Literaturverwaltung?????

  1. Jarek

    Jarek Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    12
    Hallo!


    Gibt es für den MAc eine Literaturverwaltung? mit onlinerecherche? mit Literaturverzeichniss?


    Hilfe!!!

    Gruß Jarek
     
    Jarek, 22.01.2006
  2. Etze

    EtzeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    3
    Ich weiß zwar nicht, was du wirklich erwartest, aber ich denke, BookPedia ist ganz brauchbar. Selber benutze ich es zwar nicht, aber die Geschwister-Produkte CDpedia und DVDpedia benutze ich - und bin sehr zufrieden.

    defekter Link entfernt
     
    Etze, 22.01.2006
  3. Mystras

    MystrasMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.05.2004
    Beiträge:
    951
    Zustimmungen:
    6
    Endnote und bookends. Beide kosten geld und kannst Du die Programme ausprobieren.
     
    Mystras, 23.01.2006
  4. Jarek

    Jarek Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    12
    Hallo!

    Ich habe beide ausprobiert.... EndNote sucht vor allem in den US-Katalogen... also nichts für mich..

    Bokksend war eigentlich super - aber die Anbindung an Word funktionierte nicht bin ich wirklich soooo dooof?

    Oder funktioniert es nicht mit den Demoversionen.

    Gruß Jarek
     
    Jarek, 23.01.2006
  5. Mystras

    MystrasMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.05.2004
    Beiträge:
    951
    Zustimmungen:
    6
    Viele Deutsche bibliotheken haben scripte die mit endnote funktionieren. Du musst in die Seiten der Bibliotheken suchen und wahrscheinlich wirst Du etwas finden.
     
    Mystras, 23.01.2006
  6. Multrus

    MultrusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    2
    Ja, also BookPedia ist ganz toll, aber für wissenschaftliche Zwecke nicht geeignet.

    BibDesk & Bookends scheinen die beiden einzigen brauchbaren Programme zu sein. Allerdings habe auch ich Schwierigkeiten mit der Wordintegration von Bookends - funktioniert bisher nicht. Oder habe ich etwas falsch gemacht?
     
    Multrus, 11.02.2006
  7. toto caipira

    toto caipiraMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jarek,

    ich sehe gerade Deinen Post, und dachte, dass dies eine gute Möglichkeit für meinen ersten Beitrag in diesem Forum sei.

    Nach ausgiebigen Tests vieler Bibliographie-Programme wie Endnote etc. bin ich auf SENTE gestoßen.

    http://www.thirdstreetsoftware.com/

    Die Produktbeschreibung "it´s like iTunes for academic literature" trifft es ziemlich gut.

    Mac-like Interface, Recherche auch in deutschen Online-Datenbanken wie der Deutschen Bibliothek oder Bibliotheksverbänden (HEBIS, etc.) sind möglich.
    Automatische Aktualisierungen der Suche, im Grunde alles selbst konfigurierbar, Word-Integration ist richtig gut, uvm.

    Und das wichtigste: man benötigt nicht wirklich eine lange Einarbeitszeit dafür.

    Gruß
    toto caipira


    ___________________

    iBook G3 600, iPod mini 4GB, iMac CD 20" 2GB 256MB Ram
     
    toto caipira, 11.02.2006
  8. Multrus

    MultrusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    2
    BibDesk & Bookends scheinen die beiden einzigen brauchbaren Programme zu sein. Allerdings habe auch ich Schwierigkeiten mit der Wordintegration von Bookends - funktioniert bisher nicht. Oder habe ich etwas falsch gemacht?[/QUOTE]

    Das kommt davon, wenn's zu schnell gehen soll! Nur zwei Kleinigkeiten sind zu beachten:
    1. Beim ersten Starten von Bookends in den "Preferences" als wordprocessor "MS Word" über ein Dialogfenster auswählen!
    2. Das Add-in "Bookends Word X Add-in" in den Unterordner "Office" von Microsoft Office 2004 packen!
    Das war's!
     
    Multrus, 11.02.2006
  9. Multrus

    MultrusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin weiter am Rumprobieren: Ein bisschen hilfreich ist der Vergleich unter http://apfelwiki.de/wiki/Tests/LiteraturverwaltungUnterMacOSX (BibDesk, Bookends & Sente).

    BibDesk ist zwar kostenlos, aber man muss doch ganz schön herumpfriemeln - die anderen Programme sind deutlich bedienerfreundlicher!

    Die Alternative für mich scheint zu sein: Endnote oder Bookends - nur komme ich nicht so ganz dahinter, was im Einzelnen die Unterschiede sind! Ein Problem ist auch, dass die Literaturverwaltungsprogramme hauptsächlich auf Naturwissenschaften ausgerichtet sind - nur Bookends scheint mir da nicht so festgelegt.

    Ich bin jedenfalls an Meinungsäußerungen & Tipps interessiert - zur Meinungsbildung!
     
    Multrus, 12.02.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Literaturverwaltung
  1. Keek
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    707
  2. Columban
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.578
  3. 2gezer
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    570
  4. Sony1
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    819
  5. lisamanon
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    3.743