Linux-Knoppix kommt für den Mac!

T

Thomax

Goil....

hab das heute schon bei macnews.de gelesen. Die suchen auch noch Entwickler für ihr Projekt.

Hat schon jemand das Image gezogen und ausprobiert?

cu

thomax
 

CharlesT

unregistriert
Registriert
07.05.2002
Beiträge
4.014
Ja,ja,ja,ja,ja....

...aber wir Alt-Welt-Macbesitzer schauen wieder bescheuert aus der Wäsche. :rolleyes:
Weil die CD natürlich nur mit gedrückter C-Taste zu booten ist,was mit Linux ja nur bei den New-World-Macs funktioniert.
Isses denn so schwierig, eine kleines 7.6.1 er Startsystem drunter zu legen, damit auch die alten PCI-Macs eine Chance haben? motz
 
T

Thomax

...hmm... ich bin leider nicht so firm was das alte MacOS angeht. Aber die haben doch noch Diskettenlaufwerke. Oder?

Wenn es Dir wirklich wichtig ist, dann setz Dich doch mal mit dem Maintainer der PPC-Knoppix in Verbindung. Vielleicht gibt es ja eine relativ einfache Möglichkeit eine Startdiskette zu erstellen von der gebootet wird und die dann eben die CD startet. Wäre vielleicht eine Möglichkeit?

cu

thomax
 
T

Thomax

...etz hab ich mir grad das ISO-Image von Knoppix für PPC gezogen und auf eine R/W geschrieben.

Also ich werd jetzt gleich mal mein iBook damit booten. Wenn ihr nix mehr von mir hört, dann hast mir alles zerschossen....

Bis gleich, ich werd berichten...

cu

thomax
 
T

Thomax

....schade.... Das Brennen des ISO Images schlägt kurz vor Schluss mit einem Fehler fehl.

Für heute reichts mir aber. Werd es morgen nochmal versuchen.

Guten Nacht,

cu

thomax
 
T

Thomax

...jetzt wollte ich nochmal fragen ob von Euch schon jemand das Knoppix für Mac ausprobiert hat.

Ich hatte dem Maintainer vor Tagen eine Mail geschrieben wegen Mitarbeit, aber leider auch da noch keine Antwort bekommen.

Evlt. probier ich es am Wochenende nochmal aus.

cu

thomax
 

Descartes

unregistriert
Registriert
14.12.2002
Beiträge
190
Ich habe die KNOPPIX PPC auf meinem 12" PowerBook mit 640MB RAM ausprobiert.

Direkt von der eingelegten CD booten ging nur über den Umweg über den OpenFirmware Prompt und dann"boot cd:,boot\yaboot" -- steht das in irgendeiner Readme von KNOPPIX ?.

Bis die Version von Fabian Franz [1] auch zu was zu gebrauchen ist, wird noch etwas Arbeit notwendig sein. Aber man muss berücksichtigen, dass diese Version auch erst auf dem LinuxTag zusammengehackt wurde und dass Fabian Franz selbst keinen PowerPC Rechner besitzt, auf dem er diese CD Testen kann und er somit auf andere Entwickler angewiesen ist.

Ich konnte das "Fabian" KNOPPIX booten, aber es wurde nur der TWM Windowmanager gestartet. Wegen irgendeiner Fehlermeldung (u.a. ich hätte weniger als 80MB RAM und so'n Zeugt) wurde kein KWM gestartet. Auch sonst war nicht viel Software auf der CD.

Viel benutzbarer und vollständiger war da schon die KNOPPIX PPC Version, die Michel Bouissou entwickelt. Bei den auf [2] genannten Download-Servern liegt ein ISO Image "knoppix-MiB-PPC-alpha-2e.iso" das ich mir testweise mal heruntergeladen habe. Die "Michel" KNOPPIX bootete anstandlos in KDE und auch sonst machte die CD einen guten Eindruck. XMMS war vorhanden und funktionierte (Soundhardware wurde erkannt). Das Grafikprogramm GIMP war ebenso installiert (hängte allerdings beim Start) wie auch die GNU Compiler Collection (GCC) in Version 3.3.

Mit den nachfolgenden KNOPPIX Bootoptionen wurde bei mir die "Michel" KNOPPIX fehlerfrei in KDE gebootet:

knoppix lang=de desktop=kde screen=1024x768 xvrefresh=60 flatpanel

Abschliessend bleibt zu beurteilen, dass statt die Entwicklerresourcen auf zwei separate Projekte aufzuteilen, sich Michael Bouissou und Fabian Franz zusammentun sollten, um gemeinsam an einer PowerPC Umsetzung der KNOPPIX arbeiten. Dadurch ist das gesteckte Ziel, eine funktionierende Linux Live-CD nach KNOPPIX Vorbild bereitzustellen, sicher schneller erreichbar.

Vielleicht könnten die beiden sich auch noch mit dem Gentoo Projekt kurzschliessen, das ja auch im Frühjahr eine Gentoo-Live-CD (genauer gesagt zwei CDs; eine mit GNOME und eine mit KDE) für PowerPC herausgebracht hat. Diese Gentoo-Live-CD war zwar teilweise noch recht rudimentär (man könnte sagen "ausbaufähig") aber konnte sie direkt booten, ohne den Umweg über den OpenFirmware Prompt zu gehen.

