart?

  1. maxk

    maxk Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    17
    Ich mache gerade einen Flyer für eine Firma. Jetzt hat sich mir die Frage gestellt ob man für verwendete Schriftarten Lizenzgebühren zahlen muss? Ich verwende Arial Black und Agency FB, also keine ausgefallenen Schriftarten. Kann ich diese unbedenklich verwenden?
     
    maxk, 07.04.2006
  2. Discovery

    Discovery

    einfach verwenden
     
    Discovery, 07.04.2006
  3. converter

    converterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    20

    für jede schrift muss man lizenzgebühren bezahlen meistens durch den kauf dieser. arial war sicherlich auf deinem rechner drauf, das heißt aber nicht, das du sie automatisch für kommerzielle zwecke verwenden darfst. auch vermeindliche systemschriften wie helvetica, arial, garamond etc. müssen gekauft werden sobald man sie kommerziell einsetzen will. du kannst deinem kunden beispielsweise auch nicht einfach eine schrift aushändigen (weil du sie vielleicht in seinem neuen cd verwandt hast), die auf deinem system schon installiert war der kunde muss sie sich schon dazukaufen... genau so wenig darfst du für eine schrift vom kunden geld verlangen die mit deinem system geliefert wurde ... nö nö. die arial gibt`s unter anderem bei http://www.fontshop.de < agency gibt`s da auch!
     
    converter, 07.04.2006
  4. mekkablue

    mekkablueMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.01.2005
    Beiträge:
    738
    Zustimmungen:
    46
    Arial Black ist von Monotype ist bei OS X dabei gewesen. Im Font selbst ist eine Zusammenfassung der Lizenz gespeichert (in der Schriftsammlung Font auswählen und apfel-i drücken):

    Du darfst den Font also auch kommerziell verwenden, solange du ihn nur auf deinem Rechner verwendest. Was du nicht darfst, ist v.a. ihn verändern, auf einem anderen Computer installieren und/oder an andere weitergeben.

    Agency FB ist nicht beim System oder MS Office dabei gewesen. Wenn du keine Lizenz erworben hast, darfst du ihn natürlich nicht installieren. Aber der Lizenzkauf lässt sich ja leicht nachholen.

    Die Schriften, die mit OSX mitkommen, fallen unter die Mac OS X 10.4 Software License Agreement und dürfen sehr wohl kommerziell genutzt werden. Die einzigen Bestandteile, die auf non-commercial use eingeschränkt sind, sind H.264/AVC und MPEG-4.

    Und wenn wir schon vom Legalen reden: Man kann keine Schriften, sondern nur Schriftlizenzen kaufen. Apple sagt das selbst gleich in der ersten Zeile:
     
    mekkablue, 07.04.2006
  5. converter

    converterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    20
    Die Schriften, die mit OSX mitkommen, fallen unter die Mac OS X 10.4 Software License Agreement und dürfen sehr wohl kommerziell genutzt werden. Die einzigen Bestandteile, die auf non-commercial use eingeschränkt sind, sind H.264/AVC und MPEG-4.

    ok, das wär mir neu. werde mich da montag mal an lynotype wenden. hatte nämlich schon mal den fall mit der helvetica! man lernt nie aus. mir wurde es so beigebracht wie ich es schrieb ... rausgegeben werden darf die schrift trotz dessen nicht.

    Und wenn wir schon vom Legalen reden: Man kann keine Schriften, sondern nur Schriftlizenzen kaufen. Apple sagt das selbst gleich in der ersten Zeile:[/QUOTE]

    wenn du bei lynotype die lizenz kaufst, bekommst du die schrift dazu. du kannst dort nicht anrufen und sagen ich möchte nur die lizenz! das meinte ich mit dem kauf!!!


    vielleicht ist das in östereich anders???? ;)
     
    converter, 07.04.2006
  6. Discovery

    Discovery

    Ich sagte ja: verwenden. Macht doch bitte nicht immer für alles gleich eine Dissertation auf…
     
    Discovery, 11.04.2006
  7. converter

    converterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.11.2005
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    20
    :D ein forum fördert das diskussionspotential.
    aber so einfach ist das ja nun eben nicht mit dem verwenden... in diesem fall zumindest bei der schrift agency fb, für die ja anscheinend keine lizenz
    vorhanden ist oder war oder wie auch immer.
     
    converter, 11.04.2006
  8. Discovery

    Discovery

    Rech hassu.

    Aber seien wir mal offen. Die Schriften werden – seit ich auf Mac 1985 in der Werbung arbeite – im grossen Stil weitergegeben. Mit jedem Belichtungsjob geht das Zeugs doch mit. Ich habe am Anfang vielleicht hochgerechnet 20 Schnitte gekauft. Heute habe ich… na ja, ich sags lieber nicht. Allerdings brauche ich 99% der Schriften gar nicht. Mein Gewissen ist also rein… fast würd ich sagen Jungfäulich rein… :D

    Aber eben – Recht hast Du eigentlich schon.
     
    Discovery, 11.04.2006
  9. JürgenggB

    JürgenggBMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Im Laufe der Jahre habe ich Zigtausende von DM für Schriften ausgegeben.
    Bei den vielen Belichtungsjobs war/ist stets eine Lizenzbestimmung folgenden Inhaltes angehängt:

    SchriftenNutzung-Bestimmungen nach dem Copyright-Recht.

    Das Kopieren von Schriften-Software zu Verwendung
    durch ein Belichtungsunternehmen unterliegt gesetzlichen
    Beschränkungen. Es muss in Übereinstimmung mit dem geltenden
    Recht zum Schutz geistigen Eigentums und den Bestimmungen der Lizenzverträge der Schriftanbieter handeln. Die Bestimmungen für
    lizenzierte PostScript-Schriften-Software sieht vor, daß eine Kopie der
    in einer bestimmten Datei verwendeten Schrift(en) an einen
    Druckereibetrieb oder ein anderes Belichtungsunternehmen weitergegeben
    werden darf. Diese dürfen die Schrift(en) jedoch nur zur Verarbeitung der jeweiligen Datei(en) verwenden.
    Eine weitergehende Nutzung verstößt gegendie gesetzlichen Bestimmungen.

    Mit diesem Text bin ich mit der Haftung wg. Lizenzvergehen
    aus dem Schneider.

    Dass ich nicht kontrollieren kann, in wie weit die Schriften eine
    Herberge auf fremden Rechnern finden, tangiert mich hierbei
    nur am Rande.


    Gruss Jürgen
     
    JürgenggB, 11.04.2006
  10. Discovery

    Discovery

    Ich habe folgende Schriften Gesamtschnitte gekauft: Alle klassischen wie Futura, Helvetica, Frutiger, Stone, Times, Universal,Gill Sans, Bell, Bodoni, etc. plus noch einige weitere offizielle Sammlungen auf CD.

    Das Verrückte an der Sache ist, dass ich ausschliesslich nur mit den genannten Klassischen arbeite. Hat auch mit meiner Clientel zu tun.

    Aber all die Fancy-Schriften, das ganze Geraffel etc. habe ich NIE gebraucht. Ich bin ein absoluter Fan von klassischen Schriftschnitten.
     
    Discovery, 11.04.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Lizenz verwendete Schriftart
  1. MDT
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    115
  2. dennissommer
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    187
    oneOeight
    17.04.2017
  3. nosedive
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.402
  4. hiddensee
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.345
    falkgottschalk
    30.11.2009
  5. abe
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.176