linux-ubuntu auf mac os x, g4 powerpc

sternli

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
8
iebe macusers

ich würde gerne zusätzlich zum os x das ubuntu ( linux) installieren.
eine cd mit dem programm habe ich schon.
nun weiss ich aber nicht wie man beim mac einstellen kann, dass er von der cd bootet.??

beim einem pc habe ich ubuntu schon installiert, da muss man allerdings zuerst umbedingt eine defragmentierung machen
( also dass habe ich so gelesen) . und nacher vor der installation den virtuellen arbeitspeicher abschalten.

denke dass sollte man beim mac auch machen, aber wo findet man das? ( virtuellen arbeitsspeicher, defragmentierung)
finde mit der suchfunktion nichts..

vielen, vielen dank für eure hilfe

liebs grüessli sternli :p
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.702
cd einlegen und beim starten c drücken....

den rest vom pc brauchst du nicht...
 

Big Hornet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.11.2002
Beiträge
1.565
Bei dem Anschalten deines Macs die Taste "c" gedrückt halten wenn ich nicht irre.
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.206
Wie Du bootest, wurde ja schon beantwortet.
Wenn Du jetzt aber nur eine Festplatte hast und die schon komplett OSX zugeteilt wurde, dann wird es schwierig. Du musst nämlich für Linux freien Speicherplatz auf der Festplatte haben. Und damit meine ich nicht den freien Speicherplatz auf der Partition, sondern Du müsstest Deine Festplatte partitionieren.
Gruss
der eMac_man
 

sternli

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
8
vielen dank für die hilfreichen tips!

noch eine frage zur partitionierung.
muss ich die partitionierung auf dem festplattendienstprogramm machen oder nachdem ich die cd gestartet habe direkt bei der installation?
oder ist das egal?

liebs grüessli sternli
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.702
das festplattenprogramm kann nur partitionieren, indem es die ganze platte löscht!
also verwende lieber gparted von der linux cd...
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.206
Wenn Du von der Linux-CD gestartet hast, kannst Du nicht mehr das Festplattendienstprogramm von OSX aufrufen.
Wenn Du mit der Install-Disc von OSX startest, kannst Du zwar das Festplattendienstprogramm von der Install-Disc aufrufen und die Platte partitionieren, aber dabei geht der ganze Festplatteninhalt verloren.
Grundsätzlich ist aber zu sagen, dass vor jeder Änderung an der Plattenstruktur ein Backup anzulegen ist (also z.B. Klon auf externe Festplatte), weil es immer zu Fehlern kommen kann (egal ob Software-, Hardware- oder User-Fehler).
Gruss
der eMac_man
 

sternli

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
8
merci vielmal
liebs grüessli sternli
 

frog_pilot

Mitglied
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
101
vor dem verkleinern Deiner Mac-System-Partition solltest Du Das Journal abschalten, weil es sonst beim Restart zu Problemen kommen kann. Einfach unter OS X ein Terminal öffnen
Code:
sudo diskutil disableJournal /
eingeben.

Nach der Partitionierung kannst du das journal reaktivieren indem Du das disable gegen enable ersetzt.

Aber werde Dir bewußt das PPC-Ubuntu etwas völlig anderes ist als i386-Ubuntu . Was auf dem PC ein Kinderspiel ist, macht auf dem Mac echte Probleme.

Zu allererst fällt mir da ein, dass es z.b. kein echtes Flash gibt, was beim Surfen im Internet stören kann. Mit Java gibt es Probleme. Es gibt nur eine sehr Specielle Runtime-Umgebung. Feisty startet von der Desktop-Cd nicht so einfach und auch nach der Alternate-Install ist der xserver nicht richtig konfiguriert (vorausgesetzt, Du hast eine ATI-Grafikkarte). Der ati/radeon Treiber versucht die Karte nämlich als i386 Hardware zu adressieren.

Also ich will sagen: Es ist eine echte Herausforderung, aber es lohnt sich :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: walter_f
Oben