[1] http://www.pro-linux.de/news/2003/5774.html

[2] http://www.bouissou.net/knoppix-mib/doc-html/Knoppix-Mib.html
 
Zuletzt bearbeitet:

martyx

Aktives Mitglied
Registriert
08.01.2003
Beiträge
2.792
etwas OT

äh... also... das bringt mich ja gleich wieder zu meiner 'never ending story'. *nerv*

gibt es irgendwo auf dieser weiten, weiten welt eine fix und fertige GNUStep version? ich finde diesen 'cd rein und feddisch'-gedanken total praktisch. ich habe jetzt endlich eine 'click and forget'-lösung von XDarwin (nur das nackte system - aber immerhin ohne probleme) im netz gefunden. windowmaker lies sich ebenfalls OHNE probleme und fehlermeldungen(!!) installieren (genauso wie bspw. abiword und andere kleinigkeiten). das meiste geht auch über fink ruckzuck über die bühne.

ABER, selbst so ein (für euch) einfaches programm wie GNU-Mailer oder gimp spuckt schon wieder trilliarden fehlermeldungen (fehlende librarys, falsche pfade und was weiss ich noch) bei der installation aus (gimp auch bei fink!?). bin ich denn der einzige unix-'stümper' auf dem gesamten planeten? es müssen doch schon mehr leute vor dem selben problem gestanden haben!?

also, wenn noch jemand einen guten tipp hat, nur her damit. am besten wäre natürlich so etwas wie eine fertige cd zum download - aber das ist wahrscheinlich zu viel verlangt. ;-)
 

martyx

Aktives Mitglied
Registriert
08.01.2003
Beiträge
2.792
Original geschrieben von Descartes
ja
einfach "sudo apt-get update" und "sudo apt-get install gimp" in Terminal.app eintippen
 

ist schon klar.
das 'gimp auch bei fink' bezog sich darauf, das die gimp-installation auch über fink fehlermeldungen auswirft. ist doch wohl eher untypisch, oder ist das bei euch auch so?
 

Descartes

unregistriert
Registriert
14.12.2002
Beiträge
190
Die GIMP Installation per Fink (mit apt-get) wirft bei mir keine Fehlermeldungen. Hast du auch alles installiert? Den Apple X11 Server ("X11 for Mac OS X Public Beta") *und* das X11 SDK ("X11 for Mac OS X Public Beta SDK") (gibt es beides auf http://www.apple.com/macosx/x11/download/)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

martyx

Aktives Mitglied
Registriert
08.01.2003
Beiträge
2.792
Original geschrieben von Descartes
Die GIMP Installation per Fink (mit apt-get) wirft bei mir keine Fehlermeldungen. Hast du auch alles installiert? Den Apple X11 Server ("X11 for Mac OS X Public Beta") *und* das X11 SDK ("X11 for Mac OS X Public Beta SDK") (gibt es beides auf http://www.apple.com/macosx/x11/download/)
 


ich habe oben bemerkt, das bei mir XDarwin läuft. oder sollte ich X11 etwa trotzdem zum XDarwin installieren, auch wenn ich es nicht nutze???

ich 'checke' langsam gar nix mehr

martyx

:cool:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Descartes

unregistriert
Registriert
14.12.2002
Beiträge
190
Also ich habe hier den Apple X11 Server samt SDK (Links siehe mein letzes Posting) und zusätzlich Fink installiert. Ich habe keine Probleme mit X11 Anwendungen wie z.B. Gimp, XChat oder Gvim, Emacs.
 

eXecUTe

Mitglied
Registriert
19.06.2003
Beiträge
223
hallo,

ich hab knoppix noch nicht ausprobiert dafuer aber eine live cd von gentoo, läuft super hatte am anfang bissle probleme mit der perfekten darstellung, musste man erstmal bissle einstellen und dann ueber kdm starten dann kann man ja auch kde usw.a uswaehlen. bin schon sehr stark am ueberlegen in den naechsten tagen mal meine platte zu leeren und linux draufzuhaun :D

mfg

execute
 

moegeler

Mitglied
Registriert
16.10.2002
Beiträge
496
Du kaufst dir ein MAc um Linux draufzuinstallieren???
Ich habe auch Linux, aber auf der DOSE...
Auf dem Mac??? Neee, dafür ist OS X viel zu gut...
 

eXecUTe

Mitglied
Registriert
19.06.2003
Beiträge
223
ich behalte natuerlich os x auf der platte!

aber einige anwendungen laufen z.b. nur unter linux!
 
T

Thomax

Eigentlich hast Du ja recht. Wozu Linux wenn man OSX auf dem Rechner hat.

Ich bin grad dabei meine DOSE mit Debian zu installieren und dann abzustossen. Wenn ich dann noch Linux machen möchte, dann muss auch der Mac herhalten.

Ziehe mir dazu grad die ISO Images von Yellow Dog Linux aus dem Netz. Vielleicht mache ich mir ein Dualbootsystem auf mein iBook. Mal gucken :)

cu

thomax
 
Oben