Linux auf iBook

Thunder

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2003
Beiträge
364
Ich habe ein iBook 900 Combo 14" und würde gerne Linux darauf noch installieren. Nur bekomm ich einfach nichts richtig zum Laufen.

Ich habe das Yellow Dog Linux, das der DVD bei der MacWelt Sonderausgabe beilag gebrannt, aber bekomm es einfach nicht zum booten.

Nun hab ich mir Mandrake 9.1 PPC gekauft. Das bootet zwar, hat aber nur Grafikfehler. Im Textmodus konnte ich es nun installieren, aber die KDE hat hässliche schwarze Streifen an den Rändern des Displays.

Hat jemand eine Lösung bzw. Erfahrungen damit? Egal ob Yellow Dog oder Mandrake. Ich bin für jeden Rat sehr dankbar.
 

hope13

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2003
Beiträge
481
Hi,

mit den zwei Linux Version die du verwendest kann ich nix sagen, ich nehme Debian auf meinen PB zusätzlich und das geht ohne probleme. Bei Mandrake weis ich das die probleme mit den 12 zöller haben die bringen da die Grafikkarte nicht richtig zum laufen. Yellow Dog habe ich noch keine erfahrungen gemacht....
 

emjaywap

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
1.287
hat jemand erfahrungen mit suse? würde mir gerne die version 7.3 auf ein eMac spielen. oder ein alter iMac DV 500.
 

kermit

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
1.012
Also, ich benutze auf meinem Desktop Debian
und habe auch seit kurzem ein iBook und
darauf Debian installiert.
Die installation von Debian auf einem
iBook ist super dokumentiert. Hier mal
eine "Link Sammlung":

http://www.debian.org/ports/powerpc/

Ich hatte nur Probleme mit der installation
vom X-Server

Gruß

kermit
 

Thunder

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2003
Beiträge
364
Vielen Dank für den Link. Dann werd ich wohl mal Debian probieren. Mandrake scheint wirklich nicht auf einem iBook 2 zu laufen.
 

tl2000

Mitglied
Mitglied seit
23.06.2003
Beiträge
28
bei debain (woody) habe ich auf meinem ibook (900mhz) den x-server nicht zum laufen bekommen.
jetzt bin ich auf gentoo umgestiegen. das läuft super gut und der xserver geht auch :) :)
 

kermit

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
1.012
Original geschrieben von tl2000
bei debain (woody) habe ich auf meinem ibook (900mhz) den x-server nicht zum laufen bekommen.
jetzt bin ich auf gentoo umgestiegen. das läuft super gut und der xserver geht auch :) :)
 

Hmm, ich überlege im mom auc, ob ich mal Gentoo auf meinem
iBook probieren soll.
Nun, zum X-Server, man nehme den "Trunk-Server":

http://dur.ch/konfiguriert/ibook/

Edit:
Ich glaube ich habe diese Anleitung genommen:

http://www.hispalinux.es/~data/ibook/x162.html

gruß

kermit
 
Zuletzt bearbeitet:

fish

Mitglied
Mitglied seit
15.07.2003
Beiträge
308
Original geschrieben von hope13
Hi,

mit den zwei Linux Version die du verwendest kann ich nix sagen, ich nehme Debian auf meinen PB zusätzlich und das geht ohne probleme. Bei Mandrake weis ich das die probleme mit den 12 zöller haben die bringen da die Grafikkarte nicht richtig zum laufen. Yellow Dog habe ich noch keine erfahrungen gemacht....
 

Gut zu wissen, hab mich schon gewundert warum das auf meinem 12" ibook nicht lief.
Aber Debian macht auch noch nicht genau das, was es machen soll (Xfree läuft noch nicht, genauso wenig wie die keymap für mein US keyboard -> kann nicht mal die bash's switchen